Wandern mit Kinderwagen

Spazieren gehen im Landschaftspark Riem

Leichte Spazierwege im Park. Geeignet für: Rolli, Laufrad, Buggy, Schlittschuhe, Rodel (Autor: Robert Theml)
Ausgehend von der U-Bahn Messe-West bzw. dem Einkaufszentrum Riem Arcaden passiert man durch den westlichen oder östlichen Durchgang das Einkaufszentrum und folgt nun dem Weg nach Süden. Zunächst geht man an dem Wald – man könnte ihn Stadtwald nennen – vorbei und dann entlang einer großen Wiese. Nun gilt es die wenig befahrene Stockholmstraße zu überqueren, bevor man nach weiteren etwa 100 Metern den am nördlichen Rand des Parks gelegenen Fußgänger-Highway (ein breiter Boulevard, der zwischen Siedlung und Park verläuft) erreicht.

Zum Riemer See

Wir stoßen weiter geradeaus in den Park vor und biegen erst nach etwa 150 Metern nach links ab. Dass der Park von Geraden geprägt ist, wird einem spätestens hier mehr als deutlich. Bald passieren wir zur Linken einen Spielplatz, den die Großen natürlich sofort ausprobieren müssen. Nach der Schiebepause geht es geradeaus weiter und so erreicht man ohne große Mühe den BUGA-See.

Dieser ist ein Badesee, was man sich an kühlen Tagen von Westen her kommend, wo man zuerst auf die Schilfflächen und eventuell die Enten- oder Schwanfamilien trifft, nicht so recht vorstellen kann. Über die Brücke erreichen wir die andere Uferseite des Sees und gehen weiter Richtung Osten (nach links), um den See zu umrunden. Am östlichen Kiesstrand angekommen, geht es nach Norden (nach links). Wir steuern nun direkt auf den Rodelhügel zu und erklimmen diesen, um zumindest ein wenig gewandert zu sein. Nachdem wir den Hügel wieder verlassen haben, halten wir uns Richtung Westen, steuern auf die Häuser zu und erreichen so wieder den bereits beschriebenen Boulevard südlich der Häuser.

Pause an einem außergewöhnlichen Spielplatz

Linker Hand sieht und hört man schon bald einen Spielplatz in wenigen Metern Entfernung. Sind größere Kinder dabei, muss eine weitere Pause eingelegt werden. Der sehr schöne Spielplatz, der u. a. mit einem Wasserbereich aufwarten kann, weicht von der Ausstattung so vollkommen von bisher bekannten innerstädtischen Spielplätzen ab, dass es für Klein, aber auch Groß eine Freude ist, hier zu verweilen. Zurück zum Boulevard und weiter nach Westen passiert man schon bald einen mit zahlreichen blauen Netzen und einer Art Piraten-Ausguck ausgestatteten weiteren Spielplatz, der jedoch erst für Kinder ab etwa vier Jahren geeignet ist. Im Anschluss geht es weiter auf dem Boulevard zurück zu dem Punkt, an dem wir zu Beginn den Park betreten haben. Hier biegen wir rechts ab und kommen so zurück zum Auto oder der U-Bahn.

Kinderwagen-geeignet; kindgerecht

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour5 km
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
StartortMünchen
Endpunkt
TourencharakterMünchens jüngster Park, besser bekannt als BUGA-Gelände
Beste Jahreszeit
VerkehrsanbindungÜber die A 94 München– Passau bis zur Ausfahrt Messe/Riem. Weiter Richtung Messegelände. Findet man oberirdisch bei den Hauptstraßen keinen Parkplatz, braucht man es im Neubaugebiet Riem erst gar nicht zu versuchen. Die Tiefgarage unter dem Einkaufszentrum Riem Arcaden ist dann die (zweit-)beste Wahl nach der U-Bahn.
GastronomieEinkehrmöglichkeit in den Gastronomiebetrieben des Einkaufszentrums Riem Arcaden
Informationen
Mit größeren Modelleisenbahn-begeisterten Kindern in das Miniland in Heimstetten (www.miniland.de).
Tourismusbüro
Tourismusamt der Landeshauptstadt München, Sendlinger Str. 1, 80331 München, Tel. 089/23 30, E-Mail: tourismus@muenchen.de
Mehr zum Thema