Rundweg zum Kloster Fürstenfeld

In Bruck steht eine der schönsten Barockkirchen Bayerns eine lohnende, aber anstrengende Wanderung mit einigen leichteren Steigungen; längere Streckenabschnitte führen durch schönen Wald. Für Kinderwagen nicht geeignet. (Autor: Susanne Strasser)
15 km
222 m
3.00 h
Auf der Bahnhofstraße gehen wir in südlicher Richtung die 2 km lange Strecke zum Ort Schöngeising und weiter geradeaus auf der Amperstraße. Auf der Brucker Straße (links) und der Kirchstraße (rechts) kommen wir zur Kirche und zu den Amperstegen, die wir überqueren. Etwas weiter südlich, beim Wasenmeister, wandern wir rechts hinauf in den Wald, auf der Höhe wieder nach links und weiter durch den Forst, dann auf der Fahrstraße nach Holzhausen. Hinter dem Ort folgen wir noch ein Stück der Fahrstraße und biegen dann in Höhe des Weilers Neuried nach links auf einen Feldweg in nordöstliche Richtung ein. Nun wandern wir am Rand der waldigen Amperleiten entlang und erreichen den Ortsteil Engelsberg von Fürstenfeldbruck. Zur Klosteranlage (Abstecher) sind es nur wenige Schritte unter den Bahngleisen hindurch. Unser Weg setzt sich vor der Bahn nach links auf der Zellhofstraße in südwestlicher Richtung durch die Amperauen fort. Bei einem Flußbogen, der nahe an die Straße heranführt, verlassen wir den Waldrand und gehen auf einem Kiesweg durch offene Flur zum Gut Zellhof und weiter zum Wasenmeister, wo wir auf die Route des Hinwegs stoßen und ihr zum S-Bahnhof zurück folgen.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour15 km
Höhenunterschied222 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDie Kreuzwallfahrt von Holzhausen war eine der ältesten der Umgebung. Die Kirche Hl. Kreuz geht zurück auf ein Gotteshaus, das die adelige Dame Kepahild 764 bauen und 770 von Bischof Arbeo weihen ließ. Um 1250 wurde der frühere Holzbau durch ein Steingebäude ersetzt, das wiederum um 1400 abgebrochen und in spätgotischem Stil neu gebaut wurde. 1697 wurde die Kirche barockisiert, 1832 teilweise romanisiert.
Beste Jahreszeit
Markierungengrüner Ring.
VerkehrsanbindungAbfahrt ab München - alle 20/40 Minuten. Fahrzeit: 34 Minuten. Fahrpreis: 3 Zonen/6 Streifen, Tageskarte Gesamtnetz. Rückfahrt: S8 ab Schöngeising (Abfahrt alle 20/40 Min­uten; Fahrpreis: 3 Zonen/6 Streifen).
GastronomieFürstenfeldbruck - Klosterstüberl (B); Schöngeising: Zum unter'n Wirt, Zur Post (B).

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Der offizielle MVV Freizeitführer

Handlicher MVV-Wanderführer mit 50 familienfreundlichen und bestens aufbereiteten Wanderungen rund um München. Inklusive vieler nützlicher Tipps.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema