Rund um den Carolafelsen

Anspruchsvolle Tour auf gut begehbaren Wegen, mit Ausnahme der steilen Auf- und Abstiege; fantastische Aussichten. (Autor: Tassilo Wengel)
Wir starten bei der Brücke am Beuthenfall und folgen dem breiten Weg in den Dietrichsgrund (Markierung roter Querstrich). Nach 10 Min. biegen wir nach rechts und gehen auf einem leicht ansteigenden Weg bis zum Abzweig. Dort folgen wir dem Wegweiser Bloßstock, Markierung roter Querstrich, nach links und steigen wenige Meter zum Fuß des Bloßstock auf. Ein bequemer, wenn auch schmaler Weg zieht sich am Fuß einer imposanten Kletterwand entlang zum Unteren Affensteinweg. Er bietet rechts malerisch zerklüftete Sandsteinfelsen und nach links schöne Ausblicke zum Wildensteiner Wald mit dem Neuen Wildenstein (337 m) und anderen Erhebungen. Auf bequemem Waldweg wandern wir bis zu einer Treppe mit Holzsprossen (Wegweiser Frienstein, Kleiner Winterberg, grüner Querstrich) und steigen aufwärts. Am Friensteinflössel, das allerdings kein Trinkwasser bietet, vorbeigehend, erreichen wir nach kurzem Anstieg einen breiten Weg (blauer Querstrich) mit Wegweiser zum Großen Winterberg und den Schrammsteinen.
Variante: Nach links führt ein Abstecher zum Großen Winterberg (40 Min., Markierung blauer Querstrich). Wir halten uns rechts und genießen vom Plateau den großartigen Blick auf Fluchtwand, Schwarzes Horn und die Lehnsteigtürme, alles beliebte Kletterfelsen. Wir wandern der Markierung blauer Querstrich folgend weiter und kommen nach 10 Min. zu einem linker Hand abwärts führenden Abzweig. Dort starten wir einen Abstecher zum Carolafelsen (Wegweiser 10 Min., ohne Markierung), denn die Aussichten zählen zu den schönsten im Elbsandsteingebirge.
Nach diesem Fest fürs Auge geht es zurück, beim erwähnten Abzweig nach rechts abwärts (blauer Querstrich) bis zur nächsten Kreuzung, wo wir dem Wegweiser Kleiner Dom (gelber Querstrich) folgen. Beim Domerker reicht der Blick auf die Schrammsteine, den Falkenstein, Hohe Liebe sowie die Szenerie um den Kleinen Dom und das Sandloch. An einer Gabelung im Sandloch finden wir den Wegweiser Beuthenfall (grüner Punkt) und wandern über den Dietrichsgrund zum Ausgangspunkt am Beuthenfall.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied100 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBeuthenfall.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDie Aussicht vom Carolafelsen gehört zu den schönsten im Elbsandsteingebirge. Auch der obere Affensteinweg beeindruckt wegen seiner grandiosen Aussicht. In unmittelbarer Nähe ragen von der Witterung gerundete Felsen auf, die beliebtes Klettergebiet sind.
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte 1:25 000 mit Wanderwegen, Blatt 45 Landesvermessungsamt Sachsen.
MarkierungenRoter Querstrich, grüner Querstrich, blauer Querstrich, grüner Punkt, gelber Querstrich.
VerkehrsanbindungVon Bad Schandau durch das Kirnitzschtal in Richtung Hinterhermsdorf bis zum Beuthenfall.
GastronomieGasthaus Beuthenfall.
Tipps
Der Beuthenfall. Durch Aufstau des Wassers mit Rasenstücken und Steinen wurde der Beuthenfall – ein natürlicher Wasserfall – 1850 von einem Hausler aus Lichtenstein künstlich verstärkt. Später wurde die primitive Stauvorrichtung durch verstärkte Holzschütze verbessert. An dieser Stelle gab es früher schon einen kleinen Rastplatz, seit 1870 steht das Gasthaus.
Unterkunft
Im Kirnitzschtal: Neumannmühle, Tel. 035974/50565, Fax 035974/50199; Pension Felsenmühle, Tel. 035974/50088, Fax 035974/50089; Gasthof Lichtenhainer Wasserfall, Tel. 035971/53733, Fax 035971/57780; Hotel Forsthaus, Tel. 035022/5840, Fax 035022/584-188; Pension & Gasthaus Mittelndorfer Mühle, Tel. 035022/5850, Fax 035022/58550.
Tourismusbüro
Fremdenverkehrsamt Altendorf, Sebnitzer Straße 2, 01855 Altendorf, Tel. 035022/42774, Fax 035022/50371; Touristinformation im Bahnhof Bad Schandau, Am Bahnhof 6, 01814 Bad Schandau, Tel. 035022/41247, Fax 035022/44376, Internet www.badschandau.de

Buchtipp

Tassilo Wengel

Sächsische Schweiz

Inmitten von schroffen Felsszenarien und rauschenden Wäldern in der Sächsischen Schweiz wandern: Tassilo Wengel stellt dafür wunderschöne Touren vor.

zum Shop
Mehr zum Thema