Von Hirzenach nach St.Goar

Abwechslungsreiche Streckenwanderung mit einigen Auf- und Abstiegen, bequeme Wege zwischen Feldern, Wald und Weinbergen (Autor: Tassilo Wengel)
14 km
615 m
3.00 h
Von Hirzenach zum Aussichtspunkt.
Am Pilz Auf einer Nebenroute des Rheinburgenwegs gelangen wir allmählich aufwärts. Bevor wir den Tembusbach erreichen, lädt eine Schutzhütte zur Rast ein.
Unsere Tour führt auf einem breiten Weg am Bach entlang aufwärts, schwenkt dann im scharfen Linksknick um und leitet uns zu einer Wochenendsiedlung, bevor wir end-gültig dem Rheinburgenweg nach Holzfeld bergan folgen. Wir treffen auf die Ringstraße, gehen auf dieser bis zum Brunnen und biegen nach links in die Oberbornstraße. Zunächst geht es auf einem Wiesenweg am Friedhof vorbei, dann auf einem Feldweg zur Taunusblickhütte. Nachdem wir durch offene Landschaft gewandert sind, umgibt uns bald wieder Mischwald, in dem wir das Holzfeld erreichen.
Hier schwenken wir nach rechts und wandern nach dem Verlassen des Waldes zwischen Wiesen und Feldern zu einem schönen Aussichtspunkt oberhalb von Fellen. Nachdem wir diese herrliche Aussicht genossen haben, wandern wir auf einem Pfad zunächst abwärts ins Heimbachtal, müssen dann aber wieder aufsteigen. Ein schöner Pfad führt uns auf ein Plateau, und entlang der Hangkante erreichen wir mit Tiefblicken ins Tal des Heimbachs auf einem breiten Weg den Aussichtspunkt Am Pilz.
Durchs Gründelbachtal nach St.Goar.
Vom Aussichtspunkt Am Pilz gelangen wir zum Hofgut Auf der Schanz, wo wir auf einen Wirtschaftsweg treffen. Dieser führt uns zur L213 und nach deren Überqueren durch die Weinberge oberhalb von St.Goar allmählich abwärts. Mehrfach müssen wir diese Straße überqueren, bis wir im Tal angelangt sind. Dort überqueren wir die K128 und gelangen zum Campingplatz Friedenau.
Weiter geht es zum Gründelbach, dem wir auf der anderen Seite auf einem schmalen Waldweg in Richtung Rhein bis zu Knab’s Mühlenschenke folgen. Dieses traditionsreiche Gasthaus mit Rheinischer Landküche und gepflegten Weinen liegt idyllisch im Gründelbachtal und nicht weit entfernt von der Burg Rheinfels, unserem nächsten Etappenziel.
Der Rheinburgenweg leitet uns hinter dem Gasthaus langsam ansteigend auf einem Waldpfad und teils über Treppen bis zur Straße Urbar – St.Goar, wo wir auf einem Gehweg den lohnenden Abstecher zur Burg Rheinfels unternehmen sollten. Hier lockt nicht nur die Besichtigung, sondern auch die Gastwirtschaft mit einem herrlichen Blick von zwei außergewöhnlichen Panoramaterrassen.Im Anschluss können wir dem Rheinburgenweg weiter nach St.Goar folgen oder auf dem Natur- und Erlebnisweg zwischen der Burg Rheinfels und dem Bahnhof St.Goar entlang der alten Wehrmauer verschiedene Aktivitäten an Klettergerüsten oder Drahtseilen unternehmen.

Hirzenach – Holzfeld 0.45Std. – Am Pilz 1.30Std. – St.Goar 1.15Std. Insgesamt 3.30Std.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour14 km
Höhenunterschied615 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktHirzenach
EndpunktSt.Goar
TourencharakterViel Natur auf verschlungenen Pfaden, dazu ein Erlebnisweg in St.Goar und die imposante Burg Rheinfels sind Höhepunkt bei dieser abwechslungsreichen Wanderung. Lohnend ist auch ein Spaziergang durch St.Goar, das sich zu Füßen der Burg Rheinfels ausbreitet und mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten kann. Im 6.Jahrhundert vom Heiligen Goar, dem Schutzpatron der Gastwirte, gegründet, ist der Ort heute ein beliebtes Ausflugsziel im Tal der Loreley. Neben der Stiftskirche St.Goar mit ihren gotischen Fresken lohnt auch ein Besuch des Deutschen Puppen- und Bärenmuseums.
Hinweise
Hotel Café Restaurant Loreleyblick. Das Hotel mit Restaurant und Café befindet sich in St.Goar unmittelbar gegenüber der Loreley. Auf der Speisekarte stehen rheinische Spezialitäten, die aus Produkten der Umgebung und vom Chef selbst zubereitet werden. Aus der eigenen Metzgerei stammen die Fleisch- und Wurstwaren und in der eigenen Konditorei werden köstliche Kuchen, Torten und Eis hergestellt. Die Weinkarte bietet ein reichhaltiges Sortiment aus der hauseigenen Weinkellerei.
KartentippRheinsteig mit RheinBurgenWeg, Topographische Freizeitkarte 1 - 50000, 2.Auflage 2006
VerkehrsanbindungAuto - Auf der B9 bis Hirzenach. Bahn: Bahnstation Hirzenach
GastronomieKnab’s Mühlenschenke im Gründelbachtal, Tel. 06741/1698; Burg Rheinfels, Tel. 06741/8020. In St.Goar - Panoramarestaurant Loreley, An der B9, Tel. 06741/356
Unterkunft
In St.Goar - Hotel-Café-Restaurant Loreleyblick, An der Loreley 37–39, Tel. 06741/324, www.loreleyblick.de; Hotel »Zur Loreley«, Heerstr. 87, Tel. 06741/1614, www.hotel-zur-loreley.de
Tourismusbüro
Touristinformation Boppard, Marktplatz (Altes Rathaus), Tel. 06742/38 88, tourist@boppard.de, www.boppard.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Tassilo Wengel

Rheinsteig

»Deutschlands schönster Wanderweg 2006« bietet auf 320 km zwischen Bonn und Wiesbaden schönste Naturerlebnisse und spektakuläre Ausblicken auf den Rhein.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema