Wanderung im Salzatal

Es handelt sich um eine typische Rundtour auf gut begehbaren Wegen. In der Nähe eines Naturschutzgebietes können oftmals Rehe, Wildschweine und seltene Vögel gesehen werden.
Die Wege sind gut zu gehen! Es gibt befestigte und unbefestigte Gehwege, die alle wenig frequentiert sind. Auch hält sich der Autoverkehr beim Überschreiten von Landesstraßen bzw. in den Orten Salzmünde und Zappendorf in Grenzen. Trotzdem sollte man hier aufmerksam und konzentriert sein. Schnell könnte es sonst zu einem Unfall kommen. Vor allem auf die mitlaufenden Kinder muss geachtet werden, die ja oftmals sehr ausgelassen sind und mögliche Gefahren nicht einschätzen können. Da der Weg teilweise über unbefestigte Gehwege verläuft, ist diese Tour für Kinderwagen nicht geeignet.

Im OT Müllerdorf der Gemeinde Zappendorf gibt es ein liebevoll gestaltetes Landwirtschafts- und Heimatmuseum. Ein Besuch ist unbedingt zu empfehlen. Die Öffnungszeiten: Mo. und Di. geschlossen; Mi. bis Fr. 15:00 - 18:00 Uhr und Sa. und So. 10:00 bis 17:00 Uhr. Bei Bedarf können auch Sonderführungen vereinbart werden. Die Eintrittspreise: Kinder 1,-€; Erwachsene 2,- €.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour22 km
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
StartortObwohl die öffentlichen Verkehrsmittel, nach Ansicht des Autors, nicht in Betracht kommen, hier dazu trotzdem eine Empfehlung. Es ist möglich, die Buslinie 21 oder 41 ab Halle-Neustadt bzw. die Linie 21 ab Heide (Kröllwitz) zu nutzen um zum Ausgangsort zu gelangen. Dieser ist in der Rönbtgenstraße in Halle, Ortsteil Dölau. Der Beginn Halle, Röntgenstraße wurde gewählt, da hier der Autor zu Hause ist und es von dort aus auch einen sehr schönen Einstieg in die Tour gibt. Unmittelbar an der Dölauer Heide gelegen handelt es sich um einen Startort, der viele Vorzüge bietet, so beispielsweise die unmittelbare Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. Vom Startort aus können zahlreiche Einstiegpunkte in die Tour gefunden werden, es besteht kein "muss" genau dem Vorschlag zu folgen. Übrigens, die Wanderungen in und um die Dölauer Heide werden später veröffentlicht, diese sind sehr zahlreich.
AusgangspunktDie Parkmöglichkeiten sind - wie schon erwähnt - sehr begrenzt, jedoch findet sich in der Region Halle Dölau immer eine Parkmöglichkeit, auch wenn man etwas suchen muss. Der Stadtbus ist also nur bedingt eine Alternative, da die Fahrpreise in Halle "gepfeffert" sind. So kostet derzeit eine 4 Fahrtenkarte 6,70 Euro (Sept. 2010). Da überlegt man sich, ob eine Busfahrt unbedingt erforderlich ist.
EndpunktAusgangs- und Endpunkt sind identisch.
TourencharakterWiesen und hügliges Gelände prägen die Landschaft. Wer also etwas mehr über das Salzatal erfahren und dies mit wenig Kraftanstrengung verknüpfen möchte, sollte diese "Wandertour" einmal gehen. Allerdings ist die Länge der zurückzulegenden Wegstrecke nicht zu unterschätzen, da es kaum Rastmöglichkeiten gibt und die Infrastruktur auch nicht sonderlich ausgebaut ist.
Beste Jahreszeit
KartentippWanderkarte Halle-Dölau
Markierungenkeine
VerkehrsanbindungBusline 21 oder 41