Von Kreuzlingen zur Insel Mainau

Abwechslungsreiche Streckentour am Bodensee-Ufer; Fuß- und Radwege, Ortstraßen; Bademöglichkeit. Personalausweis mitnehmen. (Autor: Ute und Peter Freier)
23 km
130 m
3.00 h
Vom Parkplatz am Hafen Kreuzlingen sind es 200 Meter zur Abfahrtstelle der Schiffe zur Insel Mainau.
Den Weg über die »Blumeninsel» wählen Sie selbst. Sehenswert sind u.a. die barocke Schlosskirche und das Schloss, der Rosengarten, das Arboretum mit seinen exotischen Bäumen und das Palmenhaus, Deutschlands größtes Schmetterlingshaus. Je nach Jahreszeit blühen überall in den liebevoll angelegten Beeten und auf den Wiesen zu Tausenden Tulpen, Rhododendren oder Rosen.
Über einen Steg gelangen Sie zum Mainau-Parkplatz und folgen nach links einem schattigen Uferweg, der in Egg in eine Wohnstraße einmündet. An einer Straßenkreuzung (knapp 1 Std.) biegen Sie links ab, dann rechts in die Hoheneggstraße.
In Staad kreuzen Sie die Schiffstraße nach links (1:30 Std.) und folgen der Markierung des Bodensee-Rundwegs durch Wohnstraßen zum Seeufer. Auf dem Uferweg passieren Sie einen Campingplatz und erreichen den Lorettowald, wo Sie nicht der Bodensee-Rundweg-Markierung nach rechts in den Wald folgen, sondern in Ufernähe weiter geradeaus gehenüber das Gelände des Strandbads Horn (gut 2 Std.), das sich um eine Landspitze herumzieht. Entlang dem Ufer, vorbei an der Bodensee-Therme, erreichen Sie, mit Blick auf die Silhouette der Altstadt, den Stadtrand von Konstanz (2:30 Std.).
Auf der autofreien Uferpromenade passieren Sie einen Yachthafen, ein Casino sowie mehrere Jugendstilhäuser und wechseln auf der Rheinbrücke (knapp 3 Std.) zum Südufer mit der Altstadt, wo linker Hand die »Insel« mit dem Inselhotel liegt, das in einem ehemaligen Dominikanerkloster eingerichtet wurde. Kurz darauf müssen Sie sich entscheiden: Geradeaus auf direktem Weg durch den Stadtgarten zum Hafen, oder auf einem Abstecher durch die sehenswerte Altstadt von Konstanz zum Hafen.
Durch die Altstadt: Am ersten Bahnübergang nach rechts die Konzilstraße kreuzen und durch die Brückenstraße zum Münster, dessen Vorgängerbau bereits im 7.Jh. an der Stelle eines römischen Kastells entstand. Die heutige Kirche wurde im 11.Jh. erbaut und im 14./15.Jh. gotisch umgestaltet; sehenswert ist u.a. die Mauritiusrotunde mit dem Heiligen Grab (um 1300). Vom Münsterplatz aus folgen Sie der belebten Wessenbergstraße und der sich anschließenden Hussenstraße, biegen ca. 100 Meter vor dem Schnetztor links ab in die Obere Augustinerstraße, wiederum nach links in die Rosgartenstraße – hier das Rosgartenmuseum zur Stadtgeschichte und Kulturgeschichte des Bodenseeraums – zur lebhaften Marktstätte mit dem Kaiserbrunnen und durch eine Unterführung zum Hafen (3:30 Std.).
Linker Hand steht das mächtige Konzilsgebäude, im 14.Jh. als Korn- und Lagerhaus erbaut und Anfang des 15.Jh. Tagungsort des Konstanzer Konzils, auf dem Hafendamm die 9 Meter hohe Skulptur »Imperia«.
Nun gehen Sie rechts am Bahnhof entlang, biegen am Ende des Hafengeländes links ab zum Sea Life Centre und folgen einem Uferweg durch einen tagsüber offenen Grenzzaun zu Ihrem Ausgangspunkt am Hafen Kreuzlingen.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour23 km
Höhenunterschied130 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktInsel Mainau.
EndpunktKreuzlingen.
TourencharakterAuf dieser Tour hat man den See meist direkt vor Augen: während der Schifffahrt von Kreuzlingen zur Mainau und auf der Mainau, vom Uferweg zwischen Staad und Konstanz, zwischen dem Hafen Konstanz und Kreuzlingen. Empfehlenswert: Abstecher in die Altstadt von Konstanz.
Beste Jahreszeit
KartentippFreizeitkarte des LVA Baden-Württemberg, Blatt 511 Westlicher Bodensee, 1:50000.
MarkierungenBodensee-Rundweg-Markierung, gelbe Wegweiser.
VerkehrsanbindungPkw: B33 nach Konstanz, über die Grenze nach Kreuzlingen und am ersten Kreisverkehr links, an drei folgenden Kreisverkehranlagen jeweils geradeaus, dann links zum Parkplatz am Hafen; Schweizer Franken für Parkscheinautomaten bereithalten! Bahn: Stadtexpress »seehas« Engen–Rorschach. Schiff: Linie Rorschach–Kreuzlingen– Insel Mainau (Mai und Mitte Sept.– Mitte Okt. nur Sa, So und Feiertage, Ende Mai bis Ende der Sommerferien tägl., Fahrtdauer 30Min.).
GastronomieAuf der Mainau, in Staad, im Strandbad Horn, in Konstanz; am Hafen Kreuzlingen.
Tipps
Seeufer-Park Kreuzlingen. An den Hafen von Kreuzlingen schließt sich ein mehr als 2km langer Erholungspark an mit Minigolf-anlage, Spielplatz, Tierpark mit seltenen Haustierrassen, Storchenstation, Bootsvermietung, Strandbad und Restaurants. Im Park steht auch das Seemuseum, das über Schifffahrt und Fischerei auf dem See informiert (Park frei zugänglich, Seemuseum Mi, Sa, So 14–17, Juli–Aug. Di–So 13–18, Nov.–März So 14–17Uhr, www.kreuzlingen.ch)
Tourismusbüro
Bahnhofplatz 13, 78462 Konstanz, Tel. 01805/133030, www.konstanz.de/tourismus

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Ute und Peter Freier

Bodensee

40 abwechslungsreiche, meist kindgerechte Touren führen Sie am Seeufer entlang, durch Weinberge und Naturschutzgebiete, in Schluchten und auf Bergrücken.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema