Von Cunnersdorf zum Katzstein

Einfache Wanderung auf Wald- und Wiesenwegen, schöne Aussicht vom Katzfels und Signal. (Autor: Tassilo Wengel)
6 km
194 m
2.00 h
Wir starten in Cunnersdorf auf der gegenüberliegenden Straßenseite von Gasthof Erbgericht und Friesenhof, wo der Lehrpfad beginnt (grüner Schrägstrich). Zunächst wandern wir am Alten Mühlenwehr vorbei und gewinnen zwischen Wiesen gehend auf der Winterleitenstraße immer mehr an Höhe. Wir genießen die schöne Aussicht auf Cunnersdorf und gelangen auf einem Schotterweg in den Wald. Beim Rastplatz Winterleite – einem Treffpunkt für Försterwanderungen – informiert eine Tafel über die häufig vorkommenden Pilze der Gegend. An einer Wegkreuzung biegen wir nach rechts in den Spitzsteinweg (Sandweg) ein und kommen an einem Sitzplatz zum ersten Abzweig zum Katzstein, dem wir aber nicht folgen. Wir wandern geradeaus, erreichen abermals einen Wegweiser und biegen dort in den Mäusebornweg ein (Wegweiser Katzstein, Lehrpfad). Auf ihm wandern wir nun etwas steiler nach oben und sehen bald einen Wegweiser zum Katzstein. Hier schwenken wir nach links zum Katzstein, wo eine Metallleiter auf den Aussichtspunkt Katzfels führt.
Nach der Rast folgen wir dem Lehrpfad mit der Markierung grüner Querstrich weiter und wandern zu einem überdachten Sitzplatz zwischen imposanten Felsen, wo wir scharf nach rechts absteigen. Vorher sollten wir noch einen Blick von der Aussicht Signal auf die schöne Landschaft werfen. Der Blick reicht von Nordwest nach Ost vom Spitzstein über die Festung Königstein zum Pfaffenstein, Lilienstein, nach Gohrisch, zum Papststein und Zschirnstein. Unser Abstieg führt nun an Felsen mit Löchern vorbei, die an Bienenwaben erinnern. Eine Tafel informiert darüber, was es damit auf sich hat. Wir gelangen über Stufen abwärts zum Spitzsteinweg. Hier biegen wir nach rechts ab, überqueren eine Wegkreuzung und gehen auf dem Rosenthaler Steig zu einer weiteren Kreuzung. Dort biegen wir nach rechts und wandern nun auf einem breiten Waldweg in Richtung Cunnersdorf. An der Katzsteinbaude und dem Freibad vorbei sehen wir rechts die Nachbildung eines Kohlemeilers. Am Cunnersdorfer Bach entlanggehend stoßen wir auf die Hauptstraße in Cunnersdorf, halten uns links und erreichen den Ausgangspunkt.
Variante: Folgt man dem Spitzsteinweg weiter, gelangt man zum Aussichtspunkt Spitzer Stein (410 m) mit schönem Rastplatz.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour6 km
Höhenunterschied194 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktCunnersdorf, Gasthof Erbgericht.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterEine aussichtsreiche Wanderung verspricht der Naturlehrpfad zum Katzstein bei Cunnersdorf. Auf einem gemütlichen Spaziergang erfährt der Wanderer viel Wissenswertes und kann außerdem die großartige Aussicht vom Katzfels genießen.
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte 1:25 000 mit Wanderwegen, Blatt 44 Landesvermessungsamt Sachsen.
MarkierungenGrüner Schrägstrich.
VerkehrsanbindungÜber die Autobahn A 4 oder A 13, Ausfahrt Dresden-Altstadt, durch Dresden Richtung Pirna bzw. Transit auf der B 172 über Pirna bis Königstein, hier Richtung Bielatal und beim nächsten Abzweig nach Cunnersdorf.
GastronomieCunnersdorf: Katzsteinbaude, Dorfstraße 2c; Landgasthof Zum Erbgericht, Hauptstraße 30.
Unterkunft
Hotel Deutsches Haus, Cunnersdorfer Straße 20, Tel. 035021/68937, Fax 035021/67684; Landgasthof Zum Erbgericht, Cunnersdorfer Straße 30, Tel. 035021/9910.
Tourismusbüro
Fremdenverkehrsamt Kurort Gohrisch, Königsteiner Straße 14, 01824 Gohrisch, Tel. 035021/76613, Fax 035021/76630, Internet www.oberelbe.de/gohrisch.

Buchtipp

Tassilo Wengel

Sächsische Schweiz

Inmitten von schroffen Felsszenarien und rauschenden Wäldern in der Sächsischen Schweiz wandern: Tassilo Wengel stellt dafür wunderschöne Touren vor.

zum Shop
Mehr zum Thema