Vom Weßlinger See ins Aubachtal

Abwechslungsreiche Rundwanderung auf guten Ufer-, Wald- und Wiesenwegen. Je nach Belieben bieten sich zwei unterschiedlich lange Rundstrecken an. (Autor: Michael Pröttel)
10 km
200 m
4.00 h
Die Tour Der Biotopverbund Oberes Aubachtal bietet Wanderern ein besonderes Naturerlebnis - Mehr als sieben Hektar ehemalige Ackerfläche hat das Gut Delling an den Bund Naturschutz in Bayern e.V. verpachtet, der dort seit mehr als zehn Jahren umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen durchführt und damit Lebensraum für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten geschaffen hat. Über die Bahnhofstraße gehen wir zur Hauptstraße und, nachdem wir diese überquert haben, über das Mariengaßl zum Nordufer des Weßlinger Sees. Wir folgen der Promenade nach rechts zum Südufer. Dort führt das »Alzheimergaßl« vom See weg und man stößt auf eine breite Teerstraße. Auf dieser geht es kurz nach links, dann überqueren wir die Straße, um auf der anderen Seite einem unmarkierten Fußweg in den Wald zu folgen. Dieser führt leicht ansteigend und dann wieder eben zur Ettenhofer Straße, auf der wir nach rechts aus Weßling hinauswandern. An alten Alleebäumen entlang geht es nun am Hof Ettenhofen vorbei. An der folgenden Gabelung gibt es zwei Weg-Alternativen:Große Runde Man geht an der Gabelung nach links, leicht ansteigend in den Wald hinein und wieder bergab aus diesem hinaus. Das folgende freie Tälchen durchqueren wir, bis wir am gegenüberliegenden Waldrand einen kleinen Fahrrad-Wegweiser »Oberalting« sehen. Hier gehen wir nach rechts und folgen dem weiterhin breiten Weg in das schöne Krontal. An dessen Ende wandern wir wieder in den Wald und durch zwei Gatter eines Wildgeheges. Hier geht es weiter geradeaus bis zu einer markanten Kreuzung, an deren Seitenwegen links und rechts Schlagbäume stehen. Wir wenden uns nach rechts und folgen dem Weg nun nach Nordwesten. Indem man an einem hübschen Weiher vorbei und anschließend bergab wandert, gelangt man zum Waldrand. Hier muss der Gehegezaun mithilfe von Trittstufen überstiegen werden. Auf der anderen Seite geht es nun wieder in freiem Gelände durch das weite Aubachtal auf das Gut Delling zu. Hier folgt man dem Turmfeldweg nach rechts und weiter der Mühlstraße leicht ansteigend bis zur Abzweigung zum Ettenhofener Weg. Hier geht es auf einer Allee leicht bergab. Dort, wo das Gelände wieder flacher wird, ist etwas Aufmerksamkeit nötig: Nach links führt ein unmarkierter, aber deutlicher Fußweg von dem breiten Weg weg – von dieser Stelle aus führt auch die kleine Runde wieder zurück nach Weßling. Wir nehmen dann den Fußweg nach links, der zunächst hohlwegartig von Sträuchern begleitet wird und dann über die schönen Wiesen parallel zum Moosgraben zuletzt in den Wald führt, durch den es ohne Orientierungsschwierigkeiten immer in derselben Richtung zurück nach Weßling geht.Kleine Runde An der oben erwähnten Gabelung hinter Ettenhofen geht man rechts in den hohlwegartigen Fußweg und somit bergab. Nachdem man den schmalen Moosgraben-Bach überquert hat, muss man aufpassen: Bevor das Gelände wieder ansteigt, zweigt nach rechts ein unmarkierter, aber deutlicher Fußweg vom breiten Weg ab. Hier stößt auch der große Rundweg wieder dazu. Weiter zurück nach Weßling geht es wie oben beschrieben.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour10 km
Höhenunterschied200 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortWeßling
AusgangspunktBahnhof Weßling
Endpunkt Bahnhof Weßling
Tourencharakter Schöne Rundwanderung im Herzen des Fünf-Seen-Landes
Beste Jahreszeit
KartentippUK L 1 »Ammersee – Starnberger See«, 1 - 50 000, Bayerisches Landesvermessungsamt
VerkehrsanbindungAnreise - Von München Hbf. alle 20 Min. direkt mit der S 8 zum Bahnhof Weßling. Rückreise: Zurück ebenfalls von Weßling.
GastronomieCafé am See, Weßling
Tourismusbüro
Tourismusverband ­Starnberger Fünf-Seen-Land, Wittelsbacherstraße 2 c, 82319 Starnberg, Tel. 08151/906 00, E-Mail: info@sta5.de, www.sta5.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Pröttel

Die schönsten Wanderungen mit dem Bayern-Ticket

Stressfrei und umweltfreundlich ins oberbayerische Alpenvorland: Die 35 schönsten Wanderungen mit dem DB-Bayernticket präsentiert Ihnen dieser Führer.

Jetzt bestellen