Weißseespitze, 3518 m

Die Weißseespitze bildet den eindrucksvollen Talschluss des Kaunertales. (Autor: Richard Goedeke)
3 km
760 m
4.00 h
Vom Parkplatz am Ende der Straße ins Kaunertal (2730 m) entlang den Skipisten bis unter das Falginjoch. Steigspuren folgend zu glattem Wandl, das mit einem Fixseil überwunden wird. Nun über den breiten Westgrat, oben zwei Gratköpfe nordseitig umgehen oder überschreiten und zu einem Firnsattel. Zuletzt steil zur Gipfelkuppe mit großem Kreuz.

Hochtour
3000er Gipfeltour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour3 km
Höhenunterschied760 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktParkplatz am Weißsee
EndpunktWeißseespitze
TourencharakterDie erste Besteigung gelang Franz Senn, V.v. Mayerl und J. Wanderer mit I. Schöpf im Jahr 1870. Die erste Linie über die im westlichen Teil immer noch hübsche Nordwand wurde 1909 durch S. Plattner, F. Hohenleitner und R. Heuberger begangen.
Hinweise
Siehe Tour 81 in Karte.
KartentippAV-Karte 1 - 25000, Blatt Weißkugel
VerkehrsanbindungMit Bus oder Auto Mautstraße ins obere Kaunertal zum Parkplatz im oberen Riffltal (2350 m).
Tipps
Aussicht. Östlich anschließend die Weiten des Gepatschferners, im Süden gegenüber prächtig die Weißkugel.
Informationen
Schwierigkeit. F+ (leicht), mit Kletterstellen I (leicht). Mühen: Gipfelaufstieg 790 mH (3 Std.). Gefahren: Bei Schönwetter moderat, in der N-Wand Kollisionsgefahr mit Brettrutschern. Freuden: Mautstraßen-Dreitausender. Karte: Klier, AVF Ötztaler Alpen, Bergverlag Rother, München.
Höchster Punkt
Weißseespitze, 3518 m
Mehr zum Thema