Von Eschenlohe aus auf die Hohe Kisten

Großzu¨gige Bergtour, die gute Kondition und bei der Variante (s. u.) auch etwas Orientierungssinn erfordert (Autor: Michael Pröttel)
Vom Bahnhof folgt man der »Bahnhofstraße« ins Orts- zentrum und u¨berquert die Loisach. Weiter geht es auf der »Krot- tenkopfstraße« und der »Schellenbergstraße« zu einer Forst- straße, die auf der Nordseite des Schellenbergs bergan fu¨hrt. Nachdem der breite Fahrweg einen weiten Bogen um das Bran- deck gemacht hat und nach Su¨den fu¨hrt, zweigt rechts der be- schilderte Steig zur Hohen Kisten ab (bis hier ist die Tour auch gut fu¨r Mountainbiker geeignet). Durch den Mischwald geht es nun su¨dwestlich bergan, wobei schwierigere Passagen drahtseil- gesichert sind. Bald gelangt man zur Wiese bei der Pustertal- Jagdhu¨tte, die sich fu¨r eine Pause anbietet. Von hier steigt mansu¨dlich in einen Karbo- den und in Kehren u¨ber zunehmend steiles Gero¨ll bis unter die Gipfelfelsen an. Zuletzt geht es links haltend zum Kamm. Auf diesem angelangt folgen wir dem Wegweiser zum Krottenkopf nach rechts. Von der ersten oder (bes- ser) zweiten Abzweigung (orangefarbene Markie- rungen) nach rechts fu¨hrt ein Steig durch die dichten Latschen hinauf zum Gipfel der 1922 Meter hohen Hohen Kis- ten. Oben angekommen muss man sich entscheiden, ob man die be- eindruckenden Tiefblicke nach Norden ins Alpenvorland oder die herrlichen Ausblicke nach Su¨den aufs Estergebirge und die Nordti- roler Alpen bevorzugt. Am bes- tenn man nimmt sich genug Zeit fu¨r beides! Nach der Gipfelrast wandern wir nach Eschenlohe auf demselben Weg wieder zuru¨ck.Variante Bei trockenen Wetterver- ha¨ltnissen ko¨nnen Bergsteiger mit guter Orientierung fu¨r den Auf- stieg dem »Hainbichelsteig« fol- gen, der parallel oberhalb der brei- ten Forststraße verla¨uft und erst kurz vor der Pustertal-Jagdhu¨tte auf den u¨blichen Anstiegsweg sto¨ßt. Es steht ein Schild am Beginn der Forststraße mit der Aufschrift »Hainbichelsteig. Nur fu¨r Geu¨bte«.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour10 km
Höhenunterschied1300 m
Dauer6.00 h
Schwierigkeit
StartortEschenlohe
AusgangspunktBahnhof Eschenlohe
Endpunkt Bahnhof Eschenlohe
Tourencharakter Steile Bergtour an der Nordseite des Estergebirges
Beste Jahreszeit
KartentippUK L 31 »Werdenfelser Land«, 1 - 50 000, Bayerisches Landesvermessungsamt
VerkehrsanbindungVon Mu¨nchen Hbf. stu¨ndlich um XX - 32 Uhr und ohne Umsteigen direkt nach Eschenlohe. Ku¨rzeste Fahr- zeit 1:09 Std. Ru¨ckreise: Ebenfalls stu¨ndlich um XX:18 Uhr zuru¨ck nach Mu¨nchen.
GastronomieUnterwegs keine Mo¨glichkeit, danach diverse Gastho¨fe in Eschenlohe
Informationen
Am Anfang bzw. am Ende der Tour lohnt sich der be- schilderte Abstecher zur Bru¨cke u¨ber die Asam- klamm.
Tourismusbüro
Ga¨steinformation Eschenlohe, Murnauer Straße 1, 82438 Eschenlohe, Tel. 08824/82 28, E-Mail: info@eschenlohe.de, www.eschenlohe.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Pröttel

Die schönsten Wanderungen mit dem Bayern-Ticket

Stressfrei und umweltfreundlich ins oberbayerische Alpenvorland: Die 35 schönsten Wanderungen mit dem DB-Bayernticket präsentiert Ihnen dieser Führer.

Jetzt bestellen