Wasser und Wein

Auf historischen Wegen durch das Dalatal. Landschaftlich sehr abwechslungsreiche, wenig anstrengende Wanderung. Auf den Leiterpassagen braucht man einen sicheren Tritt, für die fast senkrechten Varner Leitern absolute Schwindelfreiheit. Sie können allerdings auch auf bequemem Weg umgangen werden. (Autor: Eugen E. Hüsler)
15 km
830 m
4.00 h
Die Wanderung startet auf Asphalt, führt vom modernen Kurzentrum in Leukerbad (1402m) zunächst flach – vorbei an der Talstation der Torrent-Seilbahn – talauswärts in den Lochwald und oberhalb der Straße zum Beginn der Albinenleitern bei einer kleinen Grotte. Auf den soliden Holzkonstruktionen, die zusätzlich mit Seilgeländern abgesichert sind, übersteigt man die steile Felsrampe, dann geht's im Wald weiter bergan zur Seilbahnstation Flaschen (1540m; Restaurant). Vom großen Parkplatz leiten die Markierungen auf der Straße abwärts zu einer Verzweigung, dann wenig oberhalb des Asphaltbandes mit schöner Aussicht ins Dalatal quer über die Gräben von Dorbu und Lirschi nach Albinen (1274m; 2:15Std.).
Hier recht steil hinunter zu den Häusern von Tschingere (978m) und auf der großen Straßenbrücke über die schluchtartig eingerissene Dala mit schönem Blick nach unten. Man folgt weiter der Straße bis zur ersten Kehre (982m) oberhalb von Rumeling. Unter der Schatteflüe führt ein breiter Weg links zur markierten Abzweigung der Varner Leitern.
Ein schmales Felsband (Drahtseil) leitet zur ersten der beiden Eisenleitern, die spektakulär den Felsaufschwung überwinden. Anschließend quert man links zurück zum Wanderweg.
Er läuft oberhalb von Varen (760m) im Varnerwald bergab zum Gulantischigraben und durch die Rebberge hinein nach Salgesch (581m; 4:30Std.).

Weinwandern

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour15 km
Höhenunterschied830 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktLeukerbad (1402m) bzw. Salgesch (581m)
EndpunktWie Ausgangspunkt
Tourencharakter»Vom Wasser zum Wein«. So könnte das »flüssige«, aber durchaus zutreffende Motto für diese Wanderung lauten, die vom berühmten Thermalkurort Leukerbad durch das Dalatal hinunter in die Rebberge von Varen und Salgesch führt, vom Berg, aus dem warme Quellen sprudeln, zu den Weinbergen, die den im Wallis sehr beliebten Rebensaft liefern.
Beste Jahreszeit
KartentippLandeskarte der Schweiz 1:50000, Blätter 263 T »Wildstrubel« und 273 T »Montana«; Landeskarte der Schweiz 1:25000, Blätter 1267 »Gemmi« und 1287 »Sierre«
MarkierungenWeiß-rot-weiß, gelb, gelbe Wegweiser
VerkehrsanbindungLinienbus Susten (Bahnhof) Leukerbad; Salgesch ist Station an der Rhonetal-Bahnlinie, es hat auch Busverbindung mit Sierre.
GastronomieIn Leukerbad, im Restaurant Flaschen (1540m) an der Torrent-Seilbahn, in Albinen und in Salgesch
Tourismusbüro
Leukerbad Tourismus, 3954 Leukerbad; Tel. 027/4 727171, Fax 4 72 7151, info@leukerbad.ch, www.leukerbad.ch

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Eugen E. Hüsler

Oberwallis

Wenn es eine alpine Region der Superlative gibt, dann ist es das Oberwallis: mit 4000ern, Gletschern und Höhenwegen. On top gibt es Aprikosen und Wein!

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema