Welschenrohr – Balsthal

Lange und aussichtsreiche Höhenwanderung mit zahlreichen Bergwirtschaften; Teilbegehungen und Zwischenabstiege möglich. Jeweils ein steiler Auf- und Abstieg. (Autor: Iris Kürschner)
Von der Hauptstraße hinauf zur Kirche von Welschenrohr und dahinter nach rechts über den Kohlholzweg zum Rand der Wolfsschlucht. Über steile Treppen steigt man in den Wald hinunter, hält sich dann links bergwärts über dem rauschenden Bache und gelangt in eine wildromantische felsige Klamm. Unmittelbar dahinter windet sich nach rechts ein steiler Zickzackpfad zum Querweg von Tufftbrunnen (952 m). Über Wiesen geht es bergwärts bis Chuematt (1045 m) und von dort durch Wald zur Oberen Tannmatt (1122 m, 1:30 Std.). Hier nach rechts auf den Höhenweg Richtung Güggel (1190 m). Ab dem Großen Brunnersberg (1118 m, 3:10 Std.) zieht sich die Route auf einem geteerten Sträßchen (2,5 km) am Restaurant Alpenblick vorbei bis Hermesgraben (1029 m). Nun weiter auf einem unbefestigten Weg über den Laupersdörfer Stierenberg bis zum Ausflugslokal Bremgarten (908 m, 4:20 Std.). Ein Stück der Zufahrtstraße bis zum Rechtsknick folgen und dort nach links zum großen Teil durch Wald nach Balsthal (489 m, 5:20 Std.) absteigen.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour19 km
Höhenunterschied442 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktWelschenrohr (680 m), 15 km von Balsthal.
EndpunktBalsthal (489 m).
TourencharakterEine unentschiedene Diskussion, welcher Höhenweg schöner ist. Sicher ist, dass derjenige über den Weissenstein und über die erste Jurakette bekannter ist, auf der zweiten Jurakette spielt sich eine stillere Welt ab. Von Welschenrohr steigt man hinauf. Auch hier fällt die Entscheidung nicht einfach: der Aufstieg durch die wildromantische Wolfsschlucht oder über den Hinter Brandberg zum Gipfelkreuz von Mieschegg. Ist man einmal oben, folgt eine nicht endend wollende Panoramaschau zu den Alpen und übers Jurawellenmeer, auf gemütlichem Wege im sanften Auf und Ab bis zum Abstieg nach Balsthal.
Beste Jahreszeit
KartentippLandeskarte der Schweiz 1:50 000, Blatt 223T Delémont.
MarkierungenGelbe Raute, Hinweisschilder.
VerkehrsanbindungAnfahrt A 1 Ausfahrt Oensingen via Balsthal. Postautoverbindung. Parkplatz an der Post.
GastronomieMieschegg, Tel. 062/394 12 17; Obere Tannmatt, Tel. 062/394 12 21; Güggel, Mi und abends Ruhetag, 062/394 11 73; Restaurant Alpenblick am Brunnersberg, Mo/DiRuhetag, Tel. 062/394 11 78; Laupersdörfer Stierenberg, Mi/DoRuhetag, Tel. 062/394 12 56.
Unterkunft
In Welschenrohr und Balsthal; Mieschegghütte, Reservation bei Allemann Silvan, Tel. 032/639 14 18; Bremgarten (Massenlager), Mo/Di Ruhetag, Tel. 062/391 32 78.
Tourismusbüro
Kanton Solothurn Tourismus, Hauptgasse 69, CH-4500 Solothurn, Tel. 032/626 46 56, Fax 626 46 57, Internet www.mysolothurn.com

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Iris Kürschner

Jura

Von der gemütlichen Rundwanderung bis zur anspruchsvollen Überschreitung ganzer Höhenzüge bietet dieser Wanderführer eine Auswahl von 40 Touren.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema