Tölzer Hütte

Unschwieriger Hüttenzustieg, der überwiegend im Wald verläuft; die Route ist markiert und beschildert. (Autor: Siegfried Garnweidner)
9 km
932 m
4.00 h
Hüttenzustieg.
Vom großen Parkplatz geht man erst einmal ein Stück am Sträßchen ins Lecktal hinein und biegt an beschilderter Stelle nach links auf einen Steig ab. Er führt durch Laubwald im Wesentlichen gegen Norden den Wiesingberg hinauf. Bald öffnen sich im dichten Wald die ersten freien Blicke zu den markanten Felsenbergen um die Östliche Karwendelspitze, zum Wörner und zur Soierngruppe. Der beliebte Bergweg führt am Rastplatz auf 1357 Metern vorbei und dreht dann nach Osten. Weit über dem Pfandlochgraben gabelt er sich. Dort entweder rechts, durch eine steile, aber breite Rinne zum Marterl im Delpshals, wo auch die Tölzer Hütte steht. Man kann auch bei der Wegverzweigung links gehen und kommt über eine steile, stark besonnte Bergflanke in Kehren, zuletzt durch lichten Wald und über Weidewiesen zur Tölzer Hütte.
Zum Schafreuter.
Das Gipfelziel heißt Schafreuter oder Scharfreiter oder auch irgendeine Mischform dazwischen. So genau weiß das niemand. Nur die Höhe steht in der amtlichen Karte mit 2102 Metern unverrückbar fest, jedenfalls so lange, bis eine neue Vermessung durchgeführt wird. Und die Route, die für eine Dreiviertelstunde etwas Trittsicherheit verlangt, ist auch unbestritten. Sie führt von der Hütte den Markierungszeichen entlang nach Nordwesten durch Latschengebüsch, auf eine kurze Steiganlage und schon ist man am Gipfelkreuz. Retour geht es entweder entlang der Aufstiegsroute oder alternativ über den langen Nordwestrücken zur Moosenalm und von dort auf neuer Almstraße zur Oswaldhütte hinab.

Dauer: Auf: 2 1/2 Std. Ab: 2 Std.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour9 km
Höhenunterschied932 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktHinterriss 930 m,Parkplatz am Eingang ins Lecktal
EndpunktWie Ausgangspunkt.
TourencharakterEinst gab es viele Diskussionen um den Bau der Almstraße auf die Moosenalm, die schließlich auf bayerischem Boden von der Oswaldhütte zur Moosen am Schafreuter gebaut worden ist. Zugegeben, recht schön sieht dieser Fahrweg nicht aus. Mountainbiken kann man nicht, weil es zu steil ist, außerdem ist es verboten. Sommerfrischler haben also keinen Vorteil von dieser Baumaßnahme. Es sei denn, man bezeichnet das Weidevieh, das auf der Moosenalm döst, als solche, denn die haben sehr wohl einen Nutzen von der Straße. Der alte Almsteig zur Moosenalm war so steil und verwegen, dass immer wieder Tiere abgestürzt sind. Jetzt geht es mit sicherem Tritt zur Sommerfrische hinauf und wieder herunter. Auch Skitourengeher tun sich nun beim Anstieg zum Schafreuter wesentlich leichter. Das alles hat aber mit dem hier vorgestellten Zuweg zur Tölzer Hütte nichts zu tun, denn er führt wesentlich weiter im Süden auf den Berg, nämlich bereits auf Tiroler Landesgebiet. Dort ist nichts gebaut worden, dort ist die Welt noch einigermaßen in Ordnung.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass Wanderkarte 1:50000, Blatt 26 (Karwendelgebirge)
VerkehrsanbindungVon Vorderriß durch das Rißtal, an der Oswaldhütte vorbei, über die Staatsgrenze und zum Ausgangspunkt südlich der Weitgriesalm; ab Bahnhof Lenggries fährt in der Wandersaison ein Bergsteigerbus.
Tipps
Extratour. Eine alternative Gipfelroute führt von der Hütte zum Delpssee (1595 m) hinab und auf das 1908 Meter hohe Stierjoch hinauf. Von dort kann man über das Westliche und Östliche Torjoch (1818 m) zum Lerchkogelalm-Hochleger weitergehen und eventuell sogar noch zum Lerchkogel (1688 m) ansteigen.
Informationen
Hüttensteckbrief. Höhe: 1835 m, Erbaut: 1924, DAV-Sektion Tölz, Bewirtschaftet: von Mitte Mai bis Mitte Oktober, 12 Betten, 58 Lager, 20 Notlager offener Winterraum (4 Plätze), Telefon: +43(0)664/1801790.
Tourismusbüro
Vomp, Tel.: +43(0)5242/62616; www.tirol.at/vomp

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Heinrich Bauregger

Das große Hüttenwanderbuch

Dieses große Hüttenwanderbuch stellt alle bewirtschafteten Hütten in den Bayerischen Hausbergen vor, mit allen wichtigen Zustiegswegen.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema