Schneebiger Nock, 3358 m

Der zweithöchste Berg der Gruppe ist auch etwas für Leute, die im Hochgebirge noch nicht so versiert sind. Steigen muss man/frau jedoch viel. (Autor: Richard Goedeke)
4 km
1650 m
6.00 h
Von der Hochgallhütte auf einem Steig südwärts, am Tristenöckl rechts vorbei und das Tal des Tristenbaches queren (Leiter, Brücke). Danach am westlichen Rand der Moränen des Schneebiger-Nock-Ferners, teils auch auf diesem, hinauf und bei 2800 m Höhe rechts zum Nordgrat. Daran über Blockwerk zu einer Schulter (3054 m). Über den Firnrücken zum Vorgipfel und auf luftigem Blockgrat und Firnschneide zum Gipfel.

Hochtour
3000er Gipfeltour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour4 km
Höhenunterschied1650 m
Dauer6.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktRein
EndpunktSchneebiger Nock
TourencharakterErste am Gipfel waren Erzherzog Rainer, H. Wurmbrand, G. Weiß, G. Auer und H. Oberarzbacher am 6. Oktober 1866.
Hinweise
Siehe Tour 112 in Karte.
KartentippTabacco-Karte 1 - 25000, Blatt 035 Ahrntal, Rieserfernergruppe.
VerkehrsanbindungVon Bruneck über Sand in Taufers ins Reintal nach Rein (auch »Rain«, 1595 m, Parkplatz am Ausgang des Bacherntals).
GastronomieHochgallhütte (2276 m, CAI Roma, 70 Schlafplätze, bew. Juli–Sept., Tel. 0039/0474/672550).
Tipps
Aussicht. Im Nordosten Hochgall und Wildgall, im Nordwesten das Durreck, im Norden östliche Zillertaler mit Napfspitze und Raucheck, im Süden jenseits des Pustertals die Pragser Dolomiten.
Informationen
Schwierigkeit. Insgesamt F (leicht), mit Kletterstellen I (leicht). Mühen: Hüttenzustieg 680 mH (2 Std.), Gipfelaufstieg 1080 mH (3–4 Std.). Gefahren: Der etwas luftige Gipfelgrat wird im Sommer früh blank und verlangt dann für eine sichere Begehung Steigeisen. Ansonsten ist dies ein recht friedlicher Berg – solange das Wetter gut ist. Bei Gewitter ist er besonders blitzgefährdet, dann nix wie weg von den Graten! Freuden: Prächtiger Aussichtsberg zwischen Zentralalpen und Dolomiten. Spezialführer: Beikircher, AVF Rieserfernergruppe, Bergverlag Rother, München 1983.
Höchster Punkt
Schneebiger Nock, 3358 m
Unterkunft
Hochgallhütte (2276 m, CAI Roma, 70 Schlafplätze, bew. Juli–Sept., Tel. 0039/0474/672550).
Mehr zum Thema