Tegernsee – Schliersee

Leicht. Zu Beginn Ortsstraße, dann steiler Treppensteig, im oberen Teil guter, breiter Wanderweg, im Abstieg Wirtschaftswege. Höhenunterschied - 550 Hm im Anstieg wie im Abstieg. (Autor: Heinrich Bauregger)
12 km
550 m
3.00 h
Durch die Bahnhofstraße und die Neureuthstraße geht es zuerst zur Volkshochschule, wo rechts der steile Treppenweg zur Klinik Westerhof beginnt. Auf Fahrstraße weiter bis zum Waldrand, dann links auf dem Westerhofweg steil bergan. Bald münden der alte Sommerweg und der Bayernweg in die Route ein. Ein Stück weiter unterhalb der Neureuth tritt man aus dem Wald heraus auf eine Bergwiese und steigt auf Wiesenweg den Kamm hinauf zur bereits sichtbaren Gastwirtschaft mit der kleinen Kapelle nebenan. Von dort folgt man dem ausgeschilderten Weg ostwärts durch Wald zur Gindelalm, die am Rande einer Almwiese liegt. Ein Almfahrweg leitet durch Wald hinab in die Hennerer Au. Wir folgen ein Stück der Fahrstraße bis zum Ortsende von Breitenbach, wandern rechts am gleichnamigen Bach entlang, dann links über diesen, auf der Straße rechts und wieder links, über die Bahngleise am Freudenberg. Dort wieder links hinab und den rechts wegführenden breiten Weg links um den Sportplatz. 200 Meter dahinter rechts über eine Brücke und schließlich in die Ortsmitte von Schliersee.

Dauer - Anstieg zur Neureuth 1 1/2 Std., Übergang zur Gindelalm 1/2 Std., Abstieg nach Schliersee 1 1/2 Std.; insgesamt 3 1/2 Std.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour12 km
Höhenunterschied550 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterEine abwechslungsreiche Wanderroute verbindet die beiden Seen im Oberland – mit Einkehrmöglichkeiten auf der Neureuth und der Gindelalm.
Beste Jahreszeit
KartentippTK 1 - 50000 Mangfallgebirge (BLVA).
VerkehrsanbindungMit PKW - A8 bis zur Ausfahrt Holzkirchen, Landstraße nach Tegernsee. Parkplatz am Bahnhof oder am oberen Ende der Max-Joseph-Straße. Mit Bahn/Bus: Tegernsee ist Endstation der BOB. Rückfahrt von Schliersee mit Zug; Rückkehr nach Tegernsee mit dem RVO-Bus.
GastronomieNeureuthhaus, 1263 m (Mo. Ruhetag, zum Jahresende ein paar Wochen geschlossen; Gindelalm, 1242 m (drei Almhütten, bewirtschaftet von Juni bis Oktober; Übernachtung in Gindelalm II möglich).
Tipps
Im Kurgarten von Tegernsee ist das Olaf-Gulbransson-Museum, das dem Karikaturisten des »Simplizissimus« gewidmet ist. Außer November Di–So 14–18 Uhr geöffnet.
Unterkunft
Neureuthhaus, 1263 m (Mo. Ruhetag, zum Jahresende ein paar Wochen geschlossen; Gindelalm, 1242 m (drei Almhütten, bewirtschaftet von Juni bis Oktober; Übernachtung in Gindelalm II möglich).