Rheinwaldhorn – Piz Adula, 3402 m

Beeindruckende Ausblicke bis zur Poebene. (Autor: Richard Goedeke)
5 km
2550 m
5.00 h
Im Tal hinauf (oder mit größerer Höhendifferenz von Dangio direkt) zur Capanna Adula CAS und Steig weiter hinauf zur Capanna Adula UTOE.
Von der Capanna Adula UTOE Steig zur Moräne des Vadrecc di Bresciana. Über Moränenkamm und Gletschervorfeld in weitem Bogen unter der Grauhorn-Südwand durch und über den Gletscher (Spalten) empor. Zuletzt über den breiten Nordwestrücken zum Gipfel.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour5 km
Höhenunterschied2550 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktParkplatz Compietto
EndpunktRheinwaldhorn – Piz Adula
TourencharakterDie mächtige Pyramide südlich vom Ursprung des Valser Rheins wird auch als Piz Valrein bezeichnet. Die erste Besteigung erfolgte 1864 durch die wegen ihrer Taten im Mont-Blanc-Gebiet bekannten Briten A. W. Moore und Horace Walker mit dem Führer Jakob Anderegg.
Hinweise
Siehe Tour 1 in Karte.
KartentippLKS 1 - 50000, Blatt 266 Valle Leventina
VerkehrsanbindungVon der Bahn- und Autobahnachse Como – Sankt Gotthard bei Biasca abzweigen und über Torre – Dangio – Aquila nach Olivone. Von hier Sträßchen über die Staumauer Luzzone und durch einen 600 m langen Tunnel zum Parkplatz Compietto am Staudamm (1707 m).
GastronomieCapanna Adula CAS (2012 m, CAS Ticino, 34 L, Jan.–Dez., Tel. 0041/91/8721532). Capanna Adula UTOE (2393 m; 100 L, Mai–Okt., Tel. 0041/91/8721675)
Tipps
Aussicht. Tiefblicke in die Täler des Tessin, im Westen Berner Alpen.
Informationen
Schwierigkeit. Insgesamt F (leicht), Gletscher. Mühen: Hüttenaufstieg vom Parkplatz Compietto 650 mH (3 Std.), von Dangio 1500 mH (4 Std.). Gipfelaufstieg 1050 mH (3 Std.). Gefahren: Ein recht friedlicher Gletscher, aber Vorsicht ist trotzdem immer ratsam. Freuden: Ausblicke bis zur Poebene. Spezialführer: Hunzicker, SAC Clubführer Bündner Alpen 2.
Höchster Punkt
Piz Adula, 3402 m
Unterkunft
Capanna Adula CAS (2012 m, CAS Ticino, 34 L, Jan.–Dez., Tel. 0041/91/8721532). Capanna Adula UTOE (2393 m; 100 L, Mai–Okt., Tel. 0041/91/8721675)

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Richard Goedeke

Die hohen 3000er der Alpen

Es muss nicht immer ein 4000er sein – folgen Sie dem Alpenspezialisten Richard Goedeke auf oft einsame und anspruchsvolle Gipfel über 3500 Meter

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema