Wandern in der Fränkischen Schweiz

Wanderung durch das Kainachtal

Die natürlich gebliebene Landschaft der Fränkischen Schweiz zwischen Hollfeld und Wonsees ist gerade das Richtige für Naturfreunde. Da ist das stille Kainachtal mit seinen bunten Wiesenflächen und auch die Wacholderhänge bei der Schlötzmühle beeindrucken. Beide lassen sich auf einer schönen Wanderung verbinden.
12 km
5 m
3.00 h
Wir starten in Hollfeld beim Freibad (hier Wanderkarte und Wegweiser), folgen der Markierung gelber Ring (auch rote Raute) auf breitem Promenadenweg zwischen Waldhang und Wiese. Zahlreiche Bänke laden zur Rast ein, und während sich das Flüsschen zwischen saftigen Wiesen dahin schlängelt, können wir die Ruhe dieser Landschaft genießen. Schließlich erreichen wir das Dorf Kainach (30 Min.) und treffen dort auf die Asphaltstraße. Wir schwenken nach links, wenden uns in der Dorfmitte beim Brunnen nach rechts (Wegweiser Wonsees) und folgen der Markierung gelber Punkt gleich wieder links. Nun wandern wir auf leicht ansteigender Straße, dabei schweift der Blick bis zur Burg Zwernitz in Sanspareil auf der Höhe. An einer einsam stehenden Scheune schwenken wir nach rechts und folgen der Markierung roter Ring. Der Weg führt leicht abwärts, an einem Hang mit Wacholderbüschen (NSG) vorbei nach Schlötzmühle (1:30 Std.).

Dort überqueren wir die Schwalbach und sehen auf dem gegenüberliegenden Hang zahlreiche Wacholderbüsche. Wir wandern zu einer Kreuzung, wenden uns nach links (Markierung roter Ring) und nähern uns über die Taubmanngasse Wonsees, einem 1108 erstmals erwähnten Dorf, wo sich im Gasthof Zur Krone am Marktplatz eine Rast lohnt (2:30 Std.).

Von hier folgen wir der Hollfelder Straße (Markierung ist gelber Punkt), biegen da kurz vor dem Ortsausgang nach rechts (links ist eine öffentliche Viehwaage) und halten uns an der drauffolgenden Gabelung links. Zwischen den Feldern wandern wir nun zum nächsten Abzweig, biegen nach links (Markierung gelber Punkt) und wandern auf dem bekanntem Weg nach Kainach (3 Std.).

In der Mitte des Ortes schwenken wir nach rechts (Markierung blauer Punkt) und folgen bei der Freiwilligen Feuerwehr dem Wiesenweg nach links. Nun wandern wir auf der anderen Seite der Kainach nach Hollfeld zurück (3:30 Std.). Variante: Von Kainach beim Brunnen in der Dorfmitte nach links und mit der Markierung blauer Punkt auf der anderen Seite des Kainachtales nach Hollfeld zurück (2 km).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour12 km
Höhenunterschied5 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktHollfeld, Freibad.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterSehr entspannende Wanderung ohne nennenswerte Höhenunterschiede, besonders schön im ruhigen Kainachtal und im Bereich der Wacholderhänge. (Autor: Tassilo Wengel)
Beste Jahreszeit
KartentippFritsch Wanderkarte Naturpark Fränkische Schweiz Veldensteiner Forst – Hersbrucker Alb, Blatt Süd, 1:50 000.
MarkierungenGelber Ring, gelber Punkt, roter Ring, gelber Punkt.
VerkehrsanbindungAutobahn A 70, Abfahrt Schirradorf oder Stadelhofen auf B 22 nach Hollfeld. Busverbindung mit Bamberg und Bayreuth.
GastronomieWonsees: Gasthof Zur Krone, Marktplatz 2.
Hollfeld: Gasthof Schrenker, Spitalplatz 2; Café Zum Deutschen Michel, Marienplatz 20.
Tipps
Zwischen Rathaus und Stadtpfarrkirche lädt die 1993 sanierte Museumsscheune zum Besuch ein. Neben zahlreichen landwirtschaftlichen Gerätschaften informiert eine Dokumentation über die Kultur des Weizen- und Roggenanbaus sowie über die Flachsverarbeitung und Bienenzucht. Geräte der Holzverarbeitung und Hausrat zum Buttern und Brotbacken geben einen Einblick in die bäuerliche Arbeitskultur. Geöffnet Mai bis Oktober jeden Samstag und Sonntag sowie zum Palmsonntag, zum Altstadtfest, Herbst- und Weihnachtsmarkt von 14.00–16.00 Uhr. Tel. 09274/94 75 95.
Unterkunft
Hollfeld: Landhotel Wittelsbacher Hof, Tel. 09274/9 09 60, Fax 09274/90 96 26.
Tourismusbüro
Touristinformation Hollfeld, Marienplatz 18, 96142 Hollfeld, Tel. 09274/98 00, Fax 09274/9 80 29. www.hollfeld.de.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Tassilo Wengel

Mystische Pfade Fränkische Schweiz

Mehr als wandern: Dieser Wanderführer Fränkische Schweiz lotst durch urwüchsige Landschaft, zu historischen Bräuchen und geheimnisvollen Kraftorten.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema