Wildbichleralm

Leichter Anstieg auf guter, sonniger Schotterstraße. (Autor: Robert Theml)
6 km
290 m
0.00 h
Hat man die Parkplätze erst einmal gefunden und dann auch noch einen Platz ergattert, ist der schwierigste Teil bereits geschafft. Den Weg zur Alm kann man kaum verfehlen. Vom Parkplatz an der Asphaltstraße geht man ein paar Meter zurück wieder über den Ritzgraben und dann rechts auf die Schotterstraße mit dem alternativen Parkplatz. Man folgt der Schotterstraße durch die nächsten drei Kehren, bis man den Parkplatz hinter sich gelassen hat, und geht nach der Schranke auf nichtöffentlicher Straße stets bergauf. Auf der breiten, sonnigen und insbesondere im Hochsommer sehr heißen Straße geht es nun in mehreren Serpentinen nicht allzu steil bergauf, bis man links direkt neben der Schotterstraße die Wildbichleralm erreicht hat. Die leichte Tour ist auch für Kinder gut zu schaffen, auch wenn sie mal einen »Hänger« haben. Denn nach dem Beobachten von Pferden und Kühen auf den Weiden lassen sie sich leicht zum Weiterwandern überreden. Eine Rast, um den Ausblick zu genießen, ist zu empfehlen.
Zurück auf dem Anstiegsweg.
Alternativ: für noch mehr Spaß
Um den Wanderausflug mit zwei weiteren Highlights zu verknüpfen, fährt man auf der Anfahrtsstraße zurück bis Sebi und dann nach links Richtung Walchsee. In der scharfen Linkskehre im Ortsteil Durchholzen befindet sich rechts der Parkplatz der Sommerrodelbahn. Mit dem Sessellift geht es nach Süden auf die imposanten Wände des Zahmen Kaisers zu und anschließend mit dem Rodel in der Blechrinne wieder rasant ins Tal. Kleine Kinder kann man auf dem Zweisitzer gut mitnehmen, während sich die größeren schon allein in die Bahn stürzen.
Anschließend bietet sich noch eine Abkühlung im nahen Walchsee an. An mehreren Stellen rund um den See findet man Zugang und Liegewiesen. Besonders schön ist es am östlichen Ufer auf den Wiesen rund um den vom Walchsee gespeisten Weißenbach.
Alternative: für größere Kinder
Mit etwas älteren Kindern bietet sich ein Abstecher zum Wasserski-Lift auf dem Hödenauer See an. Man fährt zurück zur Autobahn und gerade weiter nach Oberaudorf und dort links Richtung Kiefersfelden. Auf halbem Weg nach Kiefersfelden leitet ein Schild mit der Beschriftung Wasserski nach links zum Hödenauer See.

kindgerecht kinderwagen-geeignet rodeltour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour6 km
Höhenunterschied290 m
Dauer0.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDie Wildbichleralm ist eine kleine, schöne Alm mit südseitiger Terrasse und traumhaftem Ausblick und verzaubert mit österreichischer Gemütlichkeit und leckeren Gerichten.
Beste Jahreszeit
KartentippTopographische Karte 1 - 50000, Blatt Chiemsee/Chiemgauer Alpen (BLVA).
VerkehrsanbindungInntal-Autobahn (A 93) bis Ausfahrt Oberaudorf. Über Niederndorf weiter Richtung Walchsee. In Sebi nach dem Gasthaus Sebi links Richtung Wildbichl/Sachrang. Vor dem Feuerwehrhaus Niederndorferberg biegt man nach rechts Richtung Wildbichleralm ab. Die Straße führt durch die Flusssenke und auf der anderen Seite wieder steil bergauf. Stets gerade fährt man dann entweder gerade auf den Schotterparkplatz oder rechts über den Ritzgraben zu den Parkmöglichkeiten am Straßenrand.
GastronomieWildbichleralm, ganzjährig geöffnet, Ende Nov. bis 26.12. geschlossen, Mo. Ruhetag, Tel. 0043/53 72/7 15 36.
Tipps
Freizeitmöglichkeiten im Tal: Walchsee (Baden, Sommerrodelbahn Durchholzen), Kössen (Erlebniswaldschwimmbad, Bergbahn), Kufstein (Festung).
Informationen
Höhe 1040 m. Rolli Nicht geeignet Rodel Schöne SerpentinenRodelstrecke für die ganze Familie.
Höchster Punkt
Geigelstein (1813 m).
Tourismusbüro
Infobüro Walchsee, Dorfplatz 10, 6344 Walchsee, Österreich, Tel. 0043/5374/5223, Fax 0043/5374/5135, E-Mail: walchsee@kaiserwinkl.com, www.walchsee.at.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Robert Theml

Die schönsten Wanderungen mit Kinderwagen

37 idyllische und zugleich leichte Touren zu den gemütlichsten Hütten in den Bayerischen Hausbergen.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema