Über den Gangolfsberg zum Heidelstein

Breite Wegen und Pfade, schattenlose Borstgraswiesen und urwüchsiger Wald. Panoramablicke. (Autor: Norbert Forsch)
20 km
510 m
5.00 h
Vom Wanderparkplatz Schornhecke geradeaus auf breitem Weg mit grünem Winkel durch das Waldstück Schornhecke zur offenen Flur, hier links. Geradeaus, durch ein Waldstück, etwa 500m am Waldrand entlang zum Wegweiser. Rechts in den Wald und geradeaus auf breitem Weg in die Flur. Hinter der Linkskurve rechts auf dem Hauptweg bleiben und über das Hohe Polster, einen Bergrücken auf der Hochfläche der Langen Rhön. Zur scharfen Rechtskurve vor der Hochrhönstraße und links auf einen Pfad. Die Straße queren, kurz an der Straße zur Rother Kuppe entlang, dann einige Steinwälle querend durch die offene Flur zu einer Kreuzung mit Wegweisern. Rechts talwärts, über den Oberelsbacher Graben zu einem asphaltierten Querweg und links zur Thüringer Hütte.
Rechts ab, 20m bergan, dann links in den Wald. Gleich an folgender Gabelung rechts. Bergan, bergab, einen Forstweg queren und auf dem Naturlehrpfad den Gangolfsberg hinauf.
Bei den Ruinenresten der St.Gangolfskapelle rechts auf einen Pfad. Er führt erst über die Höhe, dann talwärts und biegt links ab. Nun auf gewundenem Pfad zu einem schmalen Querweg. Links und weiter bergab. Am folgenden Abzweig scharf rechts und an der Infotafel »Blockschuttwälder« und einem Aussichtspunkt vorbei. Beim nächsten Aussichtspunkt scharf links und auf steinigem, mit Geländern gesichertem Pfad bergab. Am Abzweig zum Teufelskeller, einer kleinen Höhle, und an der Basaltprismenwand vorbei. An folgender Kreuzung links, dann den Forstweg links versetzt queren und weiter in bisheriger Richtung zum Wanderparkplatz beim Schweinfurter Haus.
Rechts zur nahen Kreuzung und rechts auf einen breiten Forstweg, mit rotem Keil gegen die Spitze weiter. Am nächsten Abzweig rechts. Der Weg mündet schräg in einen breiteren Forstweg. Weiter in bisheriger Richtung stetig bergan. Linker Hand rauscht der schluchtartig eingeschnittene Elsbach. Nach etwa 1,25km einen breiten Forstweg queren und steiler bergan. Schließlich zum Elsbach hinab, über einen Steg, kurz den Gegenhang hinauf, dann rechts zur nahen Straße. Hier rechts, 500m zum Abzweig bei einem frei stehenden Haus und links. Nach 50m rechts auf den Pfad. Er begleitet eine Weile den Kiesweg zum Basaltsee, zieht dann nach rechts und durch ein Waldstück zu einer weitläufigen Kreuzung. Hier rechts, über den Wanderparkplatz Steinernes Haus hinweg und geradewegs am Basaltsee vorbei.
»Steinernes Haus« nannte man die mächtigen Basaltsäulen, die hier einst in den Himmel ragten. Sie wurden bereits vor Jahrzehnten zu kommerziellen Zwecken abgebaut. Übrig geblieben ist ein Loch, der heutige Basaltsee.
Vor der Straße nach Ginolfs rechts auf einen Pfad. Bergan über die Wiese und durch ein Waldstück. Erneut zur Straße und rechts auf einen Wiesenweg. Bergan, die Hochrhönstraße queren und über typische Hochrhönmatten Richtung Sendemast den Heidelstein hinauf. Ein Schild gebietet Einhalt und der Wanderweg knickt rechts ab. Durch ein Waldstück zum Rastplatz bei einem historischen Wegweiser. Hier rechts mit offenem rotem Tropfen an der Totengedenkstätte des Rhönklubs vorbei zum bereits sichtbaren Wanderparkplatz Schornhecke zurück.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour20 km
Höhenunterschied510 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktWanderparkplatz Schornhecke.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDiese abwechslungsreiche Tour führt durch die Lange Rhön zu den Basaltsäulen des Gangolfsberges. Die Lange Rhön ist ein Teilbereich der Hochrhön und eines der letzten Rückzugsgebiete für Birkhuhn, Schwarzstorch und Uhu. Ihre blumenreichen Borstgraswiesen gehören zu den bedeutendsten Deutschlands.
Beste Jahreszeit
KartentippTF-50-RH-Nord, »Rhön Nord« 1:50000, Hessisches Landesvermessungsamt; Fritsch Wanderkarte, »Die Rhön, Naturpark und Biosphärenreservat«, 1:50000; Kompass Wanderkarte, 1:50000, Blatt 762.
MarkierungenGrüner Winkel bis Schweinfurter Haus. Roter Keil gegen die Spitze bis Ehrenmal. Offener roter Tropfen bis Schornhecke.
VerkehrsanbindungDer Wanderparkplatz Schornhecke liegt an der Hochrhönstraße zwischen Bischofsheim und Schwarzem Moor.
GastronomieThüringer Hütte (Dienstag Ruhetag); Schweinfurter Haus (Montag Ruhetag); Kiosk am Basaltsee.
Unterkunft
Schweinfurter Haus.
Tourismusbüro
Infozentrum »Haus der Langen Rhön«, Unterelsbacher Str. 4, 97656 Oberelsbach, Tel. 09774/910260, www.biosphaere-rhoen.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Norbert Forsch

Rhön

Die schönsten Touren für jeden Anspruch durch die weitläufige, reizvolle Rhönlandschaft, zu sehenswerten Naturschauspielen und idyllischen Plätzen.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema