Von Höfen nach Bad Wildbad

Überwiegend bequeme Wald- und Aussichtswanderung. (Autor: Chris Bergmann)
15 km
550 m
4.00 h
Bergseitig des S-Bahnhofs Höfen leitet die Markierung blaue Raute auf dem Langenackerweg aufwärts mit der Richtungsangabe »Wildbad – Sommerberg«. Wenig später geht es rechts ab in den bewaldeten Enztalhang und für kurze Zeit steil aufwärts, ehe an einer Wegespinne auf dem Unteren Eiberg die Sitzbankhütte zum Verschnaufen einlädt. Während die blaue Raute hier rechts weiterführt, folgen wir einem großartigen Aussichts- und Höhenweg (Markierung 8) links im Hangschulterbereich am Fernsehumsetzer vorbei zur Kreuzsteinhütte; etwa 100m hinter den drei Kreuzen befindet sich der Gallbrunnen, bei dem die verschwundene Eiburg vermutet wird. Von der Kreuzsteinhütte leitet die blaue Raute weiter zur Wegeverzweigung an der Spitzhütte: Rechts geht es auf dem Eyachschneisenweg zurück Richtung Höfen, geradeaus führt die blaue Raute in wenigen Minuten zum Aussichtspunkt Tornadostein (Gedenkstein für die Orkane des Jahres 1990), während wir links auf den bequemen Spitzhüttenweg wechseln, der in sachtem Anstieg im Hang des Oberen Eibergs verläuft. Oberhalb des talartigen Einschnitts Wildbader Teich bietet sich hoch über dem Eyachtal windwurfbedingt einer der schönsten Ausblicke auf den nördlichen Schwarzwaldrand. Schließlich erreichen wir über den Pfeiffersweg die Schirmhütte am Kleinen Wendenstein und die Soldatenhütte beim Soldatenbrunnen am Großen Wendenstein. Von hier führt die blaue Raute durch das naturschöne Rennbachtal hinab nach Bad Wildbad.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour15 km
Höhenunterschied550 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktS-Bahn-Haltestelle Höfen.
EndpunktS-Bahn-Haltestelle Bahnhof (oder Kurpark) in Bad Wildbad.
TourencharakterVon Höfen im Enztal führt diese Waldwanderung mit einigen hervorragenden Ausblicken über den Eiberg zum Wendenstein und durch das romantische Rennbachtal in den Thermalkurort Bad Wildbad. Von dort fährt die S-Bahn im Stunden- bzw. Halbstundentakt zurück.
Beste Jahreszeit
KartentippSchwarzwaldvereins-Wanderkarte 1:50000 Blatt 1 Karlsruhe/Pforzheim (Landesvermessungsamt Baden-Württemberg) oder Atlasco-Wanderkarte 1:30000 Blatt 231 Schwarzwald Bad Herrenalb Bad Wildbad.
MarkierungenBlaue Raute und namentliche Ausschilderungen.
VerkehrsanbindungAnfahrt auf der A8 Karlsruhe – Stuttgart Ausfahrt Pforzheim West und auf der B10 nach Pforzheim, dort der Beschilderung Richtung Bad Wildbad folgen (B463). S-Bahn S6 Pforzheim – Höfen – Bad Wildbad im Stunden- bzw. Halbstundentakt.
GastronomieKeine unterwegs.
Tipps
Bikepark Bad Wildbad. Der Bikepark ist das Eldorado für alle Mountainbike-Freaks. Die Bikestation bietet auch Fahrkurse in allen Schwierigkeitsgraden an und vermietet Bikes und Zubehör. info: www.bikepark-bad-wildbad.de
Tourismusbüro
Touristik Höfen an der Enz, Wildbader Straße 1, 75339 Höfen a.d. Enz, www.hoefen-enz.de; Reise- und Verkehrsbüro Bad Wildbad, König-Karl-Straße 7, 75314 Bad Wildbad, www.bad-wildbad-tourismus.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Chris Bergmann

Schwarzwald Mitte/Nord

Ein Ganzjahreswandergebiet allererster Güte: Vom sonnenverwöhnten Rheintal geht es hinauf auf skandinavisch kühle Höhen – mit Touren für jedes Wanderkönnen

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema