Von Mülheim-Kärlich nach Koblenz

Schöne Streckenwanderung zwischen Wiesen und Feldern; vom Kimmelberg herrliche Aussicht auf Koblenz (Autor: Tassilo Wengel)
13 km
230 m
2.00 h
Von Mülheim-Kärlich nach Rübenach.
Über die Mühlenstraße gelangen wir zum Ortsrand von Mülheim und auf einem Feldweg zwischen Obstbäumen aufwärts. Nachdem wir die L125 überquert haben, folgen wir einem Wirtschaftsweg. Bei einer Wegkreuzung schwenken wir scharf nach rechts und wandern auf die Rübenacher Höhe zu einem Trafohäuschen. Von hier geht es erst mal hinab zur A48, wo wir hinter der Brücke nach rechts schwenken und bis Rübenach wandern. Nachdem wir die Maximinstraße überquert haben, gehen wir auf der Straße Im Binsel bergab, wenden uns beim Hotel Schweizer nach rechts, gelangen auf der Kilianstraße zur Aachener Straße und dann auf der Mühlstraße durch den Ort. Nachdem wir eine Bahntrasse hinter uns gelassen haben, können wir die schöne Aussicht auf die Landschaft genießen und erreichen bald die L52.
Über den Kimmelberg.
Wir überqueren diese auf einer Brücke und kommen zu einem Reiterhof. Hier trennt sich die Markierung »weißes R« von unserem Rheinburgenweg. Wir wandern beim Reiterhof weiter geradeaus, gehen über einen Asphaltweg und steuern auf ein Windrad zu. Bald erreichen wir zwischen Feldern eine Kreuzung mit mehreren Wegweisern. Hier sollten wir unbedingt einen kurzen Abstecher zum Denkmal auf dem Kimmelberg unternehmen, denn der Blick auf Koblenz ist beeindruckend. Nach einer genüsslichen Rast kehren wir zum Wanderweg zurück und folgen dem Wegweiser »Übers Rath« nach Güls.
Abwärts nach Koblenz.
Auf einem Feldweg führt unsere Wanderung an einem Wäldchen vorbei zu einer Wiese und dann in den Wald. Beim nächsten Wegweiser schwenken wir nach links zum Eulenhorst und wandern dann steil hinab nach Koblenz-Metternich. Bei den ersten Häusern biegen wir nach rechts, kommen zur Winninger Straße und erreichen die Kurt-Schumacher-Brücke. Auf ihr über die Mosel, dann nach links, am Moselufer entlang in Richtung Staustufe Koblenz und zur Balduinbrücke. Diese wurde unter Erzbischof Balduin (1307–54) anstelle einer Holzbrücke errichtet und ist 345Meter lang. Fertiggestellt wurde die Brücke 1363; infolge der Er-hebung eines Brückenzolls bot sie eine wichtige Geldquelle für die Stadt. Kurz danach führt der Weg an der Alten Burg vorbei, die auf einem Teil der römischen Stadtmauer erbaut wurde. Einst von einem breiten Graben umgeben und von einer kräftigen Ringmauer eingefasst, errichtete man im 15.Jahrhundert Ost- und Westturm. Während der Teil zwischen den beiden Türmen auf der Moselseite bereits im 13.Jahrhundert auf der römischen Stadtmauer gebaut wurde, entstand die Stadtseite zur Renaissancezeit. Heute sind in der Alten Burg das Archiv und der Lesesaal der Stadtbibliothek untergebracht.
Unser Weg führt schließlich entlang der Mosel bis zum berühmten Deutschen Eck, wo die Mosel in den Rhein fließt. Im Jahr 1216 bekam der Deutsche Orden aus dem Besitz des Stifts St.Kastor von Erzbischof Hetti von Trier hier Grund und Boden geschenkt, woraus der Name »Deutsches Eck« entstand. Weithin sichtbar schmückt das Reiterstandbild des Kaisers Wilhelm I. diese Landzunge. Es wurde 1897 errichtet und nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg 1993 als Kopie in Bronze wieder aufgestellt.

Mülheim-Kärlich – Rübenach 0.45Std. – Denkmal am Kimmelberg 0.45Std. – Koblenz/Deutsches Eck 1.15Std. Insgesamt 2.45Std.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour13 km
Höhenunterschied230 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktMülheim-Kärlich
EndpunktKoblenz
TourencharakterDer Kimmelberg bietet mit seiner grandiosen Aussicht auf Koblenz einen wunderbaren Eindruck von der schönen Lage der Stadt an der Mündung der Mosel in den Rhein.
Beste Jahreszeit
KartentippRheinsteig mit RheinBurgenWeg, Topographische Freizeitkarte 1 - 50000, 2.Auflage 2006
VerkehrsanbindungAuto - Auf der B9 bis Urmitz, dann auf der L125 nach Mülheim-Kärlich. Bus: Busverbindung von/nach Koblenz
GastronomieIn Rübenach - Gaststätte »Bei Hans«, Im Binsel 3. In Koblenz zahlreiche Möglichkeiten
Unterkunft
In Koblenz - Hotel Haus Morjan, Konrad-Adenauer-Ufer, Tel. 0261/304290, www.hotel-haus-morjan.de; Hotel Trierer Hof, Clemensstr. 1, Tel. 0261/10060, www.triererhof.de; Hotel Merkelbach, Emser Str. 87, Tel. 0261/974410, www.hotel-merkelbach.de
Tourismusbüro
Koblenz-Touristik, Bahnhofplatz 7, 56068 Koblenz, www.koblenz.de; Touristinformationen in Koblenz: Hauptbahnhof, Tel. 0261/313 04, info-hbf@koblenz-touristik.de; Rathaus, Jesuitenplatz 2, Tel. 0261/13 09 20, info-jesuitenpl@koblenz-touristik.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Tassilo Wengel

Rheinsteig

»Deutschlands schönster Wanderweg 2006« bietet auf 320 km zwischen Bonn und Wiesbaden schönste Naturerlebnisse und spektakuläre Ausblicken auf den Rhein.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema