Wiriehorn

Einfache Berg - wanderung in voralpiner Umgebung. Eine solide Kondition macht es trotzdem einfacher. (Autor: Eugen E. Hüsler, Markus Meier, Peter Deuble)
14 km
1130 m
5.00 h
Aufstieg Von der Bushaltestelle »Altes Schulhaus« (1174 m) talwärts kurz der Straße entlang, bis der markierte Wanderweg rechts abzweigt. Auf dem Fahrweg bis zur nächsten Abzeigung. Dort links halten und weiter bis zur nächsten Kreuzung bei P. 1399 m. Den Fahrweg überqueren und durch den Wald und in den Wiriegraben. Hier lichtet sich der Wald und schon bald ist die Alp Wirie (1855 m) erreicht. Der Weiterweg wendet sich hier nach rechts bis zu einer weiteren Abzweigung. Dort zweigt der Gipfelaufstieg links ab und führt in einem großen Bogen hinaus auf das breite grasige Gipfeldach. Schließlich geht’s am Nordwestkamm aussichtsreich zum großen Gipfelsteinmann am Wiriehorn (2304 m). Von hier oben lässt sich die Bergwelt über dem Diemtigtal bestens studieren. Beherrschend vor allem Spillgerte und Männliflue. Dazu natürlich viele Gipfel der Berner Alpen und Voralpen. Abstieg Wieder über die Gipfelwiese hinab bis zur Wegverzweigung und dort nach links bis zur Einsattelung bei P. 2031 m. Hier links unter der prallen Südwand des Wiriehorns zunächst durch Schutt, weiter unten wieder über Alpweiden zu den Hütten von Gurbs und Abendmatte (1768 m). Der Weg quert den Hang bis Tubelfärrich und führt dann am Kamm entlang hinab nach Schwarzenberg (1485 m). Nun gibt es zwei Alternativen für den Schlussabstieg - entweder nach rechts, steil den Hang hinab nach Eggweid und weiter zur Talstraße und an der Säge vorbei nach Horboden (815 m); leider muss man dabei viel auf Asphalt laufen. Oder aber links absteigen nach Nüegg und durch das Skigebiet zur Bushaltestelle Riedli bei der Talstation. Diese Alternative ist weniger weit, führt aber durch ein Skigebiet.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour14 km
Höhenunterschied1130 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBushaltestelle »Altes Schulhaus« (1174 m).
EndpunktBushaltestellen Horboden (815 m) oder Riedli (984 m).
TourencharakterDas Diemtigtal zählt zu den schönsten Wanderregionen in den Schweizer Alpen. Es ist schon fast so etwas wie eine kleine Welt für sich und außerhalb des Kantons Bern weitgehend unbekannt. Wer sich einen Überblick über das Tal und seine Bergwelt verschaffen möchte, der ist auf dem Wiriehorn genau richtig. Fast könnte man meinen, der Berg habe sich aus den ostschweizerischen Churfirs - ten hierher verlaufen, denn er bildet ebenso ein gleichmäßig geneigtes Pultdach. Bei der hier vorgeschlagenen Überschreitung wird der Berg sogar noch fast komplett umrundet und man lernt ihn richtig gut kennen – und schätzen. Ganz gleich, ob der Gipfel nun tatsächlich der Mittelpunkt des Tales ist, einer der schönsten und einfachsten Aussichtsberge der Berner Voralpen ist er allemal. Achtung - Die Wiriehornbahn ab Riedli ist im Sommer nur an Wochen - enden in Betrieb! Infos unter: Infotel +41/33/684 13 23, www.diemtigtal-tourismus.ch
Beste Jahreszeit
KartentippSwisstopo 1 - 50 000, 5025 T Saanenland Simmental.
MarkierungenSAW-Wegweiser und weiß-rot-weiße Markierung.
VerkehrsanbindungStraße und Busverbindung von Oey-Diemtigen, Zugverbindung nach Oey-Diemtigen.
GastronomieAlp Schwarzenberg, Tel - +41/33/684 13 32, www.alp-schwarzenberg.ch
Unterkunft
Alp Schwarzenberg, Tel - +41/33/684 13 32, www.alp-schwarzenberg.ch
Tourismusbüro
Diemtigtal Tourismus, CH-3753 Oey, Tel. +41/33/681 26 06, www.diemtigtal-tourismus.ch