Von Bühlertal zu den Gertelbachfällen

In der Gertelbachschlucht ist festes Schuhwerk erforderlich, ansonsten folgt die Wanderung überwiegend bequemen Waldwegen. (Autor: Chris Bergmann)
8 km
500 m
2.00 h
Vom Wanderparkplatz Gertelbach führt die Markierung blaue Raute aufwärts im Wiedenbachtal und zweigt beim Haus Gertelbach rechts in die urtümliche Gertelbachschlucht ab. Ruhebänke laden dazu ein, die Kaskaden des Bachs unter dem Blätterdach des Walds zu betrachten, der höchste Wasserfall befindet sich an der Gertelbachhütte. An dieser Schutzhütte verlässt der Rundweg gelber Punkt das Tal links hinaus, während wir den Markierungen weißer Punkt und blaue Raute längs des Bachs weiter aufwärts folgen, bis sich der Pfad am oberen Ende der Wasserfälle in Serpentinen zum Wiedenfelsen hinaufschraubt. Auf dem Wiedenfelsen öffnet sich ein fantastischer Blick über Bühlertal und die Schwarzwald-Vorberge hinweg auf das Rheintal und bei klarem Wetter bis zu den Vogesen im Elsass. Von der Bushaltestelle am Wiedenfelsen kann man nach Bühlertal zurückfahren. Vom Wiedenfelsen folgt der Rundweg weißer Punkt kurz der Straße aufwärts und wechselt dann links in den Hang des Wiedenbachtals.
Auf meist ebenen Pfaden und Wegen geht es durch den Wald, bis zuletzt nach einem kurzen Anstieg die Herta-Hütte (Schutzhütte) auf der beeindruckenden Felsformation der Falkenfelsen erreicht ist. Für Wanderer zugänglich ist ein geländergesicherter Ausläufer, der sich 45m senkrecht aus dem Wald erhebt und das wohl beste Panorama des Wiedenbachtals mit seinen Felsen und Schluchten sowie des von der Bühlot durchflossenen Luftkurorts Bühlertal und seiner Weinberge gewährt. An klaren Tagen schweift der Blick über die Rheinebene hinweg bis zu den Vogesen. Die Herta-Hütte, ein Schutzhüttenpavillon, lädt zur Rast, gleich in der Nähe kann man im Waldgasthaus Kohlbergwiese einkehren. Am Waldgasthaus beginnt der Abstieg, wobei der Rundweg im weiteren Verlauf noch eine ganze Reihe herrlicher Ausblicke bietet, ehe der Wanderparkplatz Gertelbach wieder erreicht ist.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied500 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktWanderparkplatz Gertelbach am oberen Ortsausgang von Bühlertal, ausgeschildert an der Sandstraße Richtung Sand/Schwarzwaldhochstraße.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDer Gertelbach-Rundweg zu den Gertelbach-Wasserfällen, zum aussichtsreichen Wiedenfelsen und zum Falkenfelsen zählt zu den abwechslungsreichsten und urtümlichsten im mittleren Schwarzwald.
Beste Jahreszeit
KartentippSchwarzwaldvereins-Wanderkarte 1:50000 Blatt 2 Baden-Baden/Hornisgrinde (Landesvermessungsamt Baden-Württemberg) oder Atlasco-Wanderkarte 1:30000 Blatt 278 Schwarzwaldhochstraße.
MarkierungenBlaue Raute, weißer Punkt und namentliche Ausschilderungen.
VerkehrsanbindungBus Bühl – Bühlertal – Sand. Autoanfahrt auf der A5 Frankfurt – Basel Ausfahrt Bühl und weiter Richtung Bühlertal/ Schwarzwaldhochstraße.
GastronomieWiedenfelsen (saisonal), Kohlbergwiese.
Tourismusbüro
Verkehrsverein Bühlertal, Hauptstraße 92, 77830 Bühlertal, www.buehlertal.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Chris Bergmann

Schwarzwald Mitte/Nord

Ein Ganzjahreswandergebiet allererster Güte: Vom sonnenverwöhnten Rheintal geht es hinauf auf skandinavisch kühle Höhen – mit Touren für jedes Wanderkönnen

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema