Von Heiden nach Rorschach

Anfangs bequem, dann Anstieg über Grub auf den Rossbüchel, schließlich bergab; Forst-, Wald- und Wiesenwege, Ortsstraßen, asphaltierte Wirtschaftswege. (Autor: Ute und Peter Freier)
14 km
645 m
3.00 h
Vom Parkplatz gehen Sie zum Hauptbahnhof Rorschach und fahren mit der Bergbahn 400 Höhenmeter hinauf zur Endstation in Heiden (800m). Der Ort war bis 1838 eine bäuerliche Siedlung, wurde aber nach einem Großfeuer mit rechtwinklig angelegten Straßen und Häusern im Stil des Klassizismus wieder aufgebaut, sodass der Ort seitdem städtisch wirkt. In der zweiten Hälfte des 19.Jh. wurde Heiden zu einem international bekannten Kurort und verfügt heute über ein Medizinal-Hallenbad. Vom Bahnhof steigen Sie an zum Kirchenplatz, wenden sich nach rechts und verlassen in der schnurgeraden Seealleestraße den Ort. Etwa 100Meter nach dem Ortsschild biegen Sie rechts ab, gehen zwischen den wenigen Häusern von Frauenrüti hindurch und steigen wenig später steil ab in den engen Tobel des Mattenbachs (45 Min.). Ein ebenso steiler Anstieg führt aus dem Tobel hinaus und ein Wiesenweg führt vollends zum Ortsrand von Grub SG (815m; gut 1Std.); das Kürzel SG steht für Kanton St.Gallen, während der Nachbarort Grub AR im Halbkanton Appenzell-Ausserrhoden liegt.
Sie folgen der Straße Wienacht–Grub nach links, biegen nach 50 Metern rechts ab und passieren eine Käserei mit Direktverkauf (7.30–11.30 und 19–19.30Uhr). Am letzten Haus wenden Sie sich nach rechts auf einen steil ansteigenden Weg, der auf Nagelfluh-Untergrund zur Maria-Lourdes-Kapelle auf der Scheitelhöhe des Rossbüchel führt (ca. 900m; ca. 1:30 Std.). Linker Hand befindet sich die Gaststätte Rossbüchel, rechter Hand der Aussichtspunkt Fünfländerblick mit einem Rastplatz; der Ausblick umfasst den gesamten Bodenseeraum.
Vom Aussichtspunkt führt ein Wiesenpfad steil hinunter zum Waldrand, wo Sie geradeaus einem Waldweg folgen. Sie kreuzen einen Querweg, gehen an einer Weggabelung geradeaus und wenden sich an der folgenden Wegkreuzung nach rechts, biegen aber schon nach 10Metern wieder links ab zum Waldrand. Mit Blick auf Rorschach folgen Sie einem Wiesenweg, biegen vor den Höfen von Fronberg (gut 2Std.) rechts ab und steigen auf einem Wiesenweg weiterhin recht steil ab.
Der Wiesenweg geht in einen befestigten Weg über, der bei den Höfen von Hüttenmoos ein Sträßchen kreuzt und auf die Autobahn zuführt. Nach rechts folgen Sie einem Fahrweg, unterqueren die Autobahn und wenden sich nach links. Parallel zur Autobahn erreichen Sie den Stadtrand von Rorschach (2:30 Std.).
Die Buchelistraße führt geradeaus in die Stadt, und nach 300 Metern wenden Sie sich nach links zum ehemaligen Benediktinerkloster Mariaberg mit sehenswertem Kreuzgang (425m; 2:45 Std.); seit 1805 ist hier ein Lehrerseminar untergebracht.
Vom Kloster führt die schnurgerade Mariabergstraße durch ein Wohngebiet, kreuzt die Gleise der Bahnlinie Rorschach–St.Gallen und mündet dann in der Altstadt in die Hauptstraße ein. Geradeaus sind es nur noch ein paar Meter zum Bahnübergang der Linie Rorschach–Romanshorn und zum Hafen.
Der Hafen war schon sehr früh ein wichtiger Umschlagplatz, vor allem für Getreide, weshalb die Siedlung bereits im 10.Jh. das Marktrecht erhielt. Noch heute steht am Hafen ein mächtiges Kornhaus.
Am Hafen wenden Sie sich nach rechts auf die Uferpromenade und kehren durch den Seepark zu Ihrem Ausgangspunkt zurück.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour14 km
Höhenunterschied645 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktRorschach
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterEine Tour mit Ausblicken auf den Bodensee während der Fahrt im offenen Wagen der Bergbahn, von der Gaststätte Rossbüchel und beim Abstieg vom Fünfländerblick. Für eine Rast kann man sich in der Käserei von Grub mit Proviant eindecken.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass-Wanderkarte, Blatt Bodensee-Ost, 1:50000.
MarkierungenGelb.
VerkehrsanbindungPkw: Von Konstanz/Kreuzlingen B13 über Romanshorn nach Rorschach; Parkplatz am Hauptbahnhof; Schweizer Franken für den Parkscheinautomaten bereithalten! Schiff: Autofähre Friedrichshafen– Romanshorn und B13 nach Rorschach; Personenfähren Lindau– Rorschach, Rheineck–Rorschach und Insel Mainau–Rorschach. Bahn: Rorschach ist Station an den Linien Romanshorn–St.Margrethen und St.Gallen–St.Margrethen. Bergbahn Rorschach-Heiden, tägl. 8–21 Uhr alle 60Min., jeweils 30Min nach der vollen Stunde; Fahrtdauer 22Min.; Auskunft: www.ar-bergbahnen.ch
GastronomieIn Heiden; in Grub; auf dem Rossbüchel ein Restaurant mit Tischen im Freien (tägl. geöffnet); in Rorschach.
Tourismusbüro
Bahnhofstr. 2, CH-9410 Heiden, Tel. 0041/(0)71/8983301, www.heiden.ch

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Ute und Peter Freier

Bodensee

40 abwechslungsreiche, meist kindgerechte Touren führen Sie am Seeufer entlang, durch Weinberge und Naturschutzgebiete, in Schluchten und auf Bergrücken.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema