Vom Lac Blanc zum Vogesenkamm

Kurzzeitig steiler Anstieg, bequem auf dem Vogesenkamm; streckenweise steiler Abstieg, auch über Felsen, gesicherte Passage durch zerklüftete Felswand (Trittsicherheit!). (Autor: Ute und Peter Freier)
Vom Parkplatz am Südostufer des Lac Blanc (1058m), mit 70m der tiefste aller Seen in den Vogesen, steigen Sie auf der Straße in Richtung Col du Calvaire an und biegen nach 250m links ab. Ein Waldweg, der »Sentier Freppel«, verläuft wenige Meter oberhalb des Ostufers und steigt am Nordufer in Kehren steil hoch. Sie wenden sich nach rechts über einen Skihang, biegen wenig später unterhalb des Col du Calvaire links ab und erreichen entlang der Kante des zum Lac Blanc abfallenden Steilhangs den Vogesenkamm (ca.1235m; gut 1:30Std.).
Nun können Sie entweder auf der Scheitelhöhe entlang der Hautes Chaumes – unter Naturschutz stehende Hochweiden – weitergehen oder an der Hangkante bleiben. Der Weg an der Hangkante ist der interessantere. Entlang der Kante steigen Sie leicht an zu einer Wegkreuzung an derjenigen Stelle, an der die Felswand des Kars in östliche Richtung abknickt. Sie wenden sich nach rechts zur Scheitelhöhe (1290m; ca.1:30Std.) und stehen unvermittelt am Rand der weitläufigen »Hautes Chaumes«.
In südliche Richtung führt der schnurgerade Weg in sanftem Anstieg exakt auf der Kammhöhe über einen Hochpunkt (1306m) zur Wegkreuzung Soultzeren Eck (1302m; 1:45Std.) an der Kante des Steilhangs, der den Lac des Truites, ebenfalls ein Karsee, einfasst.
Abstecher: Wer einkehren möchte, folgt einem kurz vor dem Soultzeren Eck rechts abzweigenden Weg hinunter zur Auberge Gazon du Faing an der Route des Crêtes; hin und zurück knapp 30Minuten. Am Soultzeren Eck biegen Sie links ab zu einer Wegkreuzung im niederen Sattel (1268m) vor dem Altenkraehkopf (1277m) und wenden sich nach links. Im anfangs dichten Bergkiefernwald halten Sie sich nach 100m an einer Weggabelung erneut links und wenig später an einer weiteren Gabelung rechts. Oberhalb des Kars mit dem Lac Noir (937m) steigt der Weg zunächst leicht an und führt anschließend an der Kante des bewaldeten Kar-Steilhangs bequem abwärts.
Wo der Weg steil zu fallen beginnt, folgen Sie einem links abzweigenden Weg steil hoch zum Aussichtsfelsen L'Observatoire Belmont (ca.1240m; 2:30Std.); benannt wurde der Fels nach einem im Ersten Weltkrieg gefallenen Capitaine F.Belmont. Einige Minuten später blicken Sie vom zerklüfteten Felsklotz Le Château Hans auf den Lac Blanc und auf eine auf einem hoch aufragenden Felsen stehende Marienstatue.
Zwischen Felstrümmern steigen Sie steil ab, durchqueren auf einem mit Geländer gesicherten Pfad eine felsige Steilwand und gelangen am steilen Hang in zahlreichen Kehren hinunter zum Lac Blanc.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour9 km
Höhenunterschied405 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktParkplatz am Lac Blanc.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterVon einem steilen, felsigen Halbrund ist der Lac Blanc umgeben, ein Karsee, der vor rund 10000Jahren entstand, als sich die Gletscher zurückzogen. In den Felswänden wachsen seltene Pflanzen und leben heute wieder Gämsen.
Beste Jahreszeit
KartentippTop 25, 1:25000, Blatt 3718 OT (Colmar, Kaysersberg, Le Bonhomme).
MarkierungenVom Lac Blanc bis unterhalb Col du Calvaire gelber Balken (GR532); zum Vogesenkamm roter Balken; entlang Kante des Lac-Blanc-Kars rot-weiß-roter Balken; bis Soultzeren Eck roter Balken (GR5); zum Lac Blanc rot-weiß-roter Balken.
VerkehrsanbindungPkw: Von Colmar auf D417 im Vallée de Munster nach Soultzeren, rechts abbiegen auf D48 und über den Col du Wettstein in Richtung Orbey; links abbiegen auf D48IV, erneut nach links auf D48II zum Lac Blanc. Bus: Im Sommer sonn- und feiertags Linie Colmar Gare – Col du Calvaire (siehe Einführung).
GastronomieRestaurant Le Mille Mètres am Lac Blanc; Auberge du Lac Blanc oberhalb des Sees (Di geschlossen); Auberge Gazon du Faing (Abstecher zur Route des Crêtes, hin und zurück knapp 30Min.).
Tourismusbüro
Office de Tourisme, 1, rue du Couvent, F-68140 Munster, Tel. 0389773180, www.la-vallee-de-munster.com
Region:
Deutschland
Mehr zum Thema