Leichte Wanderung in Hessen

Von Oberstoppel auf den Stoppelsberg

Durch dichten Laubwald steigt man zur Burgruine Hauneck auf dem Stoppelsberg hinauf. Der nördliche Vorposten der Rhön gewährt einen herrlichen Blick über die Basaltkuppen des »Hessischen Kegelspiels«, bevor den Wanderer im Tal das Naturdenkmal Lange Steine überrascht. (Autor: Norbert Forsch)
8 km
235 m
2.00 h

Zur Burgruine Hauneck

Von der Kirche in Oberstoppel Richtung Neukirchen durch den Ort, Markierung roter Keil gegen die Spitze. Am Café Gänsehöfchen vorbei, links auf die Burgstraße und zum Schullandheim Villa Phantasia. Rechts auf den Asphaltweg und in den Wald. Den roten Keil verlassen und jetzt mit weißem Andreaskreuz im Linksbogen den Stoppelsberg hinauf zur Burgruine Hauneck. Die kleine Gipfelburg wurde in den Wirren des 30-jährigen Krieges endgültig zerstört.

Aus dem Burgtor, sofort links und zum bekannten Asphaltweg hinab. Den Weg queren, sofort links auf einen unbefestigten Waldweg und stetig bergab (Nr.5, allerdings spärlich markiert). Auf einen breiten Forstweg und weiter in bisheriger Richtung. Geradeaus über die Kreuzung am Waldrand (Nr.5, weißes Andreaskreuz, offener schwarzer Keil gegen die Spitze). Nach etwa 50m halb links. Geradeaus in den Wald zu den Langen Steinen, vier Sandsteinmonolithen von 6 bis 14m Länge. Sie waren wohl der Werkplatz von Steinmetzen des nahe gelegenen alten Steinbruchs.

Rückweg nach Oberstoppel

Links zum Waldrand und rechts. Am Waldrand entlang zum Querweg an der Waldecke. Hier rechts, geradeaus durch ein Waldstück und weiter geradeaus bergab. Am Rand eines Waldstückes entlang zur Kreuzung zweier Feldwege. Hier links. An der folgenden Kreuzung rechts, zu einem breiten Wirtschaftsweg hinab und links zur Straße. Hier rechts. Nach der nächsten Rechtskurve links ab. Am folgenden Abzweig rechts. Gleich wieder links und die Wiese hinab. Links am Fischteich vorbei, auf einem Steg über den Ilmesbach und zu einem breiten Forstweg hinauf. Hier links (unmarkiert). Stetig ansteigend zum asphaltierten Schwälmer Weg und links mit rotem Keil gegen die Spitze nach Oberstoppel zurück.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied235 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktKirche in Oberstoppel.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterÜberwiegend breite Wald- und Wirtschaftswege. Panoramablicke.
Beste Jahreszeit
MarkierungenAuf der B27 von Bad Hersfeld oder Fulda zum Abzweig nördlich von Rothenkirchen und über Unterstoppel nach Oberstoppel. Buslinie Haunetal–Hauneck–Bad Hersfeld.
VerkehrsanbindungAuf der B27 von Bad Hersfeld oder Fulda zum Abzweig nördlich von Rothenkirchen und über Unterstoppel nach Oberstoppel. Buslinie Haunetal–Hauneck–Bad Hersfeld.
GastronomieIn Oberstoppel.
Tourismusbüro
Heimat- und Verkehrsverein Haunetal, Kirchberg 8, 36166 Haunetal 1, Tel. 06673/919114, www.marktgemeinde-haunetal.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Norbert Forsch

Rhön

Die schönsten Touren für jeden Anspruch durch die weitläufige, reizvolle Rhönlandschaft, zu sehenswerten Naturschauspielen und idyllischen Plätzen.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema