Vom Tegernsee zum Schliersee

Schöner Bergweg im Anstieg zum Gasthaus Galaun. Der Anstieg auf die Baumgartenschneid und der Übergang zur Gindelalm erfolgen überwiegend auf Bergwanderwegen. Der Abstieg nach Schliersee erfolgt auf Almfahrweg. (Autor: Heinrich Bauregger)
17 km
1116 m
6.00 h
Wir starten am Bahnhof in Tegernsee und gehen zunächst durch die Bahnhofstraße Richtung Schloss, dann links und bald wieder rechts die Kleinbergstraße hinauf zum quer führenden Sonnleitenweg. Diesem folgen wir eben durch die Bergwiesen zum Pfliegelhof. Dort halten wir uns links und gehen auf breitem Wanderweg in den Wald hinein, wo wir auf einen breiten, vom Tal heraufkommenden Fahrweg treffen. Auf diesem dann links gemächlich ansteigend durch Wald auf die Kammhöhe des Riedersteinholzes. Auf der Kammhöhe bei der Wegverzweigung rechts, dann eben hinüber zum Berggasthaus Riederstein (Galaun) (1160 m), das auf einer schönen Waldlichtung liegt. Rechts vom Haus führt ein ausgeschilderter Weg, vorbei an 14 Kreuzwegstationen, in einer halben Stunde hinauf zum Riederstein (1207 m) mit dem weithin sichtbaren Wallfahrtskircherl. Nun folgen wir dem Bergweg, der in den Sattel zwischen Riederstein und Baumgartenschneid führt. Dort rechts weiter durch Wald hinauf zum vorgelagerten Rohrkopf und in Nähe der Kammhöhe hinüber zur Baumgartenschneid (1444 m), wobei wir das letzte Stück über steile Almwiesen ansteigen. Vom Gipfel steigen wir jenseits hinab zur Baumgartenalm und in zahlreichen Kehren weiter abwärts zum Sagfleckl (1154 m). Dort gehen wir geradeaus und umwandern im Linksbogen das bewaldete Kreuzbergköpfl (1273 m), bis wir auf den Almfahrweg zur Kreuzbergalm (1223 m) treffen, der uns zur bewirtschafteten Alm hinaufbringt. Von dort führt ein beschilderter Wanderweg über Bergwiesen hinüber zur ebenfalls bewirtschafteten Gindelalm (1242 m). Ein Almfahrweg leitet uns nun durch Wald hinab in die Hennerer Au. Anschließend folgen wir ein Stück der Fahrstraße bis zum Ortsende von Breitenbach, wandern rechts am gleichnamigen Bach entlang, dann links über diesen, auf der Straße rechts und wieder links, über die Bahngleise am Freudenberg. Dort gleich wieder links hinab und den rechts wegführenden, breiten Weg links um den Sportplatz. 200 Meter dahinter geht es rechts über eine kleine Brücke und in die Ortsmitte von Schliersee.
Variante über die Neureut.
Von der Bahnhofstraße in Tegernsee spazieren wir auf der Neureutstraße bis zur Volkshochschule. Auf steilem Treppenweg geht es dann hinauf bis zur Privatklinik Westerhof. Nun auf einer Fahrstraße links bis zum Waldrand, dann weiter auf dem Westerhofweg. Über diesen steigen wir unfehlbar hinauf zur Neureut. Der Übergang zur Gindelalm erfolgt dann auf breitem Wanderweg.

Dauer.
Anstieg zum Gasthaus Galaun 11/2 Std., Weiterweg zum Riedersteinkircherl 1/2 Std., Aufstieg zur Baumgartenschneid 1 Std., Übergang zur Gindelalmschneid und zur Gindelalm 11/2 Std., Abstieg nach Schliersee 11/2 Std.; insgesamt 6 Std.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour17 km
Höhenunterschied1116 m
Dauer6.00 h
Schwierigkeit
StartortTegernsee
AusgangspunktBahnhof Tegernsee
EndpunktSchliersee, Ortsmitte
TourencharakterTegernsee und Schliersee werden im Wesentlichen immer als eigenständige Einheiten gesehen. Beide Seen lassen sich jedoch mit einer reizvollen Streckenwanderung miteinander verbinden. Und ganz gleich, wie man die Anreise gestaltet, ist die Rückkehr zum Ausgangsort unproblematisch. Unterwegs erwarten uns das reizvoll auf einem Felssporn aufragende Riedersteinkircherl, Einkehralmen und überraschende Aussichten auf die Tegernseer und Schlierseer Berge.
Beste Jahreszeit
KartentippTopographische Karte 1 - 50 000, Mangfallgebirge (BLVA).
VerkehrsanbindungAuto. Salzburger Autobahn bis Ausfahrt Holzkirchen, über Gmund nach Tegernsee; dort Parkplätze im Ortszentrum. Mit der Bahn. Nach Tegernsee (Endbahnhof). Rückfahrt vom Bahnhof Schliersee nach München bzw. mit RVO-Bus nach Tegernsee, falls Anfahrt mit Pkw erfolgte.
GastronomieDas Berggasthaus Riederstein (Galaun) ist ganzjährig bewirtschaftet (Mittwoch Ruhetag). Die Kreuzbergalm (Montag Ruhetag) und die Gindelalm sind von Juni bis Oktober bewirtschaftet. Das Berggasthaus Neureut ist ganzjährig bewirtschaftet (Montag Ruhetag).
Informationen
Und nach der Tour. Zu Schliersee siehe Tour 32. Wer nach Tegernsee zurückkehrt, wird dort sicherlich am Herzoglichen Bräustüberl nicht vorbeikommen.
Höchster Punkt
Baumgartenschneid, 1444 m; Gindelalmschneid, 1335 m.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Rudolf Geser

Die schönsten Alpenpässe mit dem Rennrad

Die großen Alpenpässe für Rennradfahrer: 40 ausgewählte Routen in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und der Schweiz

Jetzt bestellen