Schloss Linderhof und die Brunnenkopfhäuser

Durch Lindenwald zum königlichen Refugium einer schönen Bergtour: Wandert man zu den hoch über dem Lindertal gelegenen Brunnenkopfhäusern, wird man kaum vermuten, dass die kleinen
Gebäude auf eine königliche Geschichte zurückblicken. 1856
ließ der bayerische König Maximilian II. Joseph die Hütten errichten
und sein Sohn, König Ludwig II., weilte hier oft, um zur
Jagd zu gehen. (Autor: Michael Pröttel)
20 km
1780 m
4.00 h
Das Schloss im
Lindertal ließ König
Ludwig II. von 1874–
1878 an der Stelle des sogenannten
Königshäuschens
seines Vaters Max
II. erbauen. Es ist das
kleinste der drei Schlösser
Ludwigs, dafür jedoch
das einzige, das
ganz vollendet wurde. Linderhof gilt zudem als das Lieblingsschloss
des Königs, da er sich imLindertal amhäufigsten aufhielt.
Eine besondere Attraktion des Schlosses ist das Tischlein-deckdich.
Ein Tisch des Speisesaals konnte durch eine raffinierte Mechanik
nach unten in die Küche gelassen werden. Dort wurde er
gedeckt und in Handarbeit wieder nach oben gekurbelt. Dieses
muss sehr anstrengend gewesen sein, da Ludwig gerne Menüs
mit bis zu neun Gängen verspeiste. Besonders reizvoll sind auch
die Parkanlagen, in die Ludwig ein Becken mit einer zweiundzwanzig
Meter hohen Fontäne, eine Terrassenanlage mit kleinem
Venustempel, einen Neptunbrunnen mit Kaskade sowie einen
Maurischen Kiosk und eine Venusgrotte integrieren ließ.
Vor oder nach der Schlossbesichtigung sollte man den Tagesausflug
ins Lindertalmit der schönen Halbtagestour zu den Brunnenkopfhäusern ergänzen. Am westlichen Ende des Parkplatzes beginnt
hinter einer Brücke der gut beschilderte Weg. Entlang eines
Baches geht es zunächst gemächlich bergan und zu einer Verzweigung.
Man überquert den Bach und stößt auf eine Forststraße, die
man ebenfalls überquert, um dem Karrenweg gegenüber zu folgen.
Man kommt an einer Holzhütte vorbei und gewinnt auf vielen
gut angelegten Serpentinen stetig an Höhe. Schließlich wird
der Wald lichter und der Ausblick auf die gegenüber liegenden
Ammergauer Gipfel wird immer freier. Zuletzt wieder recht flach
quert der Fahrweg zu den schön gelegenen Brunnenkopfhäusern
hinüber. Bevor man dort einkehrt, lohnt noch die Besteigung des
nur ca. 10 Minuten entfernten Brunnenkopfes. Der Gipfelanstieg
beginnt direkt neben der Hütte auf einem Pfad, der entlang eines
Bergrückens nach Westen
hinaufführt. Zuletzt erleichtert
ein Drahtseil die letzten
Meter auf dem felsigen, ausgesetzten
Grat zum Gipfelkreuz.
Der Abstieg erfolgt auf demselben Weg.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour20 km
Höhenunterschied1780 m
Dauer4.00 h
Ausgangspunkt Linderhof (943m)
Endpunkt Linderhof (943m)
TourencharakterWandert man zu den hoch über dem Lindertal gelegenen Brunnenkopfhäusern, wird man kaum vermuten, dass die kleinen
Gebäude auf eine königliche Geschichte zurückblicken. 1856
ließ der bayerische König Maximilian II. Joseph die Hütten errichten
und sein Sohn, König Ludwig II., weilte hier oft, um zur
Jagd zu gehen. Der Märchenkönig scheint sich am Brunnenkopf
in die wunderschönen Ammergauer Alpen verliebt zu haben,
denn er ließ ab 1874 am Fuße der Brunnenkopfhäuser das
Schloss Linderhof erbauen.
Beste Jahreszeit
VerkehrsanbindungMit dem Auto auf der A95 und die B2 bis Oberau; hier nach rechts auf die B23 Richtung Oberammergau; nach Ettal nach links in Richtung Reutte und der Beschilderung folgend zum Parkplatz (gebührenpflichtig) von Schloss Linderhof. Mit dem Zug von München mit Umsteigen in Murnau nach Oberammergau und weiter mit dem Bus 9622 zum Schloss Linderhof
GastronomieBrunnenkopfhäuser (DAV, 1602m), Tel. 0175/654 01 55, geöffnet Mai–Okt
Tipps
Rundtour Wer die Wanderung zu einer Rundtour verlängern möchte, kann für den Abstieg über das Pürschlinghaus (auch August-Schuster- Haus) wählen. Hierzu geht man ca.600Meter auf demselben Weg zurück und folgt dann nach links der Beschilderung. Ein schöner Höhenweg führt in immer derselben Höhenlage nach Osten. Kurz bevor man das Pürschlinghaus erreicht, zweigt nach rechts der markierte Abstieg über die Kälber Alm zurück nach Linderhof ab. Für die Variante sind zusätzlich 2.30Std. einzuplanen.
Informationen
Schloss Linderhof, geöffnet 01.04.–15.10. Mo–So 9–18Uhr, 16.10.–31.03. Mo–So 10–16Uhr, Tel.08822/92 03-49, www.schlosslinderhof.de