Von Farchant aus auf den Wank

Abwechslungsreiche Bergwanderung auf zumeist guten Wegen und mit großartiger Aussicht (Autor: Michael Pröttel)
13 km
1100 m
5.00 h
Wa¨hrend die meisten Wank-Wanderer von Garmisch- Partenkirchen aus entweder mit der Seilbahn oder u¨ber die stark der Sonne ausgesetzte Su¨dseite zum 1780 Meter hohen Wankhaus streben, ermo¨glicht die hier vorgestellte U¨berschreitung von Far- chant zum Bahnhof Garmisch den weitaus schattigeren und auch einsameren Anstieg u¨ber die Nordwestseite.In Farchant folgt man zuna¨chst der »Bahnhofstraße« und der »Mu¨hldo¨rflstraße« u¨ber die Loisach und auf der anderen Seite weiter der »Esterbergstraße«. Von dieser zweigt schließlich nach links der beschilderte Anstieg zum »Wank« ab, der u¨ber steile Waldha¨nge zur Almstraße der Esterbergalm hinauffu¨hrt. Dieser folgt man ein gutes Stu¨ck lang nach links, bis man am Frauen- mahdsattel nach rechts in den beschilderten Steig u¨ber den Amei- senberg zum Wankgipfel abzweigen kann. Dieser fu¨hrt zuna¨chstwieder u¨ber etwas steilere Waldha¨nge, dann u¨ber freie Wiesenru¨cken zum Wank-Gip- felhaus hinauf.Egal, ob man in der traditions- reichen Berghu¨tte einkehrt oder auf dem Wiesenru¨cken Brotzeit macht ... auf jeden Fall sollte man sich vor dem Abstieg unbedingt ausrei- chend Zeit nehmen, um den grandiosen Ausblick auf das direkt gegenu¨berliegende Wettersteingebirge zu genießen. Aber auch die Tiefblicke hinunter nach Garmisch-Partenkirchen und die Fernblicke hinu¨ber zum Karwen- delgebirge sind großartig.Fu¨r den Abstieg nach Garmisch- Partenkirchen folgen wir zuna¨chst dem breiten Fußweg zur Bergsta- tion der Wank-Seilbahn. Bevor man diese erreicht, zweigt man aber nach rechts ab. U¨ber viele Serpenti- nen geht es nun im lichten Wald ste- tig bergab, wobei man zwei Abzweigungen nach rechts ignoriert. Erst bei der Gamshu¨tte am Fuß einer großen Freifla¨che ha¨lt man sich rechts und wandert entlang der Schalmer Schlucht nach Gar- misch-Partenkirchen. Wir erreichen die ersten Ha¨user der »Wer- denfelser Hauptstadt« und gehen in immer derselben Richtung durch die Fauken-, Sonnenberg-, Schnitzschul- und Bahnhof- straße zum Bahnhof.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour13 km
Höhenunterschied1100 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBushaltestelle Farchant
Endpunkt Bhf. Garmisch-Partenkirchen
Tourencharakter Zum bestgelegenen Berggasthaus des Werdenfelser Landes
Beste Jahreszeit
KartentippUK L 31 »Werdenfelser Land«, 1 - 50 000, Bayerisches Landesvermessungsamt
VerkehrsanbindungVon Mu¨nchen Hbf. stu¨ndlich um XX - 32 Uhr nach Oberau und hier in den RVO-Bus 9606 nach Far- chant umsteigen. Ku¨rzeste Fahrzeit 1:36 Std. Ru¨ck- reise: Zuru¨ck nach Mu¨nchen stu¨ndlich um XX:04 Uhr und direkt vom Bhf. Garmisch- Partenkirchen.
GastronomieWankhaus (DAV), 1780 m, außer zu den Revisionszei- ten der Seilbahn ganzja¨hrig ohne Ruhetag geo¨ffnet, www.wank-haus.de
Tourismusbüro
Tourist-Info Garmisch- Partenkirchen, Richard- Strauss-Platz 2, 82467 Garmisch-Partenkir- chen, Tel. 08821/18 07 00, www.gapa.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Pröttel

Die schönsten Wanderungen mit dem Bayern-Ticket

Stressfrei und umweltfreundlich ins oberbayerische Alpenvorland: Die 35 schönsten Wanderungen mit dem DB-Bayernticket präsentiert Ihnen dieser Führer.

Jetzt bestellen