Rundwanderung zur Hefteralm

Rundwanderung mit mäßig steilem Anstieg. (Autor: Michael Pröttel)
8 km
450 m
2.00 h
Man folgt von der Bushaltestelle am westlichen Ortsein- gang von Grassau aus der Hauptstraße in Richtung Ortszentrum und biegt am Rand einer Wiese nach rechts ab (Wegweiser »Pie- senhausen«). Scho¨n geht es am Ortsrand entlang nach Su¨den. Nun folgt man dem geteerten Weg bis zu einer Kreuzung. Hier ge- hen wir wieder rechts und somit auf einem breiten Erdweg auf den Wald zu (Wegweiser »Grassauer Almen, Nr. 47«). Am Wald- rand gehen wir den Wegweisern folgend nach links. Der Weg steigt leicht bergan. Bei der na¨chsten Weggabelung halten wir uns weiter halb links in Richtung »Grassauer Almen« und gehen u¨ber eine Bru¨cke. Direkt dahinter gehen wir rechts und folgen einem steileren Fußweg weiter bergan. Wir stoßen bald auf einen breite- ren Weg und folgen diesem nun wieder flacher nach rechts. Bei der na¨chsten Abzweigung verlassen wir den breiten Weg nach links (verblasster Wegweiser »Grassauer Almen« bzw. »Berggast- hof Staffner Alm«). Der Weg wird flacher und sto¨ßt auf eine breite Almstraße, der man nach rechts folgt.Der bisherige Anstieg durch schattigen Bergwald wird nun nach einer guten Stunde mit einem aussichtsreichen Mittelteil belohnt. Nach einem Gatter ge- hen wir weiter gerade-aus in Richtung »Hufna- gel Alm, Hefter Alm«. Scho¨n flach geht es wei- ter zur Hufnagelalm und an dieser rechts vor- bei. Hinter der Alm fol- gen wir geradeaus der Beschilderung »Hefter Alm, Rottau, Grassau«. Wir wandern links an der ersten Alm vor- bei. Der Weg wird kurz zu einem Wiesenpfad, bevor er uns wie- der in den Wald hineinfu¨hrt. Im Fru¨hsommer und im Herbst, wenn das Gras kurz ist, bietet sich der oberhalb befindliche Wie- senru¨cken als scho¨ner Rastplatz an. Wir stoßen kurz darauf auf ei- nen Fahrweg und folgen diesem nach links zur Hefteralm.Nach der Einkehr wandert man rechts am Brotbackofen vorbei, geht durch ein Gatter und wieder in den Wald. Wir stoßen auf ei- nen Querweg, hier geht man nach rechts Richtung »Grassau«. In immer demselben angenehmen Gefa¨lle geht es nun ein langes Stu¨ck im Wald bergab. Schließlich wird ein frei gelegener Bauern- hof erreicht. An dessen Parkplatz gehen wir gleich nach links (Wegweiser »Panoramaweg«), steigen u¨ber einen Weidezaun und folgen dem Wiesenpfad bis zu einem weiteren Wegweiser. Hier gehen wir nach links und in den Wald hinein. U¨ber einige Stufen erreichen wir eine Weggabelung und gehen hier nach rechts Rich- tung Grassau. Der scho¨ne Waldweg endet schließlich am ehemali- gen Bergbad von Grassau, das heute ein Biotop darstellt. Von hier aus geht es auf geteertem Weg zum Ausgangspunkt zuru¨ck.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied450 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortGrassau
AusgangspunktBushaltestelle am Ortsanfang von Grassau
Endpunkt Bushaltestelle am Ortsanfang von Grassau
Tourencharakter Leichte Almtour oberhalb von Grassau
Beste Jahreszeit
KartentippUK L 7 »Chiemsee und Umgebung«, 1 - 50 000, Bayerisches Landesvermes- sungsamt
VerkehrsanbindungVon Mu¨nchen Hbf. mit dem Zug nach Prien und weiter mit RVO-Bus 9505 in Richtung Grassau und gleich beim Ortsbeginn an der Bus- haltestelle »Kucheln« aus- steigen. Ku¨rzeste Fahrzeit 1 - 30 Std. Eine weitere Ver- bindung besteht von U¨ber- see aus mit RVO-Bus 9586. Ku¨rzeste Fahrzeit 1:45 Std. Dieser Bus fa¨hrt nur im Sommer, aktuellen Fahrplan beachten! Ru¨ckreise: Eben- falls mit Umsteigen in Prien oder U¨bersee zuru¨ck nach Mu¨nchen.
GastronomieHefteralm, geo¨ffnet von Mitte Mai bis Anfang Oktober, kein Ruhetag, www.hefteralm.de
Tourismusbüro
Tourist-Info Grassau, Kirch- platz 3, 83224 Grassau, Tel. 08641/697 96-0, E-Mail: hallo@grassau.info, www.grassau.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Pröttel

Die schönsten Wanderungen mit dem Bayern-Ticket

Stressfrei und umweltfreundlich ins oberbayerische Alpenvorland: Die 35 schönsten Wanderungen mit dem DB-Bayernticket präsentiert Ihnen dieser Führer.

Jetzt bestellen