Trampolin mit Panorama

Leichte, angenehm schattige Tour.
-Rolli: Nicht geeignet
-Rodel: Geeignet
-Kinderwagen: Geeignet (Autor: Robert Theml)
2 km
200 m
1.00 h
Links (südlich) der Talstation der an schönen Tagen hoffnungslos überlaufenen Brauneck-Bergbahn führt eine einsame Forststraße mit der Beschilderung „Reiser Alm“ an den Talwiesen entlang und durch den Lahngraben in den Wald oberhalb der Talstation. Bald unterquert man die Brauneck-Seilbahn und gelangt an eine – ungefährliche – Bachdurchquerung, wenn man den kleinen Abzweig nach rechts zur Hütte liegen lässt und weiter auf der Forststraße bleibt. Das Durchschreiten, welches sowohl im Sommer wie auch Winter problemlos zu schaffen ist, ist für die Kleinen eine dankbare Abwechslung. Nach nicht allzu vielen Höhenmetern steht eine weitere, ebenso leichte Bachdurchquerung an. Schon bald nach diesen spannenden Einlagen gelangt man durch den schattigen Wald an die Terrasse neben der etwas versteckt gelegenen Reiser-Alm. Für die Skifahrer wurde eine Zufahrt von der nahe gelegenen Ski-Talabfahrt eingerichtet, sodass man die Ruhe, die hier trotz der Nähe zu einem der beliebtesten Münchner Hausberge herrscht, zumindest in den Sommermonaten genießen kann. Neben der Terrasse finden die Kleinen einen Sandkasten und ein großes Trampolin, auf dem man mit schönem Ausblick über Lenggries, geschützt von einem Netz, wahre Panoramasprünge machen kann. Zurück geht es dann auf der Schotterstraße, die unmittelbar vor dem Terrassenzugang bergab zu einer weiteren Schotterstraße führt, welcher wir nach rechts ins Tal zurück zum Parkplatz folgen. Für größere Kinder wird im Sommer auf den Übungshängen neben dem Bikepark Bullcart angeboten, eine Art modernes Seifenkistenrennen über die Grashänge neben der Bergbahn. Ein Besuch im Lenggrieser Hallenbad „Isarwelle“ oder dem deutlich größeren „Alpamare“ in Bad Tölz oder der Sommerrodelbahn auf dem Blomberg runden einen tollen Tag ab.Alternative, wer höher hinaus will Zwar muss man sich unter Umständen zweimal lange an der Bergbahn anstellen, aber der nicht kinderwagengeeignete Panorama-Rundweg, der an der Brauneck-Bergstation gut ausgeschildert beginnt, ist bei schönem Wetter und guter Sicht ein einprägsames Erlebnis. Für Kinder unter 6 Jahren aufgrund der teilweise ausgesetzten Passagen nicht geeignet.

kindgerechtes wandern

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour2 km
Höhenunterschied200 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDie Reiser-Alm ist eine, zumindest im Sommer, ruhig und versteckt gelegene Alm, die aufgrund der Brauneck-Bergbahn mit ausreichend Parkmöglichkeiten gesegnet ist. Seit der Anbindung an die Skiabfahrt ist es im Winter weitaus weniger ruhig.
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte 1:50 000, Blatt Bad Tölz, Lenggries und Umgebung (BLVA)
VerkehrsanbindungÜber Bad Tölz fährt man auf der B 13 Richtung Sylvenstein bis nach Lenggries. Hier verlässt man die Bundesstraße und folgt der Beschilderung zur Brauneck-Seilbahn. An der Talstation stehen zahlreiche Parkmöglichkeiten zur Verfügung.
GastronomieReiser-Alm, ganzjährig geöffnet, außerhalb der Skisaison Mo. Ruhetag, Tel. 08042/83 02
Tipps
Tipp Zwar ist an schönen Tagen die Brauneckbahn heillos überlaufen, der einstündige Gipfelrundweg aber ein optischer Hochgenuss (www.brauneck-bergbahn.de).
Höchster Punkt
Brauneck (1555 m)

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Robert Theml

Die schönsten Erlebnistouren für Zwergerl

Mit diesen Tourenideen bringen Sie Ihre Kleinen groß raus: 70 kurzweilige, erlebnisreiche Wanderabenteuer durch das Allgäu – für die komplette Familie

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema