Über Tutzings Ilkahöhe

Leichte Tour abseits verkehrsreicher Straßen.
-Rolli: Geeignet
-Rodel: Nicht geeignet
-Kinderwagen: Geeignet (Autor: Robert Theml)
5 km
100 m
1.00 h
Beim Bahnhof unterqueren wir die Gleise und erreichen so die Teerstraße (Beringerweg) westlich leicht oberhalb des P&R-Parkplatzes. Dieser folgen wir nach links an der Cäsar-von-Hofacker-Straße vorbei und dann um die Rechtskurve leicht bergan, um nach wenigen Metern geradeaus auf den nächsten Fußweg abzuzweigen. Am Ende dieses Weges erreichen wir abermals eine Teerstraße und gehen nach links. Wir überqueren die nächste Kreuzung und erreichen einen Parkplatz am Ende der Straße, den wir links auf der als Sackgasse gekennzeichneten Straße passieren. Nach der nächsten Biegung wird die Straße zur – für Kfz gesperrten – Schotterstraße und zieht als schöne Allee an den Pferdeweiden über Tutzing weiter leicht bergan. Im Wald geht es stets geradeaus bergauf und man erreicht über den Trimm-dich-Pfad einen kleinen Wanderparkplatz. Hier gehen wir links zur Teerstraße, welcher wir nach rechts folgen, um abermals nach links auf den Panoramaweg über die Ilkahöhe abzuzweigen. Nun geht es auf dem kleinen Weglein nach Süden und neben den Kuhweiden genießen wir den schönen Ausblick auf die Berge und den Starnberger See. Sobald wir links (nach einer Schranke) das kleine Wäldchen erreicht haben, biegen wir nach etwa 10 Metern links auf den kleinen holprigen Pfad ab, um die Schotterstraße, die nach links bergab führt, zu erreichen. Nach wenigen Höhenmetern Abstieg überqueren wir eine Kreuzung und erreichen so den Parkplatz des Forsthauses Ilkahöhe. Wir gehen nach rechts und erreichen das Forsthaus, das direkt neben der kleinen Kirche mit Traumblick auf den Starnberger See auf müde Eltern- und Kinderbeine wartet.Zurück geht es nun zunächst wieder zum Parkplatz und dann auf der Teerstraße rechts bergab an den Ortsrand von Tutzing. Man überquert die große Straße und geht geradeaus in die Hofmairstraße. Nach wenigen Metern geht man beim Trafohäuschen links in einen Fußweg. An der Teerstraße wieder nach links und dann die erste nach rechts in die Fischerbuchetstraße bis zu deren Ende. Nun nach links in die Herrestraße und an deren Ende rechts in den Fußweg. Man erreicht die große Straße und geht unter der Bahnunterführung hindurch. Bei der ersten Möglichkeit geht man nach links am „Tutzinger Keller“ vorbei und zurück zum Parkplatz.

kindgerechtes wandern

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour5 km
Höhenunterschied100 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterBereits im Jahre 1435 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, brannte das frühere Schäufleranwesen 1883 ab und es wurde daneben das heutige Forsthaus erbaut. Der Name „Ilkahöhe“

erinnert an die Fürstin Ilka von Wrede. Auf der eigentlichen Ilkahöhe, einer eiszeitlichen Endmoräne oberhalb des Forsthauses, war ihr zu Ehren ein kleines Tempelchen errichtet worden, das leider im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt und später abgebrochen wurde.
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte 1:50 000, Blatt Ammersee, Starnberger See, München Süd (BLVA)
VerkehrsanbindungÜber Starnberg weiter bis Tutzing am Westufer des Starnberger Sees. Im Ort rechts abbiegen und beim S-Bahnhof parken.
GastronomieForsthaus Ilkahöhe, Mo. und Di. Ruhetag (gilt nur für Restaurant; der Biergarten ist bei schönem Wetter täglich geöffnet), Tel. 08158/82 42, E-Mail: ilkahoehe@t-online.de, www.ilkahoehe.de; Tutzinger Keller, kein Ruhetag, Tel. 08158/80 27, www.tutzingerkeller.de
Tipps
Tipp In Tutzing bietet sich eine Schifffahrt auf dem Ammersee an. Der Weg ist das Ziel – unsere Kinder waren begeistert (www.ammersee- region.de).

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Robert Theml

Die schönsten Erlebnistouren für Zwergerl

Mit diesen Tourenideen bringen Sie Ihre Kleinen groß raus: 70 kurzweilige, erlebnisreiche Wanderabenteuer durch das Allgäu – für die komplette Familie

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema