Von Köpenick zum Müggelsee

Wechsel von Stadtspaziergang und Waldwanderung, bequeme Wege, (Autor: Tassilo Wengel)
9 km
70 m
2.00 h
Vom S-Bahnhof Köpenick gehen wir die Bahnhofstraße entlang und schwenken an der Lindenstraße nach links. Wir überqueren die Spree auf der Dammbrücke und folgen der Straße Alt Köpenick geradeaus am Rathaus vorbei bis zur Schlossinsel (30Min.). Hier lohnt sich ein Rundgang am Ufer der Dahme und ein Besuch des Schlosses, einem Juwel der Berliner Baukunst.
Wir überqueren die Schlossbrücke, schwenken nach rechts (Markierung roter Querstrich) und gehen die Müggelheimer Straße bis links die Amtsstraße abzweigt (Wegweiser Altstadt). Der Amtsstraße folgen wir nur einige Meter und wo sie einen Linksbogen macht, gehen wir geradeaus weiter.
Wir kommen direkt zum Ufer der Müggelspree und schwenken nach rechts. Es folgt ein schöner Uferweg, auf der gegenüberliegenden Seite reihen sich am Ufer kleine Gärten und Häuser, als Klein Venedig bekannt. Unser Weg mündet über eine Treppe auf die Wendenschloßstraße. Hier wenden wir uns nach links, überqueren die Salvador-Allende-Straße und halten uns wieder links, um an das Ufer der Müggelspree zu kommen.
Dort schwenken wir nach rechts und folgen dem schönen Uferweg durch Kiefernwald, der mit Laubgehölzen durchmischt ist. Mehrere Badestellen laden zur Rast ein, bevor der Kiefernwald von Laubmischwald mit Birken, Ahornen, Eichen und Akazien abgelöst wird. Zahlreiche Boote beleben diese stark befahrene Wasserstraße, die sich in Friedrichshagen an einer sehr engen Stelle mit dem Müggelsee verbindet. An dieser Stelle befindet sich ein Spreetunnel, an dem wir auf unserem Wanderweg das Ufer des Müggelsees erreichen (1:45Std.).
(Variante: Hier bietet sich die Gelegenheit, durch den Spreetunnel in 20 Minuten über die Bölsche-Straße zum S-Bahnhof Friedrichshagen zu gelangen.)
Wir schwenken beim Spreetunnel nach rechts und folgen dem Ufer des Müggelsees auf einem Asphaltweg weiter (Markierung gelber Querstrich). An der Hirtenwiese vorbei, einer großen Liegewiese mit Bänken, kommen wir zu einem deutlich sichtbaren Abzweig nach rechts. Es ist die Strandschloßstraße, ein Schotterweg, der durch die Kämmereiheide führt. Es handelt sich hierbei um einen Kiefernwald, der sich zwischen dem Müggelsee und Köpenick erstreckt. In der Ferne ragen einige hohe Wohnhäuser über die Wipfeln der Bäume, wir überqueren die Alfred-Randt-Straße und dann die Erwin-Bock-Straße und kommen zur Müggelheimer Straße am Krankenhaus Köpenick (2:45Std.).
Hier benutzen wir den Bus Nr. 169 oder 369 und fahren zum S-Bahnhof Köpenick zurück. (Variante: An der Hirtenwiese nicht abbiegen, sondern am Ufer des Müggelsees weiter bis Rübezahl wandern. Von dort verkehren Schiffe nach Friedrichshagen (Tour 19).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour9 km
Höhenunterschied70 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktS-Bahnhof Köpenick.
EndpunktKrankenhaus Köpenick.
TourencharakterWo sich Spree und Dahme vereinen, liegt Köpenick mit seiner sehenswerten Altstadt und dem aufwändig restaurierten Schloss. Von hier führt ein schöner Wanderweg am Ufer der Müggelspree zum Müggelsee.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass-Wanderkarte Nr. 746, Märkische Schweiz, Maßstab 1:50000.
MarkierungenRoter Querstrich.
VerkehrsanbindungS-Bahn: S3 in Richtung Erkner bis Köpenick.
GastronomieKöpenick: Restauration Zur Alten Laterne, Alt Köpenick 31/33; Ratskeller im Rathaus Köpenick, Alt Köpenick; Schloßcafé im Schloss Köpenick.
Tipps
Schloss Köpenick. Theodor Fontane erwähnt in seinen »Wanderungen durch die Mark Brandenburg« auch das Schloss Köpenick und beschreibt unter anderem den Wappensaal. Er ist zweifellos der schönste und prachtvollste Raum des Schlosses, das zwischen 1677 und 1681 von dem holländischen Architekten und Maler Rutger van Langenfeld als barocker Bau mit holländischen Stilelementen als Residenz und Lustschloss für den Kurprinzen und späteren König Friedrich I. geschaffen wurde. Nach umfangreichen Restaurierungen ist das Schloss seit Frühjahr 2004 wieder geöffnet.
Unterkunft
Unterkunft auch über Tel. 030/250025, Internet-Buchung: www.berlin-tourist-information.de
Tourismusbüro
Tourismusverein Berlin Köpenick-Treptow e.V., Alt Köpenick 34, 12555 Berlin, Tel. 030/6557550, Fax 030/6514598, www.berlin-suedost.de.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Tassilo Wengel

Genusswandern Berlin und Umgebung

35 abwechslungsreiche Wanderungen, von der historische Stadtmitte bis zu reizvollen märkischen Dörfern. Mit zahlreichen Tipps zu Kultur und Kulinaria.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema