Über den Panorama-Höhenweg an der Kampenwand

Schöne Forststraßentour mit einem lohnenden Ziel.
-Rolli: Nicht geeignet
-Rodel: Nicht geeignet
-Kinderwagen: Geeignet (Autor: Robert Theml)
7 km
50 m
1.00 h
Zwar ist die Steinlingalm auch zu Fuß von Hintergschwendt erreichbar, aber der einfachere Weg für die Kleinen ist der über den Panoramaweg vom Kampenwandhaus zur Steinlingalm. Die Aussicht ist zudem so lohnend, dass diese leichte Tour, die uns in etwa 25 Minuten bei nur 50 Höhenmetern zum Ziel führt, „genug für heute“ ist. Von der Bergstation der etwas in die Jahre gekommenen, aber dafür urgemütlichen und liebenswerten Kampenwandbahn gehen wir zunächst nach links über den breiten Weg zur Sonnenalm. „Alm“ ist für dieses massive Bergrestaurant zwar eine leicht untertriebene Bezeichnung, aber sie stellt dennoch einen lohnswerten Stopp für den Rückweg dar, wenn man noch nicht zurück ins winterlich graue Tal oder in den Alltag will und die Kleinen noch ein wenig auf den Wiesen neben der Alm spielen oder im Schnee toben wollen. Wir gehen nun zunächst weiter und links am Haus vorbei, ein paar Höhenmeter bergauf und nun stets dem Panoramaweg folgend zur Steinlingalm, welche wir bereits unmittelbar nach dem Passieren des Andachtskreuzes vor uns liegen sehen. Nach insgesamt etwa 25 Minuten haben wir unser Ziel dann auch schon erreicht. Der Rückweg erfolgt ebenfalls auf dem Panoramaweg.Alternative mit größeren Kindern Die zackige Kampenwand, neben dem Chiemsee das Aushängeschild des Chiemgaus schlechthin, lockt mit dem großen eisernen Gipfelkreuz (14 m hoch) als Tagesziel. Der Ostgipfel ist mit ein paar gesicherten Stellen gangbar gemacht und mit angeseilten größeren Kraxlern erreichbar. Wir folgen links haltend dem breiten Weg, der von der Steinlingalm hinauf zu den Felsen des Gipfels führt. Hier geht es zunächst links über ein paar Felsstufen durch die sogenannten „Kaisersäle“. Die Kaisersäle, eine kleine Schlucht, die den Zugang zum Gipfel sehr erleichtert, ist schon für sich eine spannende Kraxelei. Beim letzten Felsaufschwung wird es nun luftig – links leitet an einer ausgesetzten Passage ein Drahtseil zunächst einige Meter hinunter. Im Anschluss geht es dann nach rechts zum Gipfel, welchen man über eine Eisenbrücke erreicht.

kindgerechtes wandern

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour7 km
Höhenunterschied50 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterAm Europäischen Fernwanderweg Nr. 4 gelegen und leicht von der Bergstation der Kampenwandbahn aus erreichbar, kann es auf der Steinlingalm schon mal voll werden, aber manchmal ist ja auch der leichte Höhenweg das Ziel.
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte 1:50000, Blatt Chiemsee – Chiemgauer Alpen (BLVA)
VerkehrsanbindungAutobahn München–Salzburg (A 8) bis Ausfahrt Frasdorf. Über Aschau nach Hohenaschau und der Beschilderung zum Parkplatz an der „Kampenwandbahn“ folgen.
GastronomieBranderalm, Mitte Juni bis Ende September bewirtschaftet, kein Ruhetag, Tel. (Tal) 08663/625
Tipps
Tipp Das imposante Schloss Hohenaschau kann von Mai bis Oktober in einer etwa einstündigen Führung „erobert“ werden (www.aschau.de).
Höchster Punkt
Kampenwand (1669 m)

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Robert Theml

Die schönsten Erlebnistouren für Zwergerl

Mit diesen Tourenideen bringen Sie Ihre Kleinen groß raus: 70 kurzweilige, erlebnisreiche Wanderabenteuer durch das Allgäu – für die komplette Familie

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema