Reiseralm

Etwas schattige Forststraßentour. Sie führt durch zwei spannende, aber sehr leichte Bachdurchquerungen. Abseits des Braunecktrubels weitgehend unbekannte Tour. (Autor: Robert Theml)
5 km
200 m
0.00 h
Links (südlich) der Talstation der Brauneck-Bergbahn, die an schönen Tagen hoffnungslos überlaufen ist, führt eine einsame Forststraße mit der Beschilderung Reiseralm an den Talwiesen entlang und durch den Lahngraben in den Wald oberhalb der Talstation. Bald unterquert man die Brauneckseilbahn und gelangt an eine ungefährliche Bachdurchquerung. Das Durchschreiten, welches sowohl im Sommer wie auch Winter problemlos zu schaffen ist, ist für die Kleinen ein spannendes Unterfangen. Nach nicht allzu vielen Höhenmetern steht eine weitere, ebenso leichte Bachdurchquerung an.
Schon bald nach diesen spannenden Einlagen gelangt man durch den schattigen Wald an die Terrasse neben der etwas versteckt gelegenen Reiseralm. Für die Skifahrer wurde 2005 eine Zufahrt von der nahe gelegenen Ski-Talabfahrt eingerichtet, sodass man die Ruhe, die hier trotz der Nähe zu einem der beliebtesten Münchner Hausberge noch herrscht, nur noch in den Sommermonaten genießen kann. Neben der Terrasse finden die Kleinen einen Sandkasten und ein großes Trampolin, auf dem man mit schönem Ausblick über Lenggries und geschützt von einem Netz wahre Panoramasprünge machen kann. Zurück geht es dann auf der Schotterstraße, die unmittelbar vor dem Terrassenzugang bergab zu einer weiteren Schotterstraße führt, welcher wir nach rechts ins Tal zurück zum Parkplatz folgen. Im Sommer wird hier auf den Übungshängen Bullcart angeboten, eine Art modernes Seifenkistenrennen über die Grashänge neben der Bergbahn. Ein Besuch im Lenggrieser Hallenbad Isarwelle oder dem deutlich größeren Alpamare in Bad Tölz rundet einen schönen Erlebnistag ab. Ein Abstecher zur Sommerrodelbahn auf dem Blomberg hat noch jedes Kind mit den Bergen versöhnt.
Alternative: Wer höher hinaus will
Gerade an schönen Herbsttagen ist der große Panoramaweg am Brauneck eine Überlegung wert. Zwar muss man sich zweimal unter Umständen lange an der Bergbahn anstellen, aber der Rundweg (nicht kinderwagengeeignet), der an der Brauneck-Bergstation gut ausgeschildert beginnt, ist bei schönem Wetter und guter Sicht ein einprägsames Erlebnis. Für Kinder unter sechs Jahren ist dieser Weg aufgrund der teilweise ausgesetzten Passagen nicht geeignet.

kindgerecht kinderwagen-geeignet rodeltour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour5 km
Höhenunterschied200 m
Dauer0.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDie Reiseralm ist eine, trotz ihrer Nähe zum Sommer- und Wintertourismusbetrieb am Brauneck, einsam und versteckt gelegene Alm. Aufgrund der Bergbahn ist die Alm mit ausreichend Parkmöglichkeiten gesegnet.
Beste Jahreszeit
KartentippTopographische Karte 1 - 50000, Blatt Karwendelgebirge (BLVA) oder Topographische Karte 1:50.000, Blatt Bad Tölz, Lenggries und Umgebung (BLVA).
VerkehrsanbindungÜber Bad-Tölz fährt man auf der B 13 Richtung Sylvenstein bis nach Lenggries. Hier verlässt man die Bundesstraße und folgt der Beschilderung zur Brauneckseilbahn. An der Talstation stehen zahlreiche Parkmöglichkeiten zur Verfügung.
GastronomieReiseralm, Tel. 08042/8302, ganzjährig geöffnet.
Tipps
In Lenggries gibt es lohnende Ziele für die Kids: Brauneck-Bergbahn, Bullcart, Freibad, Golf, Hallenbad Isarwelle, Hochseilgarten, Minigolf, Spielplatz. Auch Bad Tölz bietet so einiges: Freizeitbad Alpamare, Spielplatz, Minigolf und Sommerrodelbahn.
Informationen
Höhe 920 m. Rolli Nicht geeignet. Rodel Leichte und wenig bekannte Rodelstrecke.
Höchster Punkt
Brauneckbergbahn Bergstation (1500 m).
Tourismusbüro
Gemeinde Lenggries, Rathausplatz 1, 83661 Lenggries, Tel. 08042/50080, Fax 08042/500850, E-Mail: info@lenggries.de, www.lenggries.de.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Robert Theml

Die schönsten Wanderungen mit Kinderwagen

37 idyllische und zugleich leichte Touren zu den gemütlichsten Hütten in den Bayerischen Hausbergen.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema