Sonnenkopf, 1712 m, Schnippenkopf, 1833 m

Höhenwanderung über der östlichen Illerterrasse Fast ausschließlich Bergwege, teilweise steil, am Heidelbeerkopf auch steinig, bei Nässe rutschig. (Autor: Dieter Seibert)
8 km
870 m
4.00 h
Von der Sonnenklause auf den Sonnenkopf (1712 m) Vom Ende der öffentlichen Straße wandern wir auf dem geteerten Forstweg am Waldrand kurz empor, biegen nach rechts über die Brücke ab und gelangen in zwei langen Serpentinen zum Beginn der freien Weidehänge. Gleich dort geht es schräg links aufwärts, dann durch Wald mit mächtigen Fichten zu den Mattenhängen. Über sie steigt man weit empor, dann kurz durch recht steilen Fichtenwald. Es folgt eine Schneise, in der ein Hüttchen mit Brunnen liegt, durch die man auf den Nordgrat mit seinen weiten Ausblicken gelangt. Über den Rücken kommen wir zum Gipfel (herrliche Flora in den linksseitigen Hängen, die nicht beweidet werden). Von hier ist auch ein direkter Abstieg nach Westen möglich. Übergang zum Schnippenkopf (1833 m) und Abstieg Vom Sonnenkopf wandern wir in den nahen flachen Sattel hinab. Nungeht es entweder nach rechts mit einigem Auf und Ab im Wald um den Heidelbeerkopf herum oder sehr steil und steinig auf diesen 1767 m hohen Gipfel hinauf und wieder hinab in den folgenden Sattel. Auf und rechts neben dem Grat, am Schluss steil, kommen wir auf den weiträumigen Schnippenkopf. Für den Abstieg läuft man ein Stück am Grat entlang zum Südeck. Nun ist es am kürzesten, wenn man gleich auf schlechten Pfadspuren längs der Geländekante zu einem kleinen Sattel im Westen hinabsteigt. Im Anschluss wandert man wieder auf einem deutlichen Steig über die Halden in einem Bogen zur Entschenalpe und auf der etwas unangenehmen, geteerten Forststraße steil und weit hinab, bis sie in 1160 m Höhe nach links umbiegt. Hier halten wir uns geradeaus auf dem Fußweg durch Wald und über Lichtungen zurück zur Sonnenklause. Tipp - Anhänger des Allgäuer Panoramaweges und Konditionsstarke fahren aus dem Gebiet von Bad Hindelang mit der neuen Bahn zur Bergstation (1310 m) hinauf, überschreiten das Imbergerhorn (1656 m) zum Straußbergsattel, umgehen das Sonthofnerhörnle westlich, wandern über die drei Sonnenköpfe und steigen schließlich an der Geißalpe vorbei nach Reichenbach ab. Die gesamte Unternehmung dauert etwa 7 Std.; Buslinien gibt es von Sonthofen nach Bad Hindelang und nach Reichenbach. Mit Familie und Kindern Mit größeren Kindern kann man den Sonnenkopf (1712 m) besteigen. Der beste Zugang ist über die Mautstraße von Altstädten zum Altstädter Hof (1290 m) und von dort auf Forststraßen und Bergwegen in 1 1/2 Std. auf den kreuzgeschmückten Gipfel. Für Familien mit kleinen Kindern eignet sich besonders der Spaziergang am Hinanger Wasserfall vorbei zur Sonnenklause (knapp 1 Std.).

Dauer - Gesamtgehzeit 4 3/4 Std. Auf den Sonnenkopf 2 Std. Übergang zum Schnippenkopf knapp 1 Std. Abstieg vom Schnippenkopf knapp 1 3/4 Std.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied870 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktSonthofen (743 m), Kreisstadt und Zentrum des Illertals. Aus dem Süden der Stadt nach Altstädten und auf der Durchgangsstraße bis oberhalb von Hinang. Hier über die Überführung und noch etwa 2 km zum Ghs. Sonnenklause (1040 m, kleiner Parkplatz).
TourencharakterDie östliche Illerterrasse begleitet ein relativ sanfter Bergkamm mit viel Fichtenwald, in den jedoch manch schöne Lichtung eingeschnitten ist. So verlaufen – erstaunlicherweise – der Aufstieg zum Kamm und die Wanderung über dessen drei Gipfel weitgehend in freiem Gelände mit sehr schönen Fern- und Tiefblicken. Um Gebietsfremde ein wenig zu verwirren, nennt man den äußersten der drei Gipfel Sonnenkopf, man fasst aber auch den gesamten Kamm als »Sonnenköpfe« zusammen.
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte des Bayerischen Landesvermessungsamt 1 - 50000, Blatt Allgäuer Alpen.
VerkehrsanbindungAuf der Allgäu-Autobahn zum Dreieck Allgäu, dann auf der A 980 zur Ausfahrt Waltenhofen und auf der B 19 zur Ausfahrt Sonthofen Nord. Oder mit der Bahn von Kempten nach Sonthofen, dann mit dem Bus über Altstädten nach Hinang und in 40 Min. zu Fuß zur Sonnenklause.
GastronomieUnterwegs keine Möglichkeit, beim Ausgangspunkt die Sonnenklause, Ghs. in Hinang, Altstädten, Sonthofen.
Höchster Punkt
Sonnenkopf (1712 m) Heidelbeerkopf (1767 m) Schnippenkopf (1833 m)
Unterkunft
Wie Einkehr.
Tourismusbüro
Touristinfo Sonthofen, Rathausplatz 1, 87527 Sonthofen, Tel. 08321/615291, E-Mail: info@sonthofen.de.
Mehr zum Thema