Tatzelwurm – Brünnstein

Bis zum Brünnsteinhaus einfache Bergwanderung; Gipfelumgehung auf der Westseite ebenfalls völlig problemlos; Dr.-Julius- Mayr-Weg (Klettersteig) hingegen wesentlich anspruchsvoller, d. h. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Übung im Felsgelände absolute Voraussetzung; großartiger Gipfelausblick, insbesondere auf den Wilden Kaiser. (Autor: Bernd Riffler, Heinrich Bauregger)
13 km
850 m
5.00 h
Ein viel benutzter Brünnstein-Anstieg beginnt beim Gasthaus Zum feurigen Tatzelwurm (764 m), das von Bayrischzell aus auf der Sudelfeldstraße bzw. B 307 oder von Brannenburg bzw. von Oberaudorf aus zu erreichen ist. Beim Gasthaus folgt man dem Wegweiser zum Wasserfall, passiert zunächst das Naturspektakel der herabstürzenden Wasser, marschiert anschließend von einem Großparkplatz in Richtung Brünnstein weiter und steigt südostwärts über die Schoißeralm und auf Waldwegen zum solide bewirtschafteten Brünnsteinhaus (1360 m) auf.
Hier trennt sich die Schar der Gipfelaspiranten in die Kraxler und in die weniger abenteuerlustigen Bergwanderer. Wer sich die Direttissima des Klettersteigs zutraut, begibt sich von der Bergwirtschaft in wenigen Minuten auf einem Waldsteig zum Felsabbruch des Gipfelstocks, durchschreitet eine 25 m hohe, kaum mannsbreite Felsspalte und steht nach weiteren 30 Min. kurzweiliger Kraxelei auf dem höchsten Punkt. Wer hingegen den Nervenkitzel und das luftige Vergnügen ausschlägt, erklimmt den Brünnsteingipfel (1619 m) auf der Westumgehung, die keinerlei Gefahren mit sich bringt und auch für die Kletterer als Abstiegsvariante empfohlen werden darf. Der Rückweg vom Brünnsteinhaus zum Gasthaus Tatzelwurm entspricht dem Hinweg.
Drei weitere Varianten seien genannt. Man kann auch von Mühlau/ Dörfl südwestlich von Oberaudorf über die Rechenau zum Brünnsteinhaus hinaufwandern, oder vom Berggasthaus Rosengasse südöstlich von Bayrischzell (Anfahrt über B 307/Abzw. 1 km vor Gasthaus Tatzelwurm) über die Seeon- und Himmelmoosalmen. Ein weiterer Brünnstein-Anstieg beginnt bei Wall an der Straße von Oberaudorf zum Tatzelwurm und führt zunächst südwärts nach Buchau, dann südwestlich zur Geißgretl und zum Brünnsteinhaus.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour13 km
Höhenunterschied850 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktGasthaus Tatzelwurm (764 m) Wanderparkplatz westlich oberhalb an der B 307 (Sudelfeldstraße)
EndpunktGasthaus Tatzelwurm (764 m) Wanderparkplatz westlich oberhalb an der B 307 (Sudelfeldstraße)
TourencharakterDer Brünnstein zwischen Bayrischzell und Oberaudorf ist zwar nur bescheidene 1619 m hoch, dafür aber dank seiner separaten Lage ein exquisiter Aussichtsgipfel, der insbesondere mit den faszinierenden Nahblicken auf die zerklüftete »Kaiser«-Kette seinen Besuch in jeder Weise lohnt.
Beste Jahreszeit
KartentippTopogr. Karte LVG 1:50000, Mangfallgebirge; Kompass Wanderkarte 1:50 000, Nr. 8 Tegernsee – Schliersee.
MarkierungenBestens beschilderte Bergwege.
VerkehrsanbindungAutobahn München – Salzburg, Ausf. Irschenberg, B 72 Miesbach, B 307 Schliersee – Bayrischzell, Sudelfeldstraße; Autobahn München – Salzburg, Inntalautobahn Richtung Kufstein, Ausfahrt Oberaudorf, Tatzelwurmstraße.
GastronomieGasthaus Tatzelwurm, Brünnsteinhaus (nahezu ganzjährig bewirtschaftet).
Unterkunft
Im Brünnsteinhaus und in Bayrischzell und Oberaudorf.
Tourismusbüro
Kuramt Bayrischzell, Kirchplatz 2, 83735 Bayrischzell, Tel. 08023/648, Fax 1034, Internet: www.bayrischzell.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Bernd Riffler, Heinrich Bauregger

Oberbayerische Hausberge

Bernd Riffler und Heinrich Bauregger führen zu den bewährten Lieblingszielen in den Münchner Haus- und Familienbergen, aber auch zu den weniger bekannten Gipfelzielen.

Jetzt bestellen