Vom Eyachtal nach Hossingen

Kurzweilige Rundwanderung mit steilem Aufstieg und interessantem Abstieg. (Autor: Ute und Peter Freier)
10 km
340 m
3.00 h
In Laufen a. d. Eyach folgen Sie von Ihrem Parkplatz in der Steinstraße zunächst dieser Straße und biegen rechts ab in die Dobelstraße (Markierung: rote Raute, Gräbelesberg), gleich darauf links in die ansteigende Ziegelstraße.
Ein Fahrweg führt am Hang des Gräbelesbergs recht steil bergauf. An einer ersten Weggabelung halten Sie sich links, an einer zweiten Gabelung im Wald, unterhalb einer Felswand, halten Sie sich rechts. Wo der Fahrweg sich zu senken beginnt, biegen Sie rechts ab (rote Raute) und steigen steil hoch zur schmalen Verbindung zwischen dem Albkörper und dem Gräbelesberg mit einer keltischen Wallanlage.
Nach rechts (roter Winkel) führt ein Forstweg an die nördliche Steilkante des Gräbelesbergs (915 m; 1 Std.), von wo aus am gegenüberliegenden Hang die Ruine Schalksburg zu sehen ist. An der westlichen Hangkante führt ein Pfad zurück, und Sie folgen nun dem Forstweg (rote Raute, Hossingen) zum Waldrand, wo ein weiterer Wall auffällt. Auf der Albhochfläche passieren Sie einen Parkplatz mit Grillstelle und erreichen auf einem Sträßchen das Dorf Hossingen (1:30 Std.).
Unterhalb der Kirche halten Sie sich nach links bergab und wenden sich gleich darauf nach rechts auf einen Fahrweg, der in einen Wiesenweg übergeht und bequem an die Talkante des Brunnentals führt.
Bis zum Ersten Weltkrieg stiegen die Hossinger auf dem Weg zu ihren Industrie-Arbeitsplätzen im Eyachtal über Holzleitern ab – eine stets gefährliche Unternehmung. Heute führen Metalltreppen, die Hossinger Leiter, über eine Felsstufe in den kesselartigen Talschluss, wo ein gesicherter Pfad unterhalb einer Felswand verläuft und anschlie-ßend im bewaldeten Brunnental bequem talwärts führt.
Einem quer laufenden Fahrweg folgen Sie nach rechts (rote Raute, Laufen) zu einer Weggabelung (2:15 Std.). Sie halten sich links, vor einem Bahndamm erneut nach links und kehren, vorbei an der Gaststätte Brunnental, nach Laufen a. d. Eyach zurück.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour10 km
Höhenunterschied340 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktLaufen a. d. Eyach, Ortsteil von Albstadt.
EndpunktLaufen.
TourencharakterSteil geht es hinauf zum schroff abfallenden Gräbelesberg, und steil geht es wieder hinunter über die Hossinger Leiter, Metalltreppen in einem felsigen Talschluss.
Beste Jahreszeit
KartentippLVA B-W-Freizeitkarte 526 (Sigmaringen), 1 : 50 000.
MarkierungenRote Raute, roter Winkel, rote Raute.
VerkehrsanbindungPKW: A 81 Stuttgart–Singen, Ausfahrt Oberndorf; über Rosenfeld nach Balingen und B 463 in Richtung Albstadt bis Laufen; rechts abbiegen in Richtung Hossingen, Bahngleise überqueren und sofort links in die Steinstraße; gute Parkmöglichkeiten an der Straße nahe der Bahn-Haltestelle. Bahn: Linie Balingen – Albstadt, täglich mehrmals; Haltestelle Albstadt-Laufen Ort.
GastronomieGaststätten in Laufen und in Hossingen; Gasthaus Brunnental (Ruhetag Mo).
Tipps
Entspannung nach der Wanderung bietet das Freizeitbad »badkap« in Albstadt mit Wellen-Brandungsbad, Wasserrutschen, Strömungskanal, Gaudibecken und Saunalandschaft (Mo, Mi, Fr, Sa, sonn- und feiertags 9–21 Uhr; Di und Do 9–22 Uhr,)
Unterkunft
In Laufen u. a. Hotel Schalksburg (Tel. 07435/8 91 89).
Tourismusbüro
Marktstr. 35, 72458 Albstadt, Tel. 07431/1 60 12 04, Fax 07431/1 60 12 27, Internet www.albstadt.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Ute und Peter Freier

Schwäbische Alb

40 Halbtages- und Tagestouren durch die abwechslungsreiche Landschaft der Schwäbischen Alb für die ganze Familie

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema