Wilde Wasser, hohe Berge

Auf interessantem Weg durch die Weißbachschlucht. Nicht alle Wegteile sind zum Wasser hin mit einem Geländer gesichert. Deshalb ist es ratsam, nach Regenfällen mindestens einen Tag zu warten, bis die Stege des Weges abtrocknen. Geeignete Wanderzeit: Mai bis Oktober. Auch im Oktober können die Wege rutschig sein, da wenig Sonnenlicht in die Schlucht fällt. Am Beginn der Tour Ausblicke zum Ristfeuchthorn. (Autor: Michael Kleemann)
Manch einem Autofahrer mag der Gasthof wegen seiner hervorragenden Küche auch bekannt sein als Einkehrmöglichkeit auf dem Weg von Lofer nach Bad Reichenhall oder Inzell. Hier kann man im Sommer die Speisen aus Bayerischer Küche unter schattigen Kastanien im Biergarten genießen. Zu erwähnen sind die Fleischgerichte aus eigener Rinderzucht und Jagd, die einer Küche der höchsten Ansprüche gerecht wird. Die Tour selbst führt ab Mauthäusl hinunter in die Weißbachschlucht, der wir nach Süden hin folgen. Zuerst schlängelt sich ein beschaulicher Wanderweg entlang des Weißbaches. Später verengt sich die Schlucht. Dann führt der Weg über einige Stege und an einzelnen Stellen ist der Weg in den Fels geschlagen. Uns begleitet eine beeindruckende Szenerie. Vielleicht mag der ein oder andere von Ihnen denken, dieser wildromantische Weg möge nicht mehr aufhören. An den Gedanken, dass das Wandern anstrengend sein könnte, werden Ihre Kinder auf dieser Tour bestimmt nicht kommen.
Wegverlauf.
Von Mauthäusl aus folgen wir den Wegweisern in die Weißbachschlucht bergab. Nun folgen wir dem Schluchtweg. Am Ende der Schlucht, an der Einmündung zur Hauptstraße, folgen wir dem Wegweiser Schneizlreuth weiter entlang des Weißbaches auf einem schmalen Wanderpfad. An einer Weggabelung folgen wir dann dem breiten Schotterweg linker Hand sowie dem Wegweiser Schneizlreuth. Wir durchqueren nun das Outdoor-Camp Straub und sind nach etwa 300 m am Gasthof Schneizlreuth, unserer Einkehr, angelangt.
Der Rückweg ist identisch mit dem Hinweg.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied120 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
StartortMauthäusl
AusgangspunktAuto - Wanderparkplatz Bushaltestelle Mauhäusl Bahn/Bus: Haltestelle Mauthäusl
EndpunktWie Ausgangspunkt.
TourencharakterDas Gasthaus Schneizlreuth liegt am südlichen Ende der Weißbachschlucht. Steil ragen gleich hinter dem gasthof die Felswände zum Ristfeuchthorn auf, einem wenig bekannten, jedoch sehr markanten Berg der Chiemgauer Alpen.
Hinweise
Eignung. Für Familien mit Babys und Kindern im Tragetuch oder in der Kraxe sowie für Kinder ab dem 7. Lebensjahr. Kinder sollten auf einigen Wegstücken der Schlucht am Seil geführt werden. Trittsicherheit ist auf der gesamten Tour durch die Schlucht erforderlich
KartentippLandesamt für Vermessung und Geoinformation 1:50 000, Blatt Chiemgauer Alpen
VerkehrsanbindungAuto - A 8 München-Salzburg bis Ausfahrt Siegsdorf; weiter über Inzell nach Weißbach, danach noch etwa 1 km bis Mauthäusl; dort steht an der Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Wanderparkplatz zur Verfügung. Bahn, Bus: München– Salzburg bis Traunstein; von dort mit Bus 9526 Richtung Inzell, Bad Reichenhall bis Haltestelle Mauthäusl (vereinzelt mit Umsteigen in Inzell)
GastronomieGasthaus Schneizlreuth, Tel. 08651/ 41 65, Anfang Mai bis Juli Do bis Mo, August bis Mitte September: Mi bis Mo, Mitte September bis Ende Oktober Do bis Mo, Ende Oktober bis Anfang Mai Sa, So und an Feiertagen geöffnet
Tourismusbüro
Inzeller Touristik GmbH, Tel. 08665/98 85-0, www.inzell.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Kleemann

Wanderungen mit Kindern in den Alpen

Almtiere, Hütten, Abenteuer am Wegesrand: »Das große Familienwanderbuch Alpen« bietet für jeden etwas, vom Baby bis zum Schulkind.

Jetzt bestellen