Reuttener Bergbahn

Bergwanderwege. Der Anstieg auf die Gaichtspitze und das Hornbergl erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Übergang von der Bergstation zur Gehrenalpe auf dem gut angelegten Alpenrosenweg. (Autor: Heinrich Bauregger)
6 km
231 m
1.00 h
Die Reuttener Bergbahn erschließt ein weites Wandergebiet über dem Lechtal. Von der Bergstation aus gibt es gut erreichbare Gipfelziele wie die Gaichtspitze oder die Gehrenspitze. Beliebt ist der aussichtsreiche Übergang auf dem Alpenrosenweg zur Gehrenalpe. Im Bereich der Bergstation sind die Runde über den Hahnenkamm und der großflächige Alpenblumengarten interessant. Oder wie wäre ein Test des ersten alpinen Barfußwanderwegs in Tirol? Die Bergbahn veranstaltet im Sommer auch Sonnenaufgangsfahrten mit Almfrühstück sowie Sonnenuntergangsfahrten mit Bauernbüffet.
Auf den Hahnenkamm.
Von der Bergstation (1733 m) folgen wir dem breiten Anstiegsweg hinauf zum Hahnenkamm (1938 m), der dank der vorgeschobenen Lage hervorragende Aussicht bietet. Vom Sendemast am Gipfel wandern wir in Richtung Süden und kehren in einem Linksbogen über die Höfener Alm zurück zur Bergstation. Auf das Hornbergl.
Von dem oben beschriebenen Weg ist das Hornbergl in einem kurzen Abstecher zu ersteigen.
Auf die Gaichtspitze Die anspruchsvollere Gaichtspitze steuern wir von der Kammhöhe des Hahnenkamms an. Am Fuß des Gipfelaufbaus halten wir uns links und steigen über den Ostgrat zum Gipfel.
Abstieg über die Cillyhütte zur Talstation Von der Bergstation wandern wir in einem Linksbogen auf Bergwanderweg in zehn Minuten hinab zur Höfener Alm, wo wir auf der Terrasse den Talblick genießen können, dann folgen wir dem ausgeschilderten Weg hinab zur Cillyhütte (1600 m). Über Bergwiesen und durch Wald auf dem markierten Weg (Mark.-Nr. 418) weiter bergab, bei den folgenden Wegverzweigungen links. Wir unterqueren die Seilbahn und steigen in Kehren auf dem teilweise steilen Weg hinab zur Talstation. Übergang zur Gehrenalpe.
Von der Bergstation folgen wir dem ausgeschilderten Alpenrosenweg im Rechtsbogen um einen Kammausläufer des Hahnenkamms herum und wandern nahezu eben hinüber zur Lechaschauer Alpe (1660 m), von der ein leichter Wanderweg hinab zur Talstation führt. Wir folgen dem Weg bis unter die mächtig aufragende Gehrenspitze und gehen bei der Wegverzweigung oberhalb der Waldgrenze rechts haltend weiter zur Gehrenalpe (1611 m). Abstieg zur Talstation.
Von der Gehrenalpe folgen wir dann dem ausgeschilderten Weg über Bergwiesen und anschließend durch Wald über die Enzianhütte zum Weiler Wald und dort links haltend zurück zur Talstation der Reuttener Bergbahn.

Dauer.
Zum Alpenblumengarten 10 Min. Runde über den Hahnenkamm 1 Std. Anstieg auf die Gaichtspitze über den Hahnenkamm
1 3/4 Std. Anstieg auf das Hornbergl 20 Min. ab Bergstation. Übergang zur Lechaschauer Alpe 3/4 Std., von dort zur Gehrenalpe
Min.; Abstieg ins Tal 1 1/2 Std. Direkter Abstieg von der Bergstation zur Talstation
1 1/2 Std.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour6 km
Höhenunterschied231 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktHöfen, Talstation der Reuttener Bergbahn
EndpunktHöfen, Talstation der Reuttener Bergbahn
TourencharakterDie Reuttener Bergbahn (auch Hahnenkammbahn genannt) wurde 1957 als Kabinenbahn eröffnet; sie verbindet die Talstation (931 m) mit der Bergstation (1730 m) auf einer schrägen Länge von 2489 m als Pendelbahn, wobei die Kabinen je 3 Personen fassen. Die Fahrzeit beträgt je nach Auslastung
6–8 Min. Kapazität - 340 Pers./Std.
Beste Jahreszeit
KartentippBLVA, topografische Karte 1 - 50.000, Füssen und Umgebung.
VerkehrsanbindungAuto. Über Füssen (A 7) und Reutte nach Höfen; am Ortsanfang rechts ab und auf der Bergbahnstraße 1,2 km hinauf zur Talstation der Reuttener Bergbahn. Großer, gebührenfreier Parkplatz. Bahn/Bus. Mit der Bahn bis Reutte und weiter mit Bus über Höfen zur Talstation der Reuttener Bergbahn.
GastronomieRestaurant Hahnenkamm. bei der Bergstation (1733 m), bewirtschaftet während der Betriebszeiten der Bergbahn. Höfener Alm. (1660 m), bew. von Pfingsten bis Ende Okt., 30 Lager; Tel. 00 43/6 76/4 24 79 53. Lechaschauer Alpe. (1660 m), bew. von Pfingsten bis Ende Okt., 30 Lager; Tel. 00 43/6 76/424 79 53. Gehrenalpe. (1611 m), bew. ab ca. 25. Mai bis Ende Okt., 40 Lager; Tel. 00 43/6 64/1 63 41 16. Cillyhütte. (1600 m), privat, nahezu ganzjährig bew., 40 Betten und Lager; Tel. 0 43/56 72/6 44 31.
Tipps
Oberhalb der Bergstation der Reuttener Bergbahn – am Hahnenkamm – gibt es einen Alpenblumengarten mit über 500 einheimischen Blumen und Pflanzenarten. Das Alpinum hat eine Größe von 12 000 m2 und wurde 1976 angelegt. Hauptblütezeit ist von Juni bis Ende August. In einer erweiterten Schutzzone finden wir überdies etwa 400 der seltenen Zirben sowie 350 Lärchen. (10 Minuten Fußweg von der Bergstation).
Höchster Punkt
Gaichtspitze (1988 m), Hahnenkamm (1938 m), Hornbergl (1757 m).
Mehr zum Thema