Von Baden-Baden über den Battert

Wald- und Panoramawanderung auf zum Teil steilen, felsigen Pfaden. (Autor: Chris Bergmann)
15 km
730 m
4.00 h
Vom Bernhardusplatz mit der monumentalen neuromanischen Bernharduskirche in der Baden-Badener Weststadt folgt der mit dem Zeichen grüner Ring markierte Panoramaweg dem Kellersbildweg am Waldrand entlang aufwärts zum Bernhardusbrunnen, zweigt hier rechts in den Wald ab und erreicht nach einer Spitzkehre den Balzenberg: Hier bietet sich oberhalb der Weinberge ein erstklassiger Ausblick über das Oostal hinweg auf die Baden-Badener Berge von der Yburg bis zum Ruberg.
Nach Wiedereintritt in den Wald und Passieren der Wegekreuzung am Grünen Stein geht es aufwärts zum Rotenfelser Weg, dort kurz rechts, dann mit der Richtungsangabe »Altes Schloss« in Serpentinen hinauf zur Bernharduskapelle und zum Alten Schloss Hohenbaden.
Hier beginnt der Aufstieg auf schmalen Pfaden und Felssteigen durch die Felsen des Battert: Schon an der Ritterplatte bietet sich eine faszinierende Aussicht, sie wird noch übertroffen durch den großartigen Ausblick von der Felsenbrücke bei der Oberen Batterthütte. Von letzterer führt die Markierung gelbe Raute an der Bergwachthütte und an den Kletterfelsen vorbei mit immer wieder bestechender Aussicht zur Unteren Batterthütte. Hier geht es mit dem Zeichen gelber Ring links weiter (Bienenwaldweg) und schließlich rechts (Franzosenweg, dann Hilsbrunnenstraße) hinab nach Ebersteinburg: An der Durchgangsstraße (Ebersteinburger Straße) kurz links, dann halb rechts und hinauf zur Burgruine Alteberstein.
Von hier leitet die gelbe Raute am Sport- und Festplatz vorbei durch die Zimmerhardtstraße und zweigt nach Passieren des Friedhofs vor den ersten Häusern links zur Aussichtskanzel Verbrannter Felsen an der Lukashütte ab: Hier öffnet sich eines der schönsten Murgtalpanoramen überhaupt. Vom Verbrannten Felsen führt die Markierung weiter durch die Wolfsschlucht und trifft am Hotel Wolfsschlucht auf die Straße (Bushaltestelle): Hier kurz rechts und nach Queren der Straße links weiter auf dem Teufelskanzelweg. Dieser führt zur Talstation der Merkur-Standseilbahn, und bei klarer Sicht sollte man dem Gipfel unbedingt einen Besuch abstatten.
Wer auf den Aufstieg zum Merkur verzichtet, achtet am Langengehren kurz vor der Talstation auf die Abzweigung des Panoramawegs (Markierung Grüner Ring): Mit immer wieder bestechender Aussicht auf Altstadt und Stiftskirche führt er durch Streuobstwiesen und an Kleingärten entlang ins Rotenbachtal und nach Unterqueren der Zähringer Straße durch das ehemalige Landesgartenschaugelände zur Strohhütte und weiter zur Sophienruhe mit exzellenter Aussicht auf das Kurhaus und das Neue Schloss. Bald darauf erreichen wir wieder (an der Straße kurz rechts) den bekannten Rotenfelser Weg und folgen dem Grünen Ring hinab zum Balzenberg und zum Ausgangspunkt an der Bernharduskirche.

Thermentour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour15 km
Höhenunterschied730 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBernharduskirche am Bernhardusplatz in der Weststadt von Baden-Baden.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDiese Wald- und Panoramawanderung erschließt die überaus abwechslungsreiche Fels- und Berglandschaft oberhalb von Baden-Baden im Quellgebiet der Oos.
Beste Jahreszeit
KartentippSchwarzwaldvereins-Wanderkarte 1:50000 Blatt 2 Baden-Baden/Hornisgrinde (Landesvermessungsamt Baden-Württemberg) oder Atlasco-Wanderkarte 1:30000 Blatt 229 Baden-Baden und Umgebung.
MarkierungenGrüner Ring, blauer Ring und namentliche Ausschilderungen.
VerkehrsanbindungA5 Basel – Karlsruhe Ausfahrt Baden-Baden. S-Bahn Karlsruhe – Rastatt – Baden-Baden (Linie S4).
GastronomieAltes Schloss, Ebersteinburg, Wolfsschlucht, Baden-Baden.
Tourismusbüro
Tourist-Information, Baden-Baden, Schwarzwaldstraße 52, 76530 Baden-Baden, www.baden-baden.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Chris Bergmann

Schwarzwald Mitte/Nord

Ein Ganzjahreswandergebiet allererster Güte: Vom sonnenverwöhnten Rheintal geht es hinauf auf skandinavisch kühle Höhen – mit Touren für jedes Wanderkönnen

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema