Tuxer Hoher Riffler, 3231 m

Der Zillertaler Hohe Riffler übertrifft zwar die Meereshöhe des gleichnamigen Berges im Verwall um 60 m, aber mit dessen beherrschender Gestalt und Selbstständigkeit kann er nicht mithalten. (Autor: Richard Goedeke)
3 km
700 m
3.00 h
Vom Spannagelhaus südostwärts auf einem Steig zu einem schmalen Moränenrücken. Von dort hinauf zum Firnfeld unterhalb der Friesenbergscharte. Nun auf dem Firn unterhalb des niedrigen Grates links aufwärts bis unterhalb der Scharte P. 3009. Über Schutt dorthin und am blockigen Südwestgrat ansteigen bis zu steilerem Gelände. Nun schräg rechts ansteigend (Steigspuren, I) zum Südrücken und über diesen zum obersten Teil des Südwestgrates und zum Gipfel. Eine leichtere, wenn auch deutlich längere Variante bietet der Übergang über die Friesenbergscharte zum Friesenberghaus und der Steig von dort.

Hochtour
3000er Gipfeltour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour3 km
Höhenunterschied700 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktHintertux
EndpunktTuxer Hoher Riffler
TourencharakterNatürlich bietet sich an, von Hintertux aus mit der Bahn bis zum Ferner oberhalb vom Spannagelhaus zu fahren. Aber danach ist noch ein hübsches Stück zu steigen, immer weiter weg vom Trubel.
Hinweise
Siehe Tour 102 in Karte.
KartentippAV-Karte 1 - 25000, Blatt 35/1 Zillertal West; Freytag-&-Berndt-Karte 1:50000, Mayrhofen, Zillertaler Alpen WK 152.
VerkehrsanbindungMit Bahn und Bus oder Auto üppig ausgeschildert durch das Zillertal über Mayrhofen nach Hintertux (1500 m, Thermalbad, Talstation der Seilbahn mit Großparkplatz).
GastronomieSpannagelhaus (= Weryhütte, 2531 m, ÖTK, 58 Schlafplätze, bew. Juli–Sept., Tel. 0043/5287/707; hierher von Hintertux zu Fuß 3–4 Std.). Olpererhütte (2388 m, 56 Schlafplätze, bew. Juni–Sept., Tel. 0043/664/3706709, 11/2 Std.).
Tipps
Aussicht. Im Südwesten Gefrorene-Wand-Spitze, im Südosten der Zillertaler Hauptkamm mit Hochferner, Hochfeiler und Großem Möseler.
Informationen
Schwierigkeit. Insgesamt F (leicht), mit Kletterstellen I (leicht). Mühen: Bis zur Tuxer-Ferner-Hütte Seilbahn (80 mH tiefer das Spannagelhaus, siehe Olperer, zu Fuß von Hintertux 1100 mH, 3–4 Std.), Gipfelaufstieg 700 mH (2–3 Std.). Gefahren: Am Firn Vorsicht! Freuden: Ein bezüglich Mühen domestizierter Dreitausender, auf dem der Skizirkus immerhin schon fern genug ist, um ihn vergessen zu können. Karten: Klier, AVF Zillertaler Alpen, Bergverlag Rother, München.
Höchster Punkt
Tuxer Hoher Riffler, 3231 m
Unterkunft
Spannagelhaus (= Weryhütte, 2531 m, ÖTK, 58 Schlafplätze, bew. Juli–Sept., Tel. 0043/5287/707; hierher von Hintertux zu Fuß 3–4 Std.). Olpererhütte (2388 m, 56 Schlafplätze, bew. Juni–Sept., Tel. 0043/664/3706709, 11/2 Std.).
Mehr zum Thema