Über das Immenstädter Horn

Einfache Rundwanderung auf schmalen Steigen mit steilem Anstieg zu Beginn. Herrliche Ausblicke und eindrucksvolle Tiefblicke auf den Alpsee. (Autor: Bernhard Irlinger)
10 km
1000 m
4.00 h
Wir gehen links am Friedhof von Immenstadt vorbei und nehmen an der Weggabelung die rechts ansteigende Teerstraße (Wegweiser Hornweg nach Bühl, Horn). Nach ca. 150m rechts auf einen geteerten Weg (Wegweiser Hornweg, Horn) und nach kurzer Strecke wiederum rechts in einen schmalen Wanderweg (Wegweiser Hornweg, Horn). Nach wenigen Schritten steigen wir links (Wegweiser Horn) über den steilen Waldhang in engen Serpentinen hinauf. Weiter oben legt sich der Hang etwas zurück und der Weg führt uns zum herrlichen Aussichtspunkt auf der Kanzel (1166m). Nun über den Bergkamm und nach einem letzten Steilhang über einen breiten Rücken zu einer Forststraße. Auf ihr nach rechts (Wegweiser Immenstädter Horn), an einer scharfen Rechtskurve links auf einen schmaleren Forstweg (Wegweiser Immenstädter Horn) und nach wenigen Metern rechts auf einen Waldweg (Wegweiser Immenstädter Horn). Der wurzelige Weg führt uns ohne große Anstrengung zu einer kleinen Unterstandshütte, von der wir rechts nach wenigen Schritten das große Gipfelkreuz auf dem Immenstädter Horn (1489m) erreichen.
Vom Gipfelkreuz zurück zur nahen Unterstandshütte und an der Wegkreuzung geradeaus (Wegweiser Alpe Kessel, Rieder, Bühl). Über steile Bergmatten führt uns der Steig abwärts zu einer Wegkreuzung an der Kesselalpe. Wir halten uns rechts und wandern vorbei an Wasserfällen hinab zur großen Rabennestalpe. Danach auf das Alpsträßchen und an der folgenden Wegkreuzung rechts (Wegweiser Bühl, Alpsee). Vorbei an der Hochbergalpe bringt uns die Schotterstraße geradewegs zum Bühler Ortsteil Rieder hinab. Auf der Teerstraße rechts durch den Ort abwärts und am Rand von Bühl rechts in die Straße »Unterm Horn« (Wegweiser Hornweg nach Immenstadt). Nach 100m halten wir uns links und wandern geradewegs zu einem Bach, vor dem rechts ein schmaler Wanderweg abzweigt (Wegweiser Hornweg nach Immenstadt). Er führt uns durch urwüchsige Nagelfluhlandschaft kurz aufwärts und leitet uns schließlich im Auf und Ab durch die Nordhänge des Immenstädter Horns. Oberhalb von Immenstadt treffen wir auf unseren morgendlichen Aufstiegsweg, der uns in wenigen Minuten zu unserem Ausgangspunkt am Friedhof von Immenstadt hinabbringt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour10 km
Höhenunterschied1000 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktDer südlich des Bahnhofs am Ortsrand von Immenstadt gelegene Friedhof.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterTrotz der geringen Höhe bietet das Immenstädter Horn dank seiner vorgeschobenen Lage eine herrliche Aussicht. Hat man den steilen, aber schattigen Anstieg zu Beginn hinter sich gebracht, begeistert immer wieder der Tiefblick auf die tiefblaue Wasserfläche des Großen Alpsees.
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte 1:50000 des Bayerischen Landesvermessungsamtes, Blatt Allgäuer Alpen.
MarkierungenWanderwegweiser.
VerkehrsanbindungMit dem Auto auf der B308 zum Bahnhof von Immenstadt; Bahnstation.
GastronomieAlpe Rabennest, in Bühl am Alpsee und Immenstadt.
Unterkunft
In Immenstadt und Bühl am Alpsee.
Tourismusbüro
Gästeinformation Immenstadt, Tel. 08323/914176; www.immenstadt.de

Buchtipp

Bernhard Irlinger

Oberallgäu und Kleinwalsertal

40 abwechslungsreiche Touren für jedes Können durch das schöne Oberallgäu und das Kleinwalsertal. Mit vielen Tipps, Tourenkarten und Höhenprofilen.

zum Shop
Mehr zum Thema