Von Bad Orb auf den Molkenberg

Bequeme Wanderung auf breiten Wegen, herrliche Aussichten in das Orbtal mit Bad Orb. (Autor: Tassilo Wengel)
8 km
230 m
2.00 h
Vom Heimatmuseum in Bad Orb folgen wir der Markierung gelbes EU-Schiffchen auf blauem Grund und gehen die Straße Burgring nach links. Nach der Kirche und dem Schiffershof schwenken wir links in die Straße Kerbeswinkel. Sie führt durch die Heppengasse und die Obertorstraße zum Obertor, das wir durchqueren. Dort wenden wir uns nach links und gehen bis zum Kurpark.
Hier gehen wir nach rechts, durchqueren den Kurpark und folgen am Ende dem Weg über die Brücke und weiter bis zum Sportplatz. Dort wandern wir auf der Willi-Hein-Promenade durch einen wunderschönen Wiesengrund, bis wir auf die Straße treffen.
Hier biegen wir nach rechts, gehen über eine Brücke und folgen dem Wegweiser Spessart Wildpark nach rechts. Nach dem Wildpark treffen wir auf eine Forststraße, biegen nach rechts und gehen bis zur nächsten Gabelung. Nun biegen wir nach rechts ab (im spitzen Winkel), an der Wegkreuzung Kurzes Tal gehen wir nach rechts abwärts und halten uns bei der Küppelsmühle (Reha-Klinik) links und gleich wieder rechts. Zunächst wandern wir ein kurzes Stück auf einer Teerstraße, biegen dann nach links auf einen Wiesenweg und wenden uns beim Restaurant-Café Philosophenhöhe nach rechts. Auf dem Philosophenweg kommen wir an der Haberstal-Eiche vorbei, wo man eine wunderschöne Aussicht auf Bad Orb genießen kann. Danach gehen wir beim Forsthaus Hubertus nach links. Zunächst noch auf dem Philosophenweg, dann auf dem Turnerweg aufwärts gehend, halten wir uns rechts und wandern auf einem schönen Waldweg bis zu einer Asphaltstraße. Hier biegen wir nach rechts, wählen an der folgenden Gabelung die rechte Straße, gehen abwärts bis zur nächsten Gabelung und biegen nach links ab, um zum Wartturm auf dem Molkenberg zu gelangen. Die Aussichten sind grandios, denn sie reichen ins Orbtal mit Bad Orb, das uns zu Füßen liegt, ins Haseltal rechts und in das Kinzigtal links. Bei schönem Wetter reicht die Aussicht bis zum Vogelsberg, der am Sendemast zu erkennen ist.
Vom Wartturm gehen wir geradeaus weiter und abwärts. Beim Friedhof biegen wir nach links und gehen auf der Asphaltstraße abwärts nach Bad Orb. Wir treffen auf den Burgring und gehen nach links zum Museum (Wegweiser), dem Ausgangspunkt unserer Wanderung.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied230 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBad Orb, Heimatmuseum.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDieser wunderschöne Wanderweg, »Orber Dornstein« genannt, ist ein Kulturweg, der das Orbtal zwischen der Burg und dem Wildpark erschließt, aber auch einen Einblick in diese herrliche Landschaft von der Höhe aus ermöglicht.
Beste Jahreszeit
KartentippFritsch Wanderkarte Naturpark Spessart, Blatt Nord, Maßstab 1:50000.
MarkierungenGelbes EU-Schiffchen auf blauem Grund.
VerkehrsanbindungA 66, Ausfahrt Bad Orb. Bahnstation auf der Strecke Frankfurt–Fulda in Wächtersbach; von dort Bus 81 nach Bad Orb.
GastronomieUnterwegs: Restaurant-Café Philosophenhöhe mit Biergarten.
Tipps
Mit der Museumsbahn ins Kinzigtal. Zwischen Bad Orb und Wächtersbach verkehren keine regulären Züge mehr. Aber seit August 2002 kann man an Wochenenden und Feiertagen mit der Museumsbahn von Bad Orb zum Aufenauer Berg fahren. Mit drei Personen- und einem Salonwagen schnauft die Dampflok Emma zur Endhaltestelle im Kinzigtal. Die Fahrt hin und zurück dauert etwa eine Stunde. (Information über Bad Orb Marketing GmbH, Tel. 06052/83-0).
Unterkunft
In Bad Orb: Hotel-Pension »Haus am Kurpark«, Tel. 06052/928920.
Tourismusbüro
Bad Orb Marketing GmbH, Kurparkstraße 2, 63619 Bad Orb, Tel. 06052/83-0, E-Mail: kurgesellschaft@bad-orb.info, www.bad-orb.info

Buchtipp

Tassilo Wengel

Spessart

Naturparadies Spessart – hier kann man auf abwechslungsreichen Touren noch Hirsche, Wildschweine, Rehe und Füchse in verschwiegenen Tälern erleben.

zum Shop
Mehr zum Thema