Von Marienberg nach Annaberg

Aussichtsreiche Wanderung auf fast durchgehend bequemen Wegen, teilweise auch Pfaden. (Autor: Bernhard Pollmann)
25 km
700 m
6.00 h
Vor dem Bahnhof Marienberg queren wir die Untere Bahnhofstraße, gehen durch den anschließenden Grüngürtel, der dem Verlauf der ehemaligen Stadtmauer folgt, treffen auf die Obere Bahnhofstraße und folgen ihr links am Rand der Altstadt zur Bundesstraßenverzweigung. Hier folgen E3 (Blaustrich) und EB (Rotstrich) in gemeinsamer Routenführung kurz der B171 Richtung Annaberg-Buchholz, zweigen links zum Kaiserteich ab und erreichen hinter dem sanierten Neubaugebiet Mühlberg die Wälder des namengebenden Mühlbergs. Hier geht es rechts zum Gondelteich und dem Schwimmbad von Mooshaide. Nach Überqueren des den Teich speisenden Moosbachs, der dem Hochmoor Mooshaide entspringt, führen E3 und EB im Wald westwärts, queren die B171 und führen auf der Zufahrt des Caravanstellplatzes zum Aussichtsturm auf der Drei-Brüder-Höhe. Vom Berghotel führen E3 und EB im Kiesholz abwärts, berühren weitere Relikte der Bergbauzeit und trennen sich bei der Halde Himmelreich: Während der EB rechts hinab nach Gehringswalde führt, leitet der E3 links an der Halde vorbei, führt nach Queren der B171 aussichtsreich nach Großrückerswalde und weiter über Höhen mit exzellenter Aussicht, dann geht es hinab ins Schindelbachtal und ins Preßnitztal. Nach dem Wiederaufstieg auf die Panoramahöhen erreicht der E3 das Wehrkirchendorf Mauersberg und wenig später Mildenau, eines der schönsten und ältesten Bauerndörfer des oberen Erzgebirges. Auf dem Marktsteig geht es nun aussichtsreich im Hang des Lärchenhübels weiter, dann ist nach Durchschreiten des Pöhlbachtals mit Geyersdorf das Gebiet der Stadt Annaberg-Buchholz erreicht, auf deren Marktplatz wir wenig später stehen.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour25 km
Höhenunterschied700 m
Dauer6.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBahnhof Marienberg.
EndpunktBahnhof bzw. Busbahnhof in Annaberg-Buchholz
TourencharakterVon Marienberg im mittleren Erzgebirge führt der Europäische Fernwanderweg 3 in einer prachtvollen Aussichtstour durch Grünland und über Höhen nach Annaberg-Buchholz im oberen Erzgebirge.
Beste Jahreszeit
KartentippNaturparkkarte Erzgebirge-Vogtland 1:25000 Blatt 5/6 und Blatt 3/4 (Landesvermessungsamt Sachsen).
MarkierungenBlauer, anfangs auch roter Strich, und namentliche Ausschilderungen.
VerkehrsanbindungAnfahrt auf der B174 Chemnitz – Marienberg – Grenzübergang Reitzenhain und B171 Wolkenstein – Marienberg – Olbernhau. DB-Bahnlinie Marienberg – Pockau – Chemnitz/Olbernhau.
GastronomieKühnhaide, Reitzenhain, Hirtsteinbaude, Satzung.
Tourismusbüro
Fremdenverkehrsamt Marienberg, Am frischen Brunnen 1, 09496 Marienberg, Tel. 03735/90514, Internet: www.marienberg.de; Große Kreisstadt Annaberg-Buchholz, Amt für Marketing/Tourismus, Markt 1, 09456 Annaberg-Buchholz, Tel. 03733/425280, Internet: www.annaberg-buchholz.de
Mehr zum Thema