Siebenhüttenalm

Breite, ausschließlich flache Forststraße. (Autor: Robert Theml)
4 km
50 m
0.00 h
Gegenüber der Einfahrt zu dem kleinen Wanderparkplatz überquert man die Weißach-Brücke und folgt der flachen, breiten Forststraße geradeaus leicht links in Richtung Siebenhüttenalm. Die Abzweigung wenig später nach rechts zur Königsalm (nicht kinderwagengeeignet) lässt man ebenso liegen wie bald darauf den linken Abzweig zur Fischzucht und Wildbad Kreuth. Man geht stets gerade rechts der Weißach auf dem flachen Weg bis man nach insgesamt etwa 20 Minuten Gehzeit auf der anderen Flussseite bereits die Siebenhüttenalm sieht und hört. Bereits aus der Ferne sehen die gemütlichen Bänke unter den großen Bäumen rund um die Alm sehr verlockend aus. Nun sind es nur noch wenige Meter und eine lang gestreckte Linkskurve und man gelangt an eine kleine Brücke. Ist der Abstieg zur Brücke mit Kinderwagen oder Rollstuhl zu holprig, geht es noch einige Meter weiter auf der Forststraße, um auf dem Fahrweg zur Alm zu gelangen. Andernfalls geht es jedoch gleich hier links über die Steine zur Brücke und über diese zum Almgelände mit der gemütlichen Terrasse. Bei den Almbesuchern fällt auf, dass diese mit Kindern oder mit Fahrrad unterwegs sind. Die Kinder können hier nicht nur am Bach spielen, sondern auch auf der Terrasse in Sichtweite der Eltern am Brunnen ausgiebig sämtliche Kleidungsstücke nass plantschen und die Radfahrer müssen fast keine Steigung bewältigen, um auf der schönen Alm zu rasten.
Die Auswahl auf der Karte ist zwar beschränkt, aber es findet doch jeder etwas Leckeres und auch das Bier schmeckt in der gemütlichen Atmosphäre gleich doppelt so gut. Nach dem obligatorischen Kuchen geht es dann entweder auf dem Hinweg wieder zurück (für Rollstuhlfahrer) oder beim Hinterausgang der Alm durch das Gatter neben den Tischen und über die Wiese neben der Weißach auf dem kleinen, aber dennoch kinderwagengeeigneten Fußweg zurück Richtung Norden.
Dieser Weg führt nach einer kurzen Steilpassage zum Hochuferweg und damit zum Gasthaus Altes Bad. Kurz vor dem Gasthaus geht man auf der breiten Forststraße links bergab zu den Forellenteichen. Nicht ohne die Forellen in den Teichen bestaunt zu haben, geht es weiter an den Teichen entlang. Nach der Brücke erreichen wir wieder den Weg, den wir zu Beginn der Tour rechts vom Parkplatz gekommen sind.

kindgerecht kinderwagen-geeignet

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour4 km
Höhenunterschied50 m
Dauer0.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDie Siebenhüttenalm ist eine kleine Schönwetter-Jausenalm, die romantisch in einer Kehre unter großen Biergarten-Bäumen liegt. Spielmöglichkeiten bietet auch die Weißach in der Nähe.
Beste Jahreszeit
KartentippTopographische Karte 1 - 50000, Blatt Mangfallgebirge (BLVA).
VerkehrsanbindungAutobahn München–Salzburg (A 8) bis Ausfahrt Holzkirchen. Über Gmund und Tegernsee weiter Richtung Achensee. 950 m nach dem Abzweig links nach Wildbad Kreuth befindet sich links ein kleiner Parkplatz.
GastronomieSiebenhüttenalm, geöffnet Mai bis Ende Okt., Di. Ruhetag. Gasthaus Altes Bad, Wildbad Kreuth, ganzjährig geöffnet.
Tipps
Im Tal von Kreuth können Kinder baden und auf einen Spielplatz gehen. Die Wallbergbahn ist eine weitere Attraktion.
Informationen
Höhe 836 m. Rolli Für Rollstuhlfahrer gut geeignet. Rodel Zum Rodeln ist die Strecke zu flach.
Höchster Punkt
Blaubergkopf (1787).
Tourismusbüro
Kurverwaltung, Adrian-Stoop-Str. 20, 83707 Bad Wiessee, Tel. 08022/86030, Fax 08022/860330, E-Mail: info@bad-wiessee.de, www.bad-wiessee.de.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Robert Theml

Die schönsten Wanderungen mit Kinderwagen

37 idyllische und zugleich leichte Touren zu den gemütlichsten Hütten in den Bayerischen Hausbergen.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema