Von Bad Steben zur Frankenwarte

Schöne Feld- und Wiesenwanderung auf bequemen Wegen, schöne Aussichten, kurzer Anstieg zur Frankenwarte. (Autor: Tassilo Wengel )
9 km
180 m
2.00 h
Wir beginnen die Wanderung im Kurpark von Bad Steben bei der Wandertafel unterhalb des Kulturhauses. Dort wenden wir uns nach links, folgen dem Karl-Bock-Weg aus dem Kurpark bis zur Oberstebener Straße. Dort finden wir den Wegweiser Rundwanderweg Nr. 4 Steinbach – Frankenwarte und folgen ihm nach Obersteben.
Am Ortsende schwenken wir nach rechts in die Straße Am Wolfsbühl, wandern bis zum Waldrand, biegen nach rechts und gleich wieder links auf einen Wiesenweg. Es folgt ein leicht ansteigender Wiesenweg, dann ein breiter Feldweg, auf dem wir zur Friedelhöhe kommen. Dort stoßen wir auf den Höhenweg (Markierung H), halten uns an der folgenden Kreuzung rechts und wandern am Waldrand entlang mit schöner Aussicht auf Steinbach. An einem Sitzplatz mit Wegweiser mündet unser Weg in eine Asphaltstraße. Dort wenden wir uns nach links und gehen nach Steinbach (1Std.).
An der Kirche vorbei wandernd kommen wir zur Bad Stebener Straße, wenden uns scharf nach links (spitzer Winkel) und gehen bis zum Ortsausgang von Steinbach.
Dort folgen wir dem Wegweiser Hirschberglein auf einer Asphaltstraße nach Hirschberglein. Beim ersten Bauernhof im Ort biegen wir nach links (Wegweiser Frankenwarte 300m), kommen an einer Bank mit Wegweiser vorbei und steigen auf einem Pfad zwischen Heidelbeeren und Heidekraut auf zum Hirschhügel mit Turm (2Std.). Der Rückweg erfolgt auf gleichem Weg bis zur Bank mit Wegweiser (Rundwanderweg Nr. 4, Bad Steben). Dort schwenken wir nach rechts und wandern durch ein kleines Waldstück, dann auf einem Feldweg abwärts. An einer Kreuzung gehen wir geradeaus weiter und gelangen in den schönen Seifengrund mit kleinen Teichen, der vom Seifenbach durchflossen wird. Im feuchten Wiesenbereich blühen im Frühjahr zahlreiche Sumpfdotterblumen.
Unser Wanderweg mündet in die Straße Steinbach – Bad Steben, die direkt zum Kurpark führt (2:30 Std.).

Thermentour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour9 km
Höhenunterschied180 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBad Steben, Kurpark.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDie hügelreiche Landschaft rund um Bad Steben lässt sich auf einer genussreichen Wanderung zur Frankenwarte erleben. Schöne Dörfer und eine Rast mit Aussicht vom Turm auf dem Hirschhügel sind Höhepunkte dieser Tour.
Beste Jahreszeit
KartentippFritsch Wanderkarte Nr. 51 Naturpark Frankenwald, Maßstab 1:50000.
MarkierungenRundwanderweg Nr. 4.
VerkehrsanbindungAutobahn A9, Ausfahrt Berg/Bad Steben über Berg und Issigau nach Bad Steben.Busverbindung mit Hof.
GastronomieObersteben: Tommy's Biergarten, Bachwiesenstraße; Hirschberglein: Gaststätte mit Biergarten vom Verein der Bergfreunde (geöffnet Mi 14–19Uhr, Fr 19–23Uhr, Sa 14–19Uhr, So 9–12 und 14–19Uhr); Steinbach: Gaststätte Goller, Dorfstraße 20.
Tipps
Bad Steben. Das Bayrische Staatsbad Bad Steben gehört schon seit mehr als 150 Jahren zu den renommierten Kurorten in Deutschland. König LudwigII. kaufte die Quellen 1832 für 600 Gulden, sicher ohne zu ahnen, welche Bedeutung sie einmal erlangen würden. Die Kombination von Naturmoor, Radon und natürlicher Kohlensäure sind das Geheimnis der geschätzten Heilwirkung. Spaziergang zur Krötenmühle Ein abwechslungsreicher Spaziergang führt von Bad Steben über Mordlau zur Krötenmühle und zurück. Diese leichte Wanderung dauert knapp 2Stunden und führt über Feld- und Wiesenwege mit schönen Ausblicken. Im Biergarten der Krötenmühle bietet sich angenehme Rast in idyllischer Umgebung an der Landesgrenze zwischen Bayern und Thüringen.
Unterkunft
Bad Steben: Hotel Modena***, Tel. 09288/9730-0 oder 1430; Gasthof Roter Ochse, Tel. 09288/375, Fax 09288/375, Roter.Ochse@t-online.de
Tourismusbüro
Tourist-Information, Badstraße 31, 95138 Bad Steben, Tel. 09288/960-20, information-bad-steben@frankenwald.de, www.bad-steben.de
Mehr zum Thema