Unterföhringer Isarrunde

Baden, Biergarten und Brücken. Dieser leichte Spaziergang auf Schotterwegen ist geeignet für Rolli, Laufrad und Buggy (Autor: Robert Theml)
Der Biergarten St. Emmeramsmühle, der seinen Namen der denkmalgeschützten Mühle aus dem Jahre 1866 verdankt, entstand über die Jahre aus dem Bierausschankrecht, das der hier seit dem14. Jahrhundert ansässigen Mühle zugestanden wurde. Gleich neben dem Biergarten ist ein kleines Gehege mit Ziegen, Enten und Hühnern sowie ein kleiner Spielplatz. Den Biergarten heben wir uns als Belohnung für den Abschluss der Tour auf und gehen geradeaus zwischen Biergarten und Tiergehege wenige Meter ansteigend auf den Damm des Mittleren Isarkanals und überqueren diesen.

Erster Stopp am Spielplatz

Auf der anderen Seite rechts bergab und geradeaus weiter passieren wir schon nach wenigen Metern einen kleinen, aber netten Spielplatz neben einem kleinen Weiher. Sind die Augen des geschobenen Kindes alters- und gegebenenfalls müdigkeitsbedingt schon bzw. noch in der Lage, den Spielplatz als solchen zu identifizieren, wird man hier um einen ersten Spielstopp nicht herumkommen. Danach geht es geradeaus weiter zum Denkmal des St. Emmeram und über die Fachwerkbrücke, die ebenfalls nach diesem Heiligen benannt ist.

Blickt man isaraufwärts nach Süden, sieht man das zur Stromerzeugung genutzte Oberföhringer Stauwehr, an dessen Stelle bis 1896 noch eine Drahtseilfähre das Überwinden der Isar ermöglichte. Hat man die Isar bequem auf dem heutzutage üblichen Weg überwunden, steht man am Nordostzipfel des Englischen Gartens (Hirschau) und könnte geradeaus in etwa 500 Metern dem Biergarten »Aumeister« einen Besuch abstatten. Wir gehen aber nach rechts isarabwärts und unterqueren schon bald zwei Straßen- und eine Bahnbrücke. Nun geht es stets geradeaus nordwärts, bis man einen kleinen Kanal erreicht, der hier in die Isar mündet.

Eine Brücke wenige Meter weiter links erlaubt die Überquerung trockenen Fußes und wir können den Kinderwagen weiter nach Norden schieben. Schon bald erreichen wir wieder eine Brücke, die uns nun nach rechts über die Isar führt. Auf dem östlichen Ufer gehen wir nach rechts flussaufwärts, bis wir schon bald von einem Wegweiser nach links zum Poschinger Weiher bzw. der Gaststätte »Seegarten« geleitet werden.

Wir gehen hier links und nach der Schranke auf dem Parkplatz des »Poschinger Weihers«, der nach offizieller Lesart schon längst als »Unterföhringer Weiher« geführt werden sollte, nach rechts zum Gasthaus. Kurz vor diesem passieren wir einen weiteren Spielplatz. Am Gasthaus vorbei erreichen wir am Ende der Wiesen nach rechts wieder den Uferweg der Isar. Diesem folgen wir nun stets geradeaus, unterqueren so auf dem Rückweg wieder die drei Brücken und erreichen dann wieder das Denkmal, bei dem wir links zurück zum Auto gehen.

Kinderwagen-geeignet; kindgerecht

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour9 km
Höhenunterschied5 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
StartortOberföhring
Endpunkt
TourencharakterBaden, Biergarten und Brücken
Beste Jahreszeit
VerkehrsanbindungÜber den »Mittleren Ring« B 2R in München bis zum Effnerplatz und dort nach Norden in die Effnerstraße St 2088. Nach etwa 1 km nach links in die »Wahnfried allee« und nach 200 m rechts in die Oberföhringer Straße. Nach gut 1 km links Richtung St. Emmeramsmühle abbiegen und in Biergartennähe parken.
GastronomieSankt Emmeramsmühle, ganzjährig geöffnet, kein Ruhetag, Tel. 089/95 39 71, www.emmeramsmuehle.de
Informationen
Badesachen für den Sprung in den Poschinger Weiher nicht vergessen!
Tourismusbüro
Münchner Str. 70, 85774 Unterföhring, Tel. 089/95 08 10, E-Mail: info@unterfoehring.de
Mehr zum Thema