Rundwanderung auf Herrenchiemsee

Waldreiche Inselrundtour auf breiten Wegen mit schönen Aussichtsmöglichkeiten auf den See und die Kampenwand. (Autor: Michael Pröttel)
7 km
90 m
3.00 h
Von der Anlegestelle der Herreninsel aus folgen wir dem linken Weg, der uns parallel zum Ufer zuerst über eine Wiese, dann in den Wald führt. Dieser ist zunächst geteert, wird dann aber zu einem breiten Erdweg. Bald queren wir eine breite Allee, die genau auf die Rückseite des Schlosses Herrenchiemsee zuläuft. Wir gehen weiter geradeaus bis an die Südostspitze der Insel, wo eine nette Bucht mit Blick auf die Chiemgauer Bergwelt zu einer kleinen Pause einlädt (30Min.). Der breite Weg führt danach ein kurzes Stück durch den schönen Buchenwald bergan. Wir gehen an einer Gabelung links und bei der danach folgenden Abzweigung geradeaus. Unser Weg verläuft nun parallel zum steil abfallenden Südufer der Insel.
Bei der nächsten Kreuzung entscheiden wir uns für den linken Weg und erreichen bald einen schönen Pavillon an der Südwestspitze der Insel. Von hier aus hat man eine gute Aussicht auf die Kampenwand (1 Std.). Weiter dem breiten Weg nach Norden folgend, geht man an zwei Weggabelungen immer geradeaus. Bald erreichen wir den unvollendeten Apollobrunnen, der den von Westen her kommenden großen Kanal landschaftsgestalterisch abschließt. Hier wenden wir uns nach rechts und bekommen zum ersten Mal das stolze Schloss mit den davor sprudelnden Springbrunnen zu Gesicht. Über einen Kiesweg erreichen wir die schönen Blumenrabatten, dann den Brunnen Latona, Fama und Fortuna und schließlich den Eingang des Schlosses Herrenchiemsee (1:30Std.). Die Schlossführung sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Im Preis von 6,50€ ist die Besichtigung des Museums ebenfalls enthalten.
Nach der Besichtigung (2:15 Std.) gehen wir zum Apollobrunnen zurück und wenden uns nach Norden. Wir setzen unseren Weg auf der breiten Kiesstraße fort, die direkt zu den Wirtschaftshäusern und dem alten Domstift der Insel führt. An der Anlage angekommen, folgen wir an einer Linkskurve rechts dem Schild »Altes Schloss«, das wir – sowie die dazugehörende Gaststätte – kurz danach erreichen (3 Std.). Man hat nun die Qual der Wahl zwischen einem Besuch des Schlossmuseums (wechselnde Ausstellungen) oder einer Erfrischung im Biergarten. Von dessen Terrasse hat man einen schönen Blick auf die Fraueninsel; wenige Schritte unterhalb von dem Gasthof befindet sich die Bootsanlegestelle.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour7 km
Höhenunterschied90 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBootsanlegestelle Herrenchiemsee.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterFast alle Besucher der Herreninsel gehen schnurstracks auf dem kürzesten Weg von der Bootsanlegestelle hinüber zum berühmten Schloss. Um einen ganzheitlichen Eindruck von dieser mit 2,15 km2 größten Insel des Chiemsees zu bekommen, empfehle ich vor der Besichtigung die unten beschriebene Rundtour. Am Südufer liegen zwei sehr schöne Plätze, von denen man eine gute Aussicht auf den See und die dahinter aufragende Kampenwand hat. Das berühmte Schloss besucht man dann im Rahmen einer Führung. Im Jahr 1873 kaufte König Ludwig II. die Insel und begann sein wohl wichtigstes Bauprojekt: der Nachbau der Schloss- und Gartenanlagen von Versailles, der einstigen Residenz des Sonnenkönigs Ludwig XIV.
Beste Jahreszeit
KartentippTouristenkarte Chiemsee und Umgebung, 1:50000, Bayerisches Landesvermessungsamt.
MarkierungenKeine.
VerkehrsanbindungMit dem Auto von München auf der A8 bis Ausfahrt Bernau. Von hier nach Prien und am ersten Kreisel rechts dem Schifffahrtsschild folgen bis zum Großparkplatz an der Bootsanlegestelle. Mit dem Zug direkt nach Prien und hier weiter mit der Chiemseebahn zur Anlegestelle.
GastronomieGastwirtschaft bei den Wirtschaftshäusern der Insel.
Unterkunft
Gästehaus Schwarz, Am Roseneck 30, 83209 Prien, Tel. 08051/4424, Fax 08051/64275, E-Mail: info@gaestehaus-schwarz.de; Scheckhof, Schmieding 1, 83209 Prien, Tel. 08051/2278, Fax 08051/64201.
Tourismusbüro
Kur- und Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11, 83209 Prien am Chiemsee, Tel. 08051/6905-0, Fax 08051/76905-40, E-Mail: info@tourismus.prien.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Pröttel

Chiemgau

Spannende Touren für jeden Anspruch und dazu jede Menge Bade- und Wasserspaß – der Chiemgau bietet die perfekten Urlaubsvoraussetzungen.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema