Von Rothaus durch das Mettmatal

Talwanderung auf bequemen Wegen.
Das hübsche kleine Schwarzwalddorf Rothaus im Quellgebiet der Schlücht – der Schlüchtsee bei Rothaus ist ein beliebter Badesee – erlangte bundesweit Berühmtheit durch die TV-Serie »Schwarzwaldklinik«: Das Äußere des Heimatmuseums Hüsli flimmerte als die malerische Ansicht des Wohnhauses von Professor Brinkmann in die Wohnzimmer. Das Haus wurde 1911/12 im Stil eines Schwarzwaldhauses errichtet und enthält eine reiche Sammlung Schwarzwälder Volkskunst des 18./19.Jh. Wenige Dutzend Meter vom Hüsli entfernt befinden sich die Produktionsstätten der Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG, einer der bedeutendsten Regionalbrauereien der Bundesrepublik. Gegründet wurde sie 1791 im damaligen Fürstentum Sankt Blasien von Fürstabt MartinII. Gerbert, der hier Gerstensaft nach dem bayerischen Reinheitsgebot brauen ließ. Nach der Zerschlagung des Fürstentums während der napoleonischen Kriege wurde das Unternehmen ab 1806 als Staatsbetrieb im Großherzogtum Baden weitergeführt und 1922 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.
Vom Hüsli bzw. von der Brauerei führt die rote Mittelweg-Raute hinab zu den Ski- und Rodelhängen des Ortsteils Brünlisbach, taucht in den Wald ein und
erreicht an der Schaffhauser
Säge die Mettma. Der Name der Säge erinnert daran, dass Papst UrbanII. Grafenhausen im Jahr 1095 dem Kloster Allerheiligen bei Schaffhausen schenkte; heute unterstehen die Wälder hier zwar deutscher Staatshoheit, betreut werden sie jedoch bis heute von Schweizer Förstern.
Wegen der Enge des Tals wechselt der Mittelweg nun für 1km auf die schmale Straße, die er am Wanderparkplatz an der ehemaligen Siedlung Lanzenfurt – nur noch eine Kapelle zeugt von diesem Weiler – wieder verlässt und nun autofrei stets dem Wildbach folgt. Bald nach Passieren der ehemaligen Klausenmühle kreuzt an der ehemaligen Heidenmühle (Sägewerk) eine Straße das Tal (Wanderparkplatz), wenig später lädt die Mettmaholzhütte an einem Grillplatz zur Rast. Am Mettmastausee wird das Wasser des Flusses abgeleitet und unterirdisch dem Witznauer Schwarzastausee zugeführt.
Einkehrmöglichkeit besteht in der 1630 erbauten ehemaligen Lochmühle, an der die Straße Berau – Riedern das Tal kreuzt. Unterhalb der Ruinenreste von Burg Mandach wandern wir weiter talabwärts und erreichen die Bushaltestelle an der Mettmamündung in der Nähe des Schlüchtdurchbruchs unterhalb des Schwedenfelsens (Abstecher möglich, steiler Aufstieg).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour14 km
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBushaltestelle und Parkplätze in Grafenhausen-Rothaus Ortsmitte beim Heimatmuseum »Hüsli«.
EndpunktBushaltestelle Mettmabrücke in Ühlingen-Birkendorf; der Bus fährt in einer knappen halben Stunde zurück nach Rothaus; erkundigen Sie sich vor Beginn der Wanderung in Rothaus nach den genauen Abfahrtszeiten.
TourencharakterDas schluchtartige Mettmatal im Hotzenwald ist eines der schönsten und bis zur Mündung der Mettma in die Schlücht bequemsten Wandertäler im Südschwarzwald. Zwischen Schaffhauser Säge und Lanzenfurt muss man gut 10Min. auf einer kleinen Straße laufen, wer das vermeiden will, nimmt den Wanderparkplatz Lanzenfurt als Ausgangspunkt. Die Strecke ist auch durchgehend zum Radwandern geeignet.
KartentippFreizeitkarte 1:50000 Blatt 509 Waldshut-Tiengen/Schluchsee (Landesvermessungsamt Baden-Württemberg) oder Atlasco-Wanderkarte 1:30000 Blatt 224 Bonndorf/ Wutach.
MarkierungenRote Raute (Mittelweg) und namentliche Ausschilderungen.
VerkehrsanbindungB500 Waldshut – Sankt Blasien – Titisee und in Seebrugg am Schluchsee abzweigen nach Rothaus.
GastronomieRothaus, Lochmühle.
Tourismusbüro
Tourist-Info und Kurverwaltung Grafenhausen, Schulstraße 1, 79865 Grafenhausen, www.grafenhausen.de; Tourist-Information Ühlingen- Birkendorf, Schwarzwaldstraße 44, 79777 Ühlingen-Birkendorf, www.uehlingen-birkendorf.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Chris Bergmann

Südschwarzwald

Freuen Sie sich auf 40 abwechslungsreiche Wanderungen im Naturpark »Schwarzwald Süd«. Mit Tourenkarten, Höhenprofilen und vielen Tipps.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema